Bayernliga - Perfektes Wochenende zum Auftakt

 

(Bayernliga/Pfaffenhofen) PM Perfekter Auftakt für den EC Pfaffenhofen in die neue Bayernligasaison. Dem 4:2 Sieg vom Freitag im ersten Heimspiel gegen den ESC Dorfen ließen die Pfaffenhofener am Sonntag ein 3:1 (0:0;1:0; 2:1) beim ERSC Amberg folgen und konnten damit gleich das erste Sechs-Punkte-Wochenende verbuchen.

 

ecdc pfaffenhofen 261116 023
( Foto eishockey-online.com / Archiv )


 

 
Auch wenn die Tabelle nach zwei Spieltagen natürlich noch keinerlei Aussagekraft besitzt, dürfte bei den Fans der Eishogs bei einem Blich darauf dennoch Freude aufkommen. Punktgleich mit dem amtierenden Meister TEV Miesbach liegen die Eishogs auf Platz zwei und sind neben Miesbach das einzige Team, dass das Auftaktwochenende ohne Punktverlust überstanden hat. Vielleicht ist diese Momentaufnahme aber auch schon ein Hinweis darauf, wie ausgeglichen diese Bayernliga heuer sein könnte. Jedenfalls war es für das Team von Chris Heid nach der engen Partie vom Freitag erneut ein ganz hartes Stück Arbeit, bis der Erfolg feststand. 
 
 
Wie schon gegen Dorfen entschied ein Treffer ins leere Tor wenige Sekunden vor dem Ende eine Partie, die bis dahin auf des Messers Schneide stand. Beim ECP war Neuzugang Pat Martens nach seiner Sperre vom Freitag wieder mit dabei, dafür musste Quirin Oexler schon nach wenigen Minuten verletzt vom Eis. Nachdem Liam Hätinen ohnehin schon fehlte, standen somit nur noch vier Verteidiger zur Verfügung. Und die ECP-Abwehr war gleich gefordert, denn die Hausherren gingen mit dem Rückenwind ihres Auswärtserfolges in Königsbrunn sehr engagiert zu Werke. Doch die Eishogs agierten defensiv wieder sehr diszipliniert, ließen nicht allzu viel zu und Philipp Hähl zeigte sich, immer wenn er gefordert war, auf dem Posten.
 
 

 


 

 

Genauso wie sein gegenüber Timon Bätge bei den durchaus vorhandenen guten Chancen der Gäste. So blieb das erste Drittel torlos und auch im zweiten Abschnitt konnte sich zunächst keine der beiden Mannschaften entscheidend durchsetzen, auch wenn sich die Gastgeber nun ein leichtes optisches Übergewicht erarbeiteten. Kurz vor Drittelende leistete sich Ambergs Andreas Hampl eine sechsminütige Strafzeit wegen Hakens sowie unnötiger Härte und dies sollte Folgen haben. Denn kaum hatte er auf der Strafbank Platz genommen, traf Jake Fardoe mit einem platzierten Schlenzer zur Führung für die Gäste, die auch den Schlussabschnitt mit einem Mann mehr beginnen konnten. Die zweite Strafzeit von Hampl überstanden die Hausherren noch unbeschadet, doch die dritte nutzte Friedrich Kolesnikov mit einem platzierten Schuss aus vollem Lauf zum 2:0. Amberg schien nun sichtlich geschockt und hätte danach durchaus noch höher in Rückstand geraten können, doch Bätge bewahrte seine Mannschaft vor dem vorzeitigen Ko.
 
 
Die fing sich wieder und schöpfte Hoffnung, als Markus Babinsky in der 52. Minute in Überzahl der Anschlusstreffer gelang.  Danach drängte Amberg auf den Ausgleich, doch die Pfaffenhofener Defensive mit einem starken Philipp Hähl als Rückhalt hielt stand. Als dann Ambergs Coach Dan Heilman seinen Torhüter zugunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis nahm, eroberte sich Nick Endreß im Forechecking die Scheibe und Pat Martens war es schließlich, der mit einem Schuss ins leere Tor die Gäste endgültig jubeln ließ.
 

Tore
0:1 (40.) Fardoe (Endreß, Martens 5:4)
0:2 (43.) Kolesnikov (Felsöci D., Pielmeier 5:4)
1:2 (52.) Babinsky (Schmitt, Blackburn 5:4)
1:3 (60.) Martens (Endreß ENG)
 
Strafen:   ERSC  18  +  10 f. Huber   Eishogs  12
 
Zuschauer: 200 

 

 

 



EC Pfaffenhofen 200x200Mehr Informationen über den Eishockey Club EC Pfaffenhofen IceHogs wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de – Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle WM´s, Olympischen Spiele der Männer und Frauen seit 1910.

 

 

 

Weitere Eishockey Bayernliga News

 


 

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 485 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.