Bayernliga - Erdinger Rumpftruppe wehrt sich vergebens

 

(Bayernliga/Erding) PM Die befürchtete Niederlage haben die Erding Gladiators gestern Abend beim Oberligisten ERC Sonthofen einstecken müssen. Allerdings fiel das 6:0 (1:0, 3:0, 2:0) für die Allgäuer etwas zu hoch aus, denn um sechs Tore schlechter waren die stark ersatzgeschwächten Gäste nicht. Das zeigt alleine schon die knappe Schussstatistik von 39:32 für die Bulls.

 

erding 10 2018
( Foto eishockey-online.com / Archiv )


 

 

Die Voraussetzungen bei den Gladiators waren alles andere als gut. Neben den Langzeitverletzten Sebastian Lachner, Xaver Magg, Konstantin Mühlbauer, Christian Poetzel, Sebastian Schwarz und Philipp Spindler fehlten auch noch die erkrankten Alex Gantschnig und Lukas Krämmer, die von den Nachwuchsspielern Christoph Furtner und Erik Modlmayr ersetzt wurden. Torwart Christoph Schedlbauer war angeschlagen und nahm auf der Bank Platz. Für ihn stand Andreas Gerlspeck zwischen den Pfosten und machte seine Sache sehr gut. Und schließlich fehlte auch noch der Trainer: Thomas Vogl lag mit Grippe im Bett, seinen Platz hinter der Bande nahm der verletzte Lachner ein, der eine Trainerlizenz besitzt.

 

 

So war klar, dass die Gladiators erst einmal auf die Defensive setzten. Klar war auch, dass die Sonthofener als die bessere Mannschaft das Spiel dominieren würden. Als innerhalb von nur vier Sekunden gleich zwei Erdinger auf die Strafbank mussten, gingen die Bulls in Führung, Santori Ovaska war aus kurzer Distanz erfolgreich (7.). In der Folge zogen sich die Gladiators aber richtig gut aus der Affäre. Gerlspeck hatte zwar bei einem Lattenschuss Glück, aber ansonsten hielt er stark. Und die Gäste setzten immer wieder Nadelstiche. Bei einem Konter zögerten Modlmayr und Furtner zu lange, und kurz vor Drittelschluss entschärfte ERC-Torwart Christian Schneider einen gefährlichen Schrägschuss von Marko Babic.

 

 



 

 

Auch im zweiten Abschnitt hielten die Gäste die Partie überraschenderweise offen. Selbst als dem 38-jährigen Verteidiger Lukas Slavetinsky, der von 1999 bis 2001 für die Erding Jets spielte, mit einem verdeckten Schuss das 2:0 gelang (27.), dominierten die Bulls nicht wirklich. In der Schlussphase des zweiten Abschnitts stellten sie jedoch die Weichen auf Sieg. Mit einem Doppelschlag im Spiel Vier gegen Vier sorgten die Gastgeber innerhalb von nur 40 Sekunden für klare Verhältnisse. Tim Marek traf zum 3:0 (37.), und als die Gladiators die Scheibe nicht aus dem eigenen Drittel bekamen, erhöhte Manuel Malzer auf 4:0 (38.).

 

 

Auch im Schlussdrittel hielten die Erdinger gut mit. Dann aber spielten die Allgäuer ihre ganze Routine aus. Nachdem die Gladiators vorne eine Chance vergaben hatte, schloss Marc Sill den direkten Konter eiskalt zum 5:0 ab. Jayden Schubert setzte schließlich noch das 6:0 drauf (58.).

 

 

Tore

1:0 (7.) Ovaska (Havlicek, Kames/5-3)

2:0 (27.) Slavetinsky (Hechtl, Schubert)

3:0 (37.) Marek (Sill, Havlicek/4-4)

4:0 (38.) Malzer (Homjakovs, Slaventinsky/4-4)

5:0 (55.) Sill (Kames, Havlicek)

6:0 (58.) Schubert (Ovaska, Maly) 

 

HSR: Florian Gschwendtner 

 

Zuschauer: 650

 

Strafminuten: Sonthofen 8, Erding 12.

 

 

 

 



Erding Gladiators eishockey-online.com

Mehr Informationen über den Eishockey Club Erding Gladiators wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 

 

Weitere Eishockey Bayernliga News

aIMG 5691
19. Oktober 2020

Bayernliga - ESC Dorfen - Niederlage der personell stark dezimierten Eispiraten beim Spitzenteam TEV Miesbach

(Bayernliga/Dorfen) PM (G.Brennauer/t.f.) Eine schwere 0:14-Niederlage bezog im gestrigen Bayernligaspiel der personell stark dezimierte ESC Dorfen… [weiterlesen]
TEAM Wald Grosso
19. Oktober 2020

Bayernliga - Sonntagsspiel des EHC Waldkraiburg gegen Devils Ulm/Neu-Ulm abgesagt – so geht es weiter

(Bayernliga/Waldkraiburg) PM Nach dem 3:4 Last-Minute-Sieg vom vergangenen Freitag gegen Pfaffenhofen, war der EHC Waldkraiburg mehr als nur… [weiterlesen]
Bild EA vs. ESC
19. Oktober 2020

Bayernliga - Zum Spielende belohnt – RiverRats entführen Punkte

(Bayernliga/Geretsried) PM Die Motivation war beiden Mannschaften am heutigen Tage von Beginn an anzumerken. Früh in der Partie drückten die Gäste… [weiterlesen]
buchloe 2016DSC5898
19. Oktober 2020

Bayernliga - ESV bleibt auswärts weiter glücklos

(Bayernliga/Buchloe) PM Der ESV Buchloe muss in der Eishockey Bayernliga weiter auf den ersten Auswärtssieg warten. Auch im dritten Anlauf in dieser… [weiterlesen]
img 3340
19. Oktober 2020

Bayernliga - Eishackler mit einem Wochenende ohne Punkte

(Bayernliga/Peißenberg) PM Am Freitag setzte es eine Niederlage in Dorfen die nach einer, eher mühsamen Partie beider Mannschaften verdient verloren… [weiterlesen]

 

 

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 809 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen