Bayernliga - ESV Buchloe spielt beim Tabellenzweiten in Dorfen lange gut mit, verliert dann aber doch 3:6

 

 

(Bayernliga/Buchloe) PM Trotz einer Leistungssteigerung im Vergleich zur 4:6 Freitagsniederlage gegen Passau mussten sich die Buchloer Pirates am Sonntag auch beim Tabellenzweiten in Dorfen mit 3:6 (0:1, 3:2, 0:3) geschlagen geben und bleiben damit zum ersten Mal in dieser Saison an einem Wochenende komplett ohne Punkte. Dabei hatte es nach 40 Minuten beim Stand von 3:3 noch gar nicht so schlecht ausgesehen, da sich die Piraten gegen den Favoriten lange wehrten. Doch ein schwaches Überzahlspiel und effiziente Gastgeber verhinderten im letzten Drittel am Ende einen möglichen Punktgewinn, sodass die Oberbayern das Piraten-Duell schlussendlich nicht unverdient für sich entschieden.

 

Christopher Lerchner buchloe

( Foto eishockey-online.com / Archiv )


 

 

Die Dorfener Eispiraten starteten stürmisch ins Spiel. Schon nach wenigen Sekunden schob Ernst Findeis die Scheibe am eigentlich schon leeren ESV-Tor vorbei und keine Zeigerumdrehung später hatte Topscorer Lukas Miculka gleich die nächste hochkarätige Chance, die Daniel Blankenburg aber gut parierte. Auf der Gegenseite rettete ESC-Goalie Kevin Yeingst aber genauso stark bei einem guten Schuss von Dustin Vycichlo (3.). In der Folge blieben aber die Dorfener die offensiv aktivere Mannschaft, doch die Buchloer hielten dem Druck bis zur 20. Minute stand. Dort gelang dem ESC unmittelbar vor der Pause durch Miculka schließlich doch noch der zu diesem Zeitpunkt verdiente Führungstreffer. Die Buchloer zeigten sich aber wenig beeindruck und schlugen direkt nach der Pause sofort wieder zurück. Ganze 12 Sekunden waren absolviert, ehe Dustin Vycichlo in der Mitte einen Querpass von Martin Zahora zum 1:1 Ausgleich in die Maschen lenkte.

 

 

Kurz danach hatten die Buchloer allerdings Glück, dass die Hausherren bei einem Pfostentreffer nicht postwendend wieder in Front gingen (23.). Im Anschluss entwickelte sich ein ausgeglichener Mitteldurchgang, in dem die Buchloer nach 26. Minuten bei angezeigter Strafe gegen den ESC das Spiel drehten. Markus Vaitl war der Dorfener Abwehr enteilt und hatte Yeingst mit einer Finte keine Abwehrchance gelassen. Als dann aber wieder einmal ein Buchloer auf der Strafbank saß, glichen die Eispiraten nach einer feinen Kombination durch Ernst Findeis zum 2:2 aus (34.). Buchloe blieb aber weiter konzentriert und erarbeitete sich so rund drei Minuten vor der Pause erneut die Führung. Zunächst hatte Marco Göttle in Unterzahl frei vor dem Tor noch vergeben, doch Augenblicke später drückte Alexander Krafczyk nach einem Bullygewinn den Puck zum 3:2 über die Linie (37.). Dennoch schafften es die Buchloer nicht, diesen Vorsprung mit in die Kabinen zu nehmen, da dem ESC erneut ein Tor direkt vor der Pause glückte. In Buchloer Überzahl war Florian Brenninger nach Ansicht der Schiedsrichter nur durch ein Foul zu stoppen, sodass es Sekunden vor dem zweiten Pausentee einen Penalty gab. Diesen versenkte Brenninger zum 3:3 Zwischenstand nach 40 Minuten.

 

 

Ins Schlussdrittel starteten die Buchloer dann mit doppelter Überzahl, doch die Hausherren verteidigten clever und überstanden die Unterzahl schadlos. Als die Dorfener dann wieder komplett waren, schlug der Tabellenzweite eiskalt zu. Mario Sorsak machte mit einem trockenen Schuss das 4:3 (44.). Wieder rannten die Buchloer also einem Rückstand hinterher. Mit drei weiteren Überzahlspielen hatte man aber durchaus die reelle Möglichkeit, nochmals zurück zu kommen. Doch die Piraten agierten mit einem Mann mehr auf dem Eis einfach zu harmlos, um die gut gestaffelte ESC-Defensive in Bedrängnis zu bringen. Stattdessen markierte abermals Lukas Miculka mit einem Bayerntrick das 5:3 und somit die Entscheidung (56.). Der ESV riskierte zwar noch einmal alles und nahm in den Schlussminuten auch Torhüter Blankenburg zu Gunsten eines weiteren Feldspielers vom Feld. Doch auch das brachte nicht den gewünschten Erfolg. Ganz im Gegenteil machte Sorsak mit seinem Empty-Net-Tor ins verwaiste Buchloer Gehäuse sogar noch das sechste Tor für die Isenstädter zum 3:6 Endstand. Während die Dorfener damit bis auf einen Punkt an Spitzenreiter Höchstadt dranbleiben, rutschen die Buchloer nach dem ersten Wochenende ohne Zählbares erst einmal auf Tabellenrang zehn ab.

 

 

Am kommenden Wochenende geht es für die Pirates am Freitag dann zunächst zum Derby nach Landsberg (20 Uhr), ehe am Sonntag dann ab 17 Uhr das Heimspiel gegen den TSV Peißenberg ansteht. Davor findet am Dienstag, dem 31. Oktober, ab 14 Uhr aber erst einmal der Buchloer Eissporttag mit einem bunten Rahmenprogramm für Klein und Groß statt.

 

 


 

ESC Buchloe Pirates eishockey-online.com

Mehr Informationen über den Eishockey Club Buchloe Pirates wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 

 

Weitere Eishockey Bayernliga News

2018 12 21 geretsried klostersee
04. Juni 2019

Bayernliga - Beide Kontingentstellen in Geretsried besetzt – Horvath und Stava sagen für eine weitere Spielzeit zu

(Bayernliga/Geretsried) PM Diese Meldung wird für viele erleichterte Eishockeyfans in und rund um Geretsried sorgen. Sowohl Ondrej Horvath als auch… [weiterlesen]
Carciola
04. Juni 2019

Bayernliga - Adriano Carciola wechselt zu den Landsberg Riverkings – Markus Kring und David Blaschta bilden Torhüter Duo

(Bayernliga/Landsberg) PM Einen Knaller-Transfer und zwei wichtige Vertragsverlängerungen können die Verantwortlichen des HC Landsberg vermelden. Mit… [weiterlesen]
MD KleiderA 2019
01. Juni 2019

Bayernliga - Andreas Kleider von den Schweinfurt Mighty Dogs will es nochmal wissen!

(Bayernliga/Schweinfurt) PM Andreas Kleider geht in seine sage und schreibe einundzwanzigste Saison und wird somit auch 2019/20 das Trikot der Mighty… [weiterlesen]
hclandsberg2019
28. Mai 2019

Bayernliga - Markus Kerber bleibt ein Landsberg Riverking – Chris Mitchell und Marius von Friderici neu im Bayernliga Kader

(Bayernliga/Landsberg) PM Beim 1. Fanstammtisch des HC Landsberg am vergangen Montag Abend gab Teammanager Michael Oswald die Vertragsverlängerung… [weiterlesen]
Oleg Seibel 2017
16. Mai 2019

Bayernliga - Oleg Seibel verstärkt die Offensive der Schweinfurt Mighty Dogs

(Bayernliga/Schweinfurt) PM Nach Markus Babinsky und Philipp Schnierstein kommt auch der dritte Neuzugang für die Saison 2019/20 vom Höchstadter EC.… [weiterlesen]

 


 

 

 

 

Aktuelle Transfers

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 982 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen