schanner banner supreme

NHL Expansion Draft Las Vegas Golden Knights
eishockey-online.com spielt GM und stellt das NHL Team zusammen
Gewinnspiel der Straubing Tigers
Werde "GM for one day" !
Memmingen Indians rüsten auf
Petr Haluza kommt aus der DEL2
KÜHNHACKL - Ein Name für die Ewigkeit
Tom Kühnhackl schreibt Geschichte - 2-facher Stanley Cup Sieger

(Oberliga-Herne) Es gibt sie, diese Spiele an denen Statistik und Ergebnis auseinanderklaffen. Genauso ein Spiel hatte der Herner EV am Sonntagabend in Hamm. Der Oberligist vom Gysenberg sorgte über 60 Minuten für viele Schüsse und gefährliche Torchancen.  Am Schluss aber hieß es 3:1 für den Gastgeber.

 

 

Dabei hatte der HEV im ersten Drittel gar nicht schlecht angefangen. Gegen offensiv spielende Hammer erarbeiteten sich die Herner immer wieder gute Chancen, scheiterten aber regelmäßig an Eisbären-Torhüter Thomas Mende. Im Gegenzug gelang Hamm 30 Sekunden vor Drittelende die Führung zum 1:0 durch Myles Mark Mitchell.

 

Ein Schock für die Gysenberger, die aber im zweiten Spielabschnitt weiterhin Gas gaben und auf den Ausgleich drängten. Hamm versuchte dagegenzuhalten und sorgte durch Strafzeiten immer wieder für Überzahlsituationen für den HEV. Dieser konnte aber nicht an die Effektivität der letzten Spiele anknüpfen.

 

Stefan Dreyer sorgte zu Beginn des Schlussdrittels für den Ausgleich und  bei den mitgereisten Herne Fans für Jubel. Aber in Mitten der Offensive des HEV setzte erneut Mitchell mit seinem Treffer zum 2:1 ein Ausrufezeichen und Karel Jasik erhöhte kurz vor Schluss noch auf 3:1 für die Hausherren.

 



Wir hätten das Spiel heute nicht verlieren müssen. Nicht bei den Chancen, ärgerte sich Petrozza und richtet seinen Blick schon auf das kommende Wochenende. Denn dann erwartet der HEV gleich zwei vermeintlich leichte Gegner. Am Freitag gastierten die Herner bei den IceAliens in Ratingen. In beiden Vergleichen konnte sich der Herner EV bislang deutlich durchsetzen.  Von einem leichten Spiel zu sprechen liegt Petrozza dennoch fern: „Wir müssen uns konzentrieren und unsere Chancen nutzen. Wenn du keine Tore schießt gewinnst du gegen keine Mannschaft“. Am Sonntag kommt dann die Zweitvertretung aus Frankfurt an den Gysenberg. Auch gegen den Tabellenvorletzten muss der HEV seine Torchancen konsequent nutzen. Bully ist um 18:30 Uhr.

 

Tore: 1:0 (19:30 Min.) Mitchell (Jasik)(PP+1); 1:1 (40:40 Min.) Dreyer (Kreuzmann/Dreischer)(PP+1); 2:1 (53:02 Min.) Mitchell (Jasik); 3:1 (56:51 Min.) Jasik (Gombar/Mitchell)

 

Strafen:

Hamm: 14+30 Min (Weißleder)

Herner EV: 14 Min.

 

Zuschauer: 701

 


Mehr Informationen über den Herner EV finden Sie hier...

Eishockey News DEL & Nationalmannschaften

Eishockey News DEL2

 
          jersey53banner   hockeyzentrale banner 600x80

 

Eishockey News Oberliga

Eishockey News Bayernliga

transfer banner klein

 

eishockey bilder banner klein

IIHF WM 2017

Aktuelle Interviews

frederik tiffels Cp 2017
28. April. 2017

5 Fragen an Nationalspieler Frederik Tiffels - Ein College Boy auf dem Weg zur Weltmeisterschaft

(Interview) (Christian Diepold) Die Vorbereitung auf die Eishockey Weltmeisterschaft 2017 in Köln/Paris befindet sich in der letzten Phase, es sind… mehr dazu...
kornelli julianIMG 5156
18. April. 2017

Interview mit dem Nachwuchstalent von den Tölzer Löwen Julian Kornelli

(Interview) PM/Kürzel (Autor) Mit seinem Traumtor beim dritten Halbfinale (2017) gegen den ERC Sonthofen in der Verlängerung war Julian Kornelli… mehr dazu...
jenny harss 2017 wm
17. April. 2017

Interview mit Nationaltorhüterin Jenny Harss, die 2017 WM Geschichte geschrieben hat

(Interview) (Christian Diepold) Die deutsche Eishockey Nationalmannschaft der Frauen erreichte bei der Eishockey WM 2017 in Plymouth (USA)… mehr dazu...

News Champions Hockey League

eishockey-online.com Shop

eol shop 300 254

Tabelle Fraueneishockey Bundesliga

Eishockey News Fraueneishockey

Gäste online

Aktuell sind 246 Gäste online