Piraten verzweifeln an sich selbst

 

Bayernliga (Buchloe/PM) Es ist wie verhext! Der ESV Buchloe wird seine Heimschwäche einfach nicht los, und das obwohl das Heimspiel am Freitag gegen die Devils Ulm gar nicht im heimischen Stadion stattfand. Denn auf Grund der hohen Corona-Inzidenz im Ostallgäu musste die Buchloer Eishalle ab dem gestrigen Freitag für alle Veranstaltungen schließen, sodass das Spiel im benachbarten Türkheim stattfand.

 

buchloe 2015

( Foto eishockey-online.com / Archiv )

 


 

 

Doch auch dort konnte der ESV beim "Heimspiel in der Fremde" seine bisher so magere Heimbilanz nicht aufbessern. Gegen das Schlusslicht Ulm setzte es nämlich eine ärgerliche und sicher vermeidbare 1:2 (0:1, 1:0, 0:0) Niederlage nach Penaltyschießen. Hauptgrund dafür war wieder einmal eine katastrophale Chancenverwertung der Piraten, die am Ende den Sieg und zwei wichtige Punkte im Kampf um Platz acht kosteten.

 

 

Denn über das gesamte Spiel hinweg gesehen hatten die Buchloer klare Feldvorteile. Doch wieder fehlte es den Rot-Weißen an diesem Abend an der nötigen Durchschlagskraft vor dem gegnerischen Tor, in dem mit Maximilian Güßbacher aber auch ein überragender Rückhalt für die Ulmer im Kasten stand. So wurde der Gäste-Keeper schon in den ersten Minuten gut warmgeschossen. Und während die Gennachstädter demnach einen frühen Führungstreffer verpassten, gingen die Gäste mit dem ersten Torschuss in Front. Michael Wirz hatte Johannes Wiedemann mit einem platzierten Schuss zum 0:1 überwunden (5.), nachdem dem Angreifer zu viel Raum gelassen wurde. An Möglichkeiten zum Ausgleichstreffer mangelte es in der Folge bis zur ersten Pause nicht, doch Zählbares sollte nicht gelingen. Zu harmlos blieben die meisten Versuche der Freibeuter und wenn dann konnten sich die Ulmer im Notfall immer noch auf ihren Schlussmann verlassen.

 

 

Auch im Mitteldrittel änderte sich eigentlich nicht viel an diesem Bild. Die Buchloer blieben auf dem Türkheimer Eis die optisch überlegene Mannschaft, haderten aber ein ums andere Mal an der eigenen Effizienz vor dem Tor. Alles in allem blieb einfach zu viel Sand im Getriebe der ESV-Offensive. So vergaben Michal Petrak (31.) und Peter Brückner (33.) gleich zwei riesen Chancen, ehe schließlich auch noch das Aluminium im Weg stand. Als die Buchloer nach 34 Minuten dann in Überzahl agieren durften, schien der Bann endlich gebrochen, als Christian Wittmann den Puck zum 1:0 ins Tor beförderte. Da die Scheibe allerdings flach sofort wieder raussprang, übersah das Schiedsrichter-Trio den Ausgleichstreffer. Aber noch in der selben Überzahl fiel schließlich doch das längst verdiente 1:1 – und dieses Mal zählte das Tor auch. Christians Bruder Robert durfte sich als Torschütze feiern lassen, als er eine scharfe Hereingabe von Michal Petrak am langen Pfosten eingenetzt hatte. Mehr gelang bis zur zweiten Pause dann nicht mehr, weil beide Teams sich mit einigen Strafzeiten selbst das Leben schwer machten.

 

 

So setzte der Buchloer Anhang nun alle Hoffnungen auf das letzte Drittel. Allerding sollte es auch hier keine entscheidende Wendung in Sachen Chancenverwertung geben. Für die Buchloer, die zusehends an sich selbst und Tormann Güßbacher verzweifelten, gab es an diesem Abend einfach kein vorbeikommen. Das Gäste-Tor schien wie vernagelt, vor allem in der Schlussphase, als die Buchloer noch einmal richtig Druck machten und die Devils förmlich einschnürten. Aber auch hier vergaben Peter Brückner, Markus Vaitl und Kollegen eine Großchance nach der anderen, wobei es nach 57 Minuten nochmals strittig wurde, als ein Brückner-Schuss vom Pfosten womöglich hinter die Linie sprang. Letztlich entschieden die Referees bei dieser knappen Entscheidung aber auf „kein Tor“, sodass sich die Ulmer in die Overtime retten konnten.

 

 


 


Bayernliga (Bayerische Eishockey Liga)

 

Die Bayerische Eishockey Liga - (Bayernliga) ist die höchste Eishockey Amateurspielklasse in Bayern und wird unter dem Dach des Bayerischen Eishockey Verbandes (BEV) ausgerichtet. Am Ligabetrieb nehmen derzeit 15 Mannschaften teil, die um den Bayerischen Meistertitel kämpfen. Die Bayernliga ist in Deutschland somit die vierthöchste Eishockey Spielklasse.

 

Mehr Informationen über die Bayernliga erhalten Sie unter www.eishockey-statistiken.de 

 

 

 

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

 

 

 

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 507 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.