Bayernliga - Starken Königsbrunnern glückt die Revanche

 

(Bayernliga/Königsbrunn) PM Mit dem verdienten 7:4 gegen die favorisierten „Gladiators“ des TSV Erding feiert der EHC Königsbrunn Wiedergutmachung und lässt die schwache Partie gegen Schongau vergessen. Dabei präsentierte sich Erding als spielstarker Gegner auf Augenhöhe.

 

Jubel
( Foto EHC Königsbrunn )


 

 

Bis auf die üblichen Dauerverletzten konnte EHC-Coach Waldemar Dietrich heute mit kompletten Kader antreten. In der Bayernliga hatte sich allerdings die letzten Tage einiges getan. Am Donnerstag gab der Verband bekannt, dass Bad Kissingen die erste Mannschaft mit sofortiger Wirkung vom Spielbetrieb zurückgezogen hat. Alle bisherigen Ergebnisse wurden annulliert. Für Königsbrunn machte dies keinen Unterschied, für Erding allerdings schon. Am Mittwoch waren die Gladiators noch auf einem sechsten Platz vor Klostersee, nach der Korrektur fand sich Erding plötzlich hinter dem Verein aus Grafing wieder. Umso wichtiger waren nun die Punkte aus dem Spiel gegen Königsbrunn.

 

 

Doch der EHC hatte einiges gutzumachen und startete perfekt in die Partie, gleich der erste Angriff war erfolgreich, nach dreizehn Spielsekunden stand es durch den Treffer von Jakub Šrámek schon 1:0. Beide Teams legten von Beginn an mit hohem Tempo und viel Zug zum Tor los. In der dritten Spielminute wurde Erding ein Penalty zugesprochen, doch Jennifer Harß hielt ihren Kasten sauber. Ein erstes Überzahlspiel der Gäste nutzten diese aber gleich zum Ausgleich, nach sechs Minuten stand es 1:1.

 

 

Nur vier Minuten danach tankte sich Jakub Šrámek durch die gegnerischen Reihen und schloss mit dem Treffer zum 2:1 ab. Eine Minute später legte Elias Maier zum 3:1 für Königsbrunn nach. Der EHC hatte im Laufe des Drittels auch die Gelegenheit, in doppelter Überzahl frühzeitig für eine Entscheidung zu sorgen. Allerdings verpassten es die Brunnenstädter, ein weiteres Tor nachzulegen. Vor der Pause hätte sich dies fast gerächt, als Erding kurz vor dem Abpfiff eine 100%ige Chance vor dem gegnerischen Tor vergeigte.

 

 


 


 

 

Im mittleren Spielabschnitt legte der EHC in der 22. Spielminute nach, Jakub Šrámek setzte nach einem Alleingang Julian Becher in Szene, dieser netzte dann zum 4:1 für Königsbrunn ein. Doch Erding dachte nicht daran aufzugeben und verkürzte nur eine Minute später zum 4:2. Fünf Minuten später trafen die Gladiators in Überzahl erneut und waren durch das 4:3 auf einem guten Weg, die Partie zu drehen. Doch Königsbrunn überstand die starke Phase der Gäste und legte bis zur letzten Pause zwei weitere Treffer nach, mit dem 6:3 ging es dann in die Kabinen.

 

 

Der letzte Spielabschnitt gehörte Königsbrunn, Erding konnte zwar in der 44. Spielminute nochmal auf 6:4 verkürzen, doch nur eine Minute später gab der EHC mit dem 7:4 durch Jannik Reuß die richtige Antwort. Königsbrunn verwaltete den Vorsprung bis zum Ende und ging schließlich als verdienter Sieger vom Eis.

 

 

Der EHC holt sich wichtige drei Punkte und kämpft sich auf Platz acht hoch, nur zwei Punkte hinter Erding. Die Mannschaft zeigte sich in allen Belangen klar verbessert und konnte durch eine geschlossene Leistung überzeugen. Erding war der erwartet spiel- und kampfstarke Gegner und immer brandgefährlich. Auf den so begehrten Platz sechs fehlen dem EHC nun vier Punkte.

 

 

EHC-Coach Waldemar Dietrich sah die Mannschaft nach dem letzten Wochenende in der Pflicht: „Der Mannschaft ist heute die Wiedergutmachung gelungen, gleich der erste Schuss traf in den Winkel. Im ersten Drittel haben wir nicht zu viel zugelassen, im mittleren Spielabschnitt hat Erding in Überzahl Qualität gezeigt und gegen uns getroffen. Dadurch sind die Gladiators zurückgekommen, wir haben aber dann ebenfalls ein Tor gemacht, das war dann wohl die entscheidende Szene. Im letzten Drittel haben wir versucht einfach zu spielen und die Scheibe aus dem eigenen Drittel zu befördern. Ich bin froh um die drei Punkte,“

 

 

Tore

1:0 Šrámek (Maier) (1.)

1:1 Dürr (Zimmermann) (6.)

2:1 Šrámek (Arnawa, Trupp) (10.)

3:1 Maier (Šrámek, Trupp) (11.)

4:1 Becher (Šrámek, Auger) (22.)

4:2 Waldhausen (Wawrotzki, Schwarz) (23.)

4:3 Krzizok (Lorenz, Spindler) (28.)

5:3 Reuß (Lieb, Neuber) (34.)

6:3 Auger (Trupp, Šrámek) (38.)

6:4 Lorenz (Waldhausen, Zimmerman) (44.)

7:4 Reuß (Auger, Strehler) (45.)

 

 

 

 


 

000000189 KnigsbrunnMehr Informationen über den Eishockey Club EHC Pinguine Königsbrunn wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

 

www.deutschlandcup.de - Die Geschichte des Deutschlandcup seit der Gründung im Jahr 1987

www.eishockey-deutschland.info  - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 

 

 

Weitere Eishockey Bayernliga News

Erding Gladiators1
25. Januar 2020

Bayernliga - Keine echte Chance hatten die Erding Gladiators beim TEV Miesbach

(Bayernliga/Erding) (WK) Nur etwa ein Drittel lang durften die Erding Gladiators am Freitagabend beim TEV Miesbach zumindest auf einen Teilerfolg… [weiterlesen]
IMG 3117
20. Januar 2020

Bayernliga - ESC Dorfen - Das hätten die Eispiraten einfacher haben können

(Bayernliga/Dorfen) PM (H.Findelsberger/t.f.) 5:4 gegen die Mammuts aus Schongau - In einem zähen Ringen haben die Eispiraten zu viele Chancen… [weiterlesen]
Wald Hoechst 200120 3
20. Januar 2020

Bayernliga - EHC Waldkraiburg dominiert und siegt gegen Höchstadt

(Bayernliga/Waldkraiburg) PM Es versprach im Vorfeld eine einseitige Partie zu werden zwischen dem EHC Waldkraiburg und dem Höchstadter EC. Die… [weiterlesen]
passau eishackler 07102019
20. Januar 2020

Bayernliga - Eishackler gewinnen das Spitzenspiel gegen den EC Pfaffenhofen

(Bayernliga/Peißenberg) PM Nach hartem Kampf geht der TSV Peißenberg mit 5:3 als Sieger vom Eis. Am Ende war es doch ein verdienter Sieg für die… [weiterlesen]
erdingbank eIMG 4802
20. Januar 2020

Bayernliga - Erding Gladiators kassieren bittere Niederlage

(Bayernliga/Erding) PM Wie nah Glück und Pech beinander liegen, das haben die Erding Gladiators gestern Abend in Landsberg erfahren müssen. Lange… [weiterlesen]

 


 

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 868 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen