Olympia 2018 - DEB Team verliert gegen Finnland, 18-jähriger Rookie Eeli Tolvanen glänzt mit 4 Punktespiel

 

(Olympia 2018/PyeongChang) (Christian Diepold) Die deutsche Eishockey Nationalmannschaft hat das erste Spiel bei den olympischen Winterspielen 2018 in PyeongChang gegen Finnland mit 5:2 (2:1|2:0|1:1) verloren. Die Treffer für das DEB Team erzielten Brooks Macek und Frank Hördler. Der Beste Spieler auf Seiten der Finnen war der 18-jährige Eeli Tolvanen der mit einem Tor und drei Vorlagen glänzte (4 Punkte).

 

eeli tolvanen imago32528757h klein

(Eeli Tolvanen mit 4 Punktespiel, Foto: imago/eishockey-online.com)

 


Marco Sturm vertraute im ersten Spiel bei den olympischen Winterspielen 2018 in PyeongChang im Tor auf den Münchner Goalie Danny aus den Birken, der heute seinen 33. Geburstag hatte, Timo Pielmeier nahm auf der Bank und Dennis Endras auf der Tribüne Platz. Am gestrigen Spieltag gab es gleich zwei Überraschungen. Die Slowakei besiegte OAR (Russland) und die Slowenen konnten sich mit einem 3:2 Sieg nach Verlängerung gegen die USA behaupten.

 

 

Finnland startete mit dem ersten Treffer nach nur drei Minuten im Powerplay durch Sapi Lepisto erfolgreich in das Olympiaturnier. Der Bronezmedailliengewinner von 2014 (Sochi) zählt auch dieses Jahr wieder zu den Favoriten und das DEB Team musste einen frühen Rückstand verkraften. Kurz nach der Führung gab es für die Finnen allerdings eine 2+2 Minuten Strafe (7.), nachdem Marcel Noebels von einem Stock im Gesicht getroffen wurde und in der Kabine genäht werden musste.

 

 

Deutschland konnte das Powerplay durch einen unhaltbaren Schuß des DEL Top-Torjäger Brooks Macek (26 Tore/München) mit dem 1:1 Ausgleich in der 9. Minute nutzen, die Vorlage dazu gab Christian Ehrhoff und David Wolf. Die Finnen spielten unbeeindruckt weiter druckvoll und waren meistens einen Schritt schneller als die Deutschen. Bei einem vermeindlichen Torraumabseits stocherte Pyorala Mika (16.) die Scheibe zur erneuten Führung ins DEB Tor. Mit diesem knappen Ergebnis ging es dann in die erste Drittelpause.

 


 


 

Im zweiten Drittel gab es für das DEB Team einige gute Möglichkeiten in Überzahl, die Beste davon hatte Gerrit Fauser, doch im Großen und Ganzen waren diese Chancen nicht zwingend genug. Ganz im Gegenteil die Favoriten aus Finnland, die in der 30. Minute den Pfosten trafen und dann innerhalb von nur 90 Sekunden zwei Mal zuschlugen. Der 18-jährige Stürmer von Jokerit Helsinki (KHL) Eeli Tolvanen erzielte im Powerplay (38.) das 3:1 und bereitete mit seinem dritten Punkt das 4:1 durch Lasse Kukkonen (39.) vor.

 

 

Der letzte Spielabschnitt begann für Deutschland eigentlich nach Plan. Nach weniger als zwei Minuten (42.) traf der 7-fache deutsche Meister (Eisbären Berlin) Frank Hördler nach einem Scheibenverlust der Finnen im eigenen Drittel zum 4:2. Mit dem Anschlusstreffer im Rücken erhöhten die Deutschen den Druck und versuchten noch weiter heranzukommen.

 

 

Danny aus den Birken zeigte in der 48. Minute bei einem Konter der Finnen seine Klasse und hielt sein Team im Spiel. Doch Finnland präsentierte sich als klarer Medaillienfavorit und traf zum dritten Mal bei nummerischer Überzahl (53.) durch Joonas Kemppainen und wieder gab die Vorlage der 18-jährige Round 1 Pick (NHL Draft 2017) der Nashville Predators Eeli Tolvanen mit seinem 4. Punkt im heutigen Spiel. Mit diesem Ergebnis ging die Partie dann zu Ende.  Das Team von Bundestrainer Marco Sturm trifft bereits morgen im zweiten Spiel in Südkorea auf den nächsten Medaillienanwärter Schweden um 13:10 Uhr.

 

 

Marco Sturm: "Es war insgesamt ein solider Auftritt von uns. Die Kleinigkeiten haben aber diese Partie entschieden. Wir haben zu oft auf der Strafbank gesessen und eine Top-Nation wie Finnland nutzt sowas sofort aus“.

 

 

15. Februar 2018 Olympia PyeongChang

Finnland - Deutschland 5:2 (2:1|2:0|1:1)

 

Tore:

1:0|03.|Lepisto Sami (Kontiola, Tolvanen) PPT

1:1|09.|Macek Brooks (Ehrhoff, Wolf) PPT

2:1|16.|Pyorala Mika (Lajunen)

3:1|38.|Tolvanen Eeli (Hartikainen, Kemppainen) PPT

4:1|39.|Kukkonen Lasse (Kontiola, Tolvanen)

4:2|42.|Hördler Frank

5:2|53.|Kemppainen Joonas (Tolvanen, Lepisto) PPT

 

 

Zuschauer

3.695

 

 


Pyeongchang 2018 Logo.svg

Die XXIII. Olympischen Winterspiele finden vom 9. bis 25. Februar 2018 in PyeongChang in Südkorea statt. Im Jahr 1988 trafen sich zum ersten Mal in der Olympia Geschichte die Athleten in Seoul zu den Sommerspielen. Die Olympischen Winterspiele finden nach 1972 (Sapporo) und 1998 (Nagano) erst zum dritten Mal in Ostasien statt. Zugleich gibt es in PyeongChang eine Premiere, da Süd- und Nordkorea zusammen mit einer vereinten Flagge auftreten.

 

 

 

 

Team deutschland olympia2018

 

 

Das TEAM DEUTSCHLAND nimmt in 15 Disziplinen mit insgesamt 154 Athleten an den Olympischen Winterspielen 2018 teil. Auch die deutsche Eishockey Nationalmannschaft der Herren ist vertreten, wohingegen die Eishockeymannschaft der Frauen die Qualifikation leider verpasst hat. Christian Ehrhoff ist mit seiner vierten Teilnahme an den Olympischen Spielen in der Disziplin Eishockey der erfahrenste Athlet.

 

 

 

 

 


 

Weitere DEL Eishockey News

uwe krupp 26022020 2
26. Februar 2020

DEL - "Kölle alaaf" 5:0 Sieg beim Krupp Debüt gegen Wolfsburg

(DEL/Köln) (Christian Diepold) Die Kölner Haie haben mit ihrem neuen Trainer Uwe Krupp die Niederlagenserie beendet und gegen die Grizzlys aus… [weiterlesen]
24. Februar 2020

DEL - Die Kölner Haie reagieren auf Krise: Uwe Krupp wird neuer Headcoach

(DEL/Köln) (ST) Kein Sieg in diesem noch recht jungen Jahr, ganze 17 Niederlagen in Folge, bedeuten Konsequenzen. Auf diese Bilanz reagierten die… [weiterlesen]
D75 6089
24. Februar 2020

DEL-Iserlohn: Roosters mit 4:3 gegen Bremerhaven dank gutem Überzahl- Spiel

(DEL/Iserlohn) (Rü) Fehlenden Charakter kann man der Truppe vom Seilersee wahrlich nicht nachsagen. Auch, wenn es tabellarisch nur noch um die… [weiterlesen]
HEI 0890 E Online
23. Februar 2020

DEL - Red Bulls verlieren enge Partie gegen Düsseldorf

(DEL/München) PM Der EHC Red Bull München unterliegt der Düsseldorfer EG vor 4.670 Zuschauern knapp mit 2:3 (2:1|0:0|0:2). Nach Toren von Yasin Ehliz… [weiterlesen]
G90F0512
23. Februar 2020

DEL - 48. Spieltag: Augsburger Panther bezwingen die Adler Mannheim mit 4:2

(DEL/Augsburg) (Hermann Graßl) Im Curt-Frenzel Stadion trafen am 48. Spieltag die Augsburger Panther auf den amtierenden deutschen Meister aus… [weiterlesen]

 

 

 

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 981 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen