DEL- Iserlohn: 1:2 gegen Mannheim: Iserlohn Roosters können sich erneut nicht belohnen

 

(DEL/Iserlohn) (Patrick Rüberg) Nach inzwischen acht knappen Niederlagen in Folge befinden sich die Sauerländer im freien Fall, das Minimalziel "Platz zehn" ist inzwischen wohl nur noch theoretisch erreichbar. Die Adler aus Mannheim machen das sechs-auswärts-Punkte-Wochenende perfekt. Nach dem Sieg bei Verfolger Düsseldorfer EG ging es 48 Stunden später weiter ins knapp 100 km entfernte Iserlohn zum Tabellenzwölften. Das Spiel war jedoch wesentlich enger, als die Grundvoraussetzungen erahnen ließen. Die Sauerländer boten eine über weite Strecken äußerst ansprechende Leistung und haben mit ihrem Rumpf-Kader dem Tabellenführer einiges abverlangt.

 

 DSC 6048

(Foto Patrick Rüberg)


 


Ins Spiel kamen die Iserlohner sehr bissig und hatten durch Youngster Lean Bergmann nach wenigen Minuten die erste hochkarätige Torchance. Im ersten Powerplay für die Roosters machte es Marko Friedrich dann besser. Nach schöner Vorarbeit durch Anthony Camara konnte er seinen ehemaligen Teamkollegen im Tor der Adler, Chet Pickard, überwinden. Ein völlig verdienter Führungstreffer für die Hausherren, die diesen knappen Vorsprung auch mit in die erste Drittelpause nehmen konnten.

 


 


 

 

Der Mittelabschnitt sollte soetwas wie die Vorentscheidung werden. Zwar stand es an dessen Ende unentschieden, 1:1- Kolarik konnte für die Gäste in der Schluss- Sekunde ausgleichen. Die Hausherren gingen jedoch derart fahrlässig mit ihren Chancen um, nutzten z.B. wie schon am Freitag in Köln eine doppelte Überzahl nicht und wussten auch mit den weiteren Überzahlsituationen einfach zu wenig anzufangen. Vor diesem Hintergrund und dem damit verbundenen Kräfteverschleiß, Jamie Bartman konnte erneut auf lediglich drei Reihen zurückgreifen, gingen die Kurpfälzer als moralische Sieger vom Eis.

Die sollte sich am Schlussabschnitt dann auch in Zahlen ausdrücken. Mannheim kam mit viel Schwung aus der Kabine und nahm Niko Hovinen, der einen guten Tag erwischte, gehörig unter Beschuss. Sinan Akdag war es dann, der nach vier Minuten zum 1:2 für die Gäste treffen konnte. Danach wurden die Mannen um Trainer Pavel Gross immer sicherer und boten den Hausherren kaum noch nennenswerte Chancen. Selbst spielten sie verhalten, sodass zunächst kein weiteres Tor in der Luft lag.
In den letzten sechs Minuten vor der Schlusssirene gab es noch zwei Powerplays für die Sauerländer, es blieb jedoch dabei, dass dies kein wirklicher Vorteil an diesem Nachmittag sein sollte. Es blieb beim knappen und unterm Strich glücklichen Sieg für den Tabellenführer.

Nach dem Spiel wurden die Roosters mit viel Applaus von ihren eigenen Anhängern verabschiedet, welche die gebotene Leistung zu würdigen wussten. Das ist sicherlich keine Selbstverständlichkeit und spricht für das feine Gespür der Fans, insbesondere vor dem Hintergrund dass dies die nun sechste Ein-Tor-Unterschied-Niederlage in Folge war und die Frustration im Sauerland entsprechend groß ist.
Mannheim enteilt derweil seiner Konkurrenz und hat nun bereits satte neun Punkte Vorsprung auf Meister München.

Iserlohn hat am kommenden Freitag erneut ein Heimspiel, die Panther aus Augsburg gastieren an der Callerbach- Talsperre. Liga-Primus Mannheim empfängt in der heimischen SAP-Arena die Berliner Eisbären.

 

 

-------------------------------------------------------------------
Spiel vom 06.01.2019


Iserlohn Roosters - Adler Mannheim  1:2 (1:1|0:0|1:2)

Tore:
1:0 |16.|Friedrich
1:1 |40.|Kolarik
1:2 |45.|Akdag
 
 
Zuschauer: 4.839

 

 

 

 



Iserlohn Roosters eishockey-online.com

Mehr Informationen über den Eishockey Club Iserlohn Roosters wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Iserlohn Roosters finden Sie in unser Galerie.

www.deutschlandcup.de – Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle WM´s, Olympischen Spiele der Männer und Frauen seit 1910.

 

 

 

Weitere DEL Eishockey News

DSC 5833
21. Januar 2019

DEL- Mannheim: 4:3 gegen Iserlohn! Die Adler mit Arbeitssieg - Roosters verkaufen sich teuer

(DEL/Mannheim) (Rüberg) Liga- Primus Mannheim gelang ein erneuter Heimsieg und konnte somit das Sechs- Punkte- Wochenende perfekt machen. Die Gäste… [weiterlesen]
draisaitl 20172018bank
21. Januar 2019

DEL - Weichenstellungen bei den Kölner Haien

(DEL/Köln) PM Die Kölner Haie haben wichtige Entscheidungen für die sportliche Zukunft getroffen. „Wir haben in den letzten Wochen eine sehr… [weiterlesen]
JodoinPM
21. Januar 2019

DEL - Ex-Eisbären-Coach Jodoin verstärkt das Trainerteam der Red Bull München

(DEL/München) PM Der Kanadier Clément Jodoin verstärkt ab sofort das Trainerteam des Deutschen Meisters Red Bull München. Nachdem Toni Söderholm seit… [weiterlesen]
20190120 kastner verletzt
20. Januar 2019

DEL - Kastner fehlt den Red Bulls wochenlang

(DEL/München) PM Der EHC Red Bull München muss mehrere Wochen auf Maximilian Kastner verzichten. Der Topstürmer in Reihen des Deutschen Meisters zog… [weiterlesen]
aev hafenrichter bremerhaven 20012019
20. Januar 2019

DEL - Augsburger Panther gewinnen enge Partie gegen Bremerhaven im Penaltyschießen

(DEL/Augsburg) (Christian Diepold) Die Augsburger Panther haben das Heimspiel des 41. Spieltag gegen die Fischtown Pinguins vor 5.296 Zuschauer mit… [weiterlesen]

 

 

 

tabellen

eho austria

dcup

eishockeybilder

onlineshop

transfers

 

Aktuelle Transfers

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sportwetten Online - Die besten Sportwettenanbieter - Test 2019

Gäste online

Aktuell sind 483 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen