Bayernliga- Klare Heimpleite von Königsbrunn gegen Klostersee

 

(Bayernliga/Königsbrunn) PM Mit 1:5 verliert der EHC Königsbrunn sehr deutlich sein Heimspiel gegen den EHC Klostersee. Dabei konnten die Brunnenstädter nur in den ersten Minuten mit den Gästen aus Grafing mithalten.

 

Gefahr
( Foto EHC Königsbrunn )


 


EHC-Coach Fabio Carciola musste in der Begegnung neben den Verletzten Matthias Forster, Alexander Strehler und Christian Wittmann auch noch auf Ralf Rinke verzichten, der Aufgrund seiner zehnminütigen Strafe aus dem Freitagsspiel aussetzen musste. Im Tor stand wie auch schon in Passau Jennifer Harß.

 


Beide Mannschaften starteten vorsichtig in die Partie und gingen keine unnötigen Risiken ein. Königsbrunn wirkte von Anfang an nicht so spritzig wie in der Freitagsbegegnung, die Gäste erarbeiteten sich mit der Zeit die besseren Torchancen. Wie erwartet präsentierten sich Klostersee kompakt und kämpferisch stark, die Grafinger gaben von Anfang an Vollgas und versuchten in das Drittel der Königsbrunner zu drücken. Das 0:1 der Gäste in der 14. Minute fiel etwas überraschend, war aber aufgrund der besseren Chancen nicht unverdient. Königsbrunn bemühte sich um den schnellen Anschluss, doch die Gäste standen defensiv sehr gut und waren in den Zweikämpfen meist überlegen. Bis zum Drittelende fielen aber keine weiteren Treffer mehr.

 


Im zweiten Spielabschnitt waren die Gäste die klar bessere Mannschaft und kontrollierten das Spiel. Königsbrunn zeigte nicht wie sonst sein gutes und schnelles Spiel, der Puck fand nur selten sein Ziel. Bei Klostersee hingegen lief die Scheibe gut und die Pässe fanden immer einen Abnehmer. Beim 0:2 in der 26. Spielminute war Torfrau Jennifer Harß chancenlos, als sie ausgespielt wurde und der Gegner sträflich freistand. Erst Mitte des zweiten Drittels erarbeitete sich Königsbrunn eine klare Torchance, blieb danach aber weiterhin hinter den Erwartungen zurück. In der 38. Spielminute hatten die Brunnenstädter Überzahl, kassierte aber nach Scheibenverlust einen Konter und mussten sogar das 0:3 hinnehmen. Bitter für Königsbrunn, dass der zwischenzeitlich mit einer zehnminütigen Disziplinarstrafe verwarnte Trainer Carciola von der Bank aus mit dem Schiedsrichter haderte und sich so nochmal eine Spieldauerstrafe einfing. Zwei Minuten später machte Klostersee in einer Vier gegen Vier-Situation den Sack zu und erzielte sogar noch das 0:4.

 

 


 


 

 

Auch im letzten Spielabschnitt war zunächst nur wenig von Königsbrunn zu sehen. Die Gäste waren weiterhin tonangebend, doch nach 50 Minuten wirkten auch die Grafinger müde. Der gegnerische Coach nahm eine Auszeit, nur Sekunden danach ließ Dominik Auger das Königsbrunner Publikum jubeln, als er zum 1:4 einschoss. Kurz darauf hatte Königsbrunn sogar die Möglichkeit, in Überzahl das Spiel nochmal zu drehen, doch Klostersee überstand die Strafzeit schadlos. Vier Minuten vor Spielende machten es die Gäste besser und trafen in eigener Überzahl zum 1:5, Torschütze war der Ex-Panther Bob Wren. Bis Spielende fielen keine weiteren Treffer, so dass Klostersee auch in der Höhe verdient in der Brunnenstadt gewinnt.

 


Die Gäste entführen somit verdient drei Punkte gegen müde Königsbrunner, die einen rabenschwarzen Tag erwischt hatten und nicht ihr gewohnt starkes Spiel aufziehen konnten. Trainer Fabio Carciola muss nach seiner Strafe wohl zwei Partien aussetzen und wird im nächsten Spiel definitiv fehlen. Die Gäste zeigten eine starke Leistung und waren Königsbrunn in allen Belangen überlegen. Konsequenzen hat die Niederlage aber noch nicht, denn die Brunnenstädter bleiben weiterhin auf dem dritten Tabellenrang.

 


Defensiv-Spezialist Dominic Auger nennt Ursachen für die Niederlage und zeigt sich selbstkritisch: „Am Anfang war es noch ein Spiel auf Augenhöhe, das 0:1 fiel etwas glücklich. Wir haben gut gearbeitet und gekämpft gegen diese sehr talentierte Mannschaft, die haben nicht so viele Chancen gebraucht. Einen Treffer haben wir in Überzahl bekommen, das war leider mein Fehler, und in eigener Überzahl hat Klostersee das sehr gut gespielt. Heute haben wir gegen eine sehr gute Mannschaft mit starkem Goalie verloren, und sie hatten auch das Glück des Tüchtigen. Wir müssen uns jetzt auf die nächsten Spiele konzentrieren.“

 


Tore

0:1 Hummer (Baumhackl) (14.)

0:2 Hördt (Käfer, P. Quinlan) (26.)

0:3 Kaller (Hördt) (38.)

0:4 Persson (Wren) (40.)

1:4 Auger (Hermann) (51.)

1:5 Wren (N. Quinlan) (56.)


Strafminuten: EHC Königsbrunn 10+30   EHC Klostersee 13  

 

Zuschauer: 373

 

 

 

 


 

000000189 KnigsbrunnMehr Informationen über den Eishockey Club EHC Pinguine Königsbrunn wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

 

www.deutschlandcup.de - Die Geschichte des Deutschlandcup seit der Gründung im Jahr 1987

www.eishockey-deutschland.info  - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 

 

 

Weitere Eishockey Bayernliga News

2018 12 21 geretsried klostersee
04. Juni 2019

Bayernliga - Beide Kontingentstellen in Geretsried besetzt – Horvath und Stava sagen für eine weitere Spielzeit zu

(Bayernliga/Geretsried) PM Diese Meldung wird für viele erleichterte Eishockeyfans in und rund um Geretsried sorgen. Sowohl Ondrej Horvath als auch… [weiterlesen]
Carciola
04. Juni 2019

Bayernliga - Adriano Carciola wechselt zu den Landsberg Riverkings – Markus Kring und David Blaschta bilden Torhüter Duo

(Bayernliga/Landsberg) PM Einen Knaller-Transfer und zwei wichtige Vertragsverlängerungen können die Verantwortlichen des HC Landsberg vermelden. Mit… [weiterlesen]
MD KleiderA 2019
01. Juni 2019

Bayernliga - Andreas Kleider von den Schweinfurt Mighty Dogs will es nochmal wissen!

(Bayernliga/Schweinfurt) PM Andreas Kleider geht in seine sage und schreibe einundzwanzigste Saison und wird somit auch 2019/20 das Trikot der Mighty… [weiterlesen]
hclandsberg2019
28. Mai 2019

Bayernliga - Markus Kerber bleibt ein Landsberg Riverking – Chris Mitchell und Marius von Friderici neu im Bayernliga Kader

(Bayernliga/Landsberg) PM Beim 1. Fanstammtisch des HC Landsberg am vergangen Montag Abend gab Teammanager Michael Oswald die Vertragsverlängerung… [weiterlesen]
Oleg Seibel 2017
16. Mai 2019

Bayernliga - Oleg Seibel verstärkt die Offensive der Schweinfurt Mighty Dogs

(Bayernliga/Schweinfurt) PM Nach Markus Babinsky und Philipp Schnierstein kommt auch der dritte Neuzugang für die Saison 2019/20 vom Höchstadter EC.… [weiterlesen]

 


 

 

 

 

Aktuelle Transfers

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 675 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen