Schanner Play Exposive Banner740

eishockey-online.com verlängert Vertrag mit dem DEB
Sponsoring der deutschen Nationalmannschaft geht weiter
Yasin Ehliz übergibt Scheck über EUR 25.229,-
Erneut eine große Summer für den Tölzer Nachwuchs
Way to Olympia 2018
Marco Sturm bittet zum ersten Leistungstest

Sonthofen Logo 2014(Oberliga-Sonthofen) An diesem Wochenende in der Oberliga Süd blieb der ERC Sonthofen 1999 ohne Punkte.

Die Niederlage gegen den EC Bad Tölz  war ja noch zu verschmerzen, obwohl 9 Gegentreffer eindeutig zu hoch sind. Das Team konnte aber auch 5 Tore erzielen, wenngleich dies aber eigentlich auswärts zu einem Erfolg reichen müsste. Das Heimspiel am Sonntagabend in Sonthofen gegen einen direkten Mitkonkurrenten um die begehrten Play-Off-Plätze, hatte dann schon einen 3 Punkte Charakter. Gleichwohl Trainer Dave Rich dies der Mannschaft eindeutig in das Pflichtenheft geschrieben hat, konnten die vorhandenen Möglichkeiten nicht abgerufen werden. Nur wenn alle ihr komplettes Leistungspotential abrufen, dann wird man wieder erfolgreich sein.

900 Zuschauer wollten die Partie gegen den Deggendorfer SC sehen. Doch irgendwie kamen die Spieler des ERC Sonthofen nicht wie gewohnt in das Spiel. Leichtsinnige Abspielfehler der Bulls verhalfen den Gästen zum konstruktiven eigenen Spielaufbau. Immer wenn Deggendorf vor dem Tor von Sonthofens Goalie Beech auftauchte war Gefahr im Verzug. Dazu kam noch der eigene ungenaue Aufbau, der immer wieder den Spielfluss hemmte. Auch die 6 ausgesprochenen 2-Minutenstrafen gegen den ERC trugen nicht zu einer Besserung bei, denn das Unterzahlspiel kostete viel Kraft.  So endete der erste Spielabschnitt torlos.

Die Anhänger von Schwarz-Gelb erhofften sich von ihrer Mannschaft eine Leistungssteigerung, die auch erfolgte. Es wurde schneller nach vorn umgeschaltet und die Stürmer tauchten gefährlich vor Deggendorfs Goalie Sandro Agricola auf. Der hielt aber mit seinen souveränen Paraden für sein Team die Null fest. Nach 11 Minuten im zweiten Drittel hatte der ERC Sonthofen 2 Minuten doppelte Überzahl. Bei dieser 5 gegen 3 Situation war das Sonthofer Team im Scheibenbesitz, kam aber nicht zum Abschluss. Entweder wurden die Schüsse geblockt oder die sich ergebenden Abpraller einfach nicht verwertet. So wurde diese Chance zur Führung vertan. In der Folge versuchte der ERC weiterhin alles, um den Deggendorfer Goalie zu überwinden, blieb aber ohne Erfolg. Besser machten es die Gäste. 40 Sekunden vor Drittelende schlossen sie einen Konter zur 1:0 Führung erfolgreich ab. Torschütze war Patrick Beck, der aus kurzer Distanz Sonthofens Goalie überwinden konnte.

 

Zum letzten Drittel kam der ERC Sonthofen gut aus der Kabine und war gewillt, schnellstmöglich den Ausgleich zu erzielen. Es dauerte auch nur zwei Minuten und es stand 1:1. Brad Miller gelang mit einem gekonnten Solo ein schönes Tor und überwand endlich den sehr gut haltenden Deggendorfer Torwart. Dieser Treffer gab eindeutig Auftrieb und Sonthofen versuchte alles um nachzulegen. Beste Chancen wurden vergeben oder gehalten. Es wollte einfach kein zweiter Treffer gelingen. Nach einem Bully im Deggendorfer Drittel führte ein Scheibenverlust eines Sonthofer Verteidigers zum Konter der Gäste. Den ersten Schuss konnte Sonthofens Goalie abwehren, den Nachschuss aber nicht verhindern. Damit führte Deggendorf mit 2:1. Dieser Spielstand stellte den Spielverlauf auf den Kopf, denn der ERC Sonthofen war im letzten Drittel die bessere Mannschaft. In den verbleibenden 4 Spielminuten versuchten die Bulls alles um den Ausgleich zu erreichen, scheiterten aber am Torwart der Gäste oder an der eigenen Unzulänglichkeit. So endete das Wochenende ohne Punkte für den ERC Sonthofen.

 



 

Bei der Pressekonferenz war Deggendorfs Trainer Jiri Otoupalik sehr zufrieden mit seiner Mannschaft. Er sagte, dass sie das ausgegebene Konzept umgesetzt haben und ihr Goalie sie im Spiel gehalten hat.

Sonthofens Trainer Dave Rich war sehr unzufrieden mit seiner Mannschaft. Er sagte, dass die Defensive große Probleme hat und er hofft das Abwehrspieler Florian Bindl bald wieder eingesetzt werden kann. Der Kräfteverschleiß in der Abwehr ist enorm, so dass die vielen Strafzeiten daraus resultieren. Aber auch mit der Chancenverwertung war er sehr unzufrieden. Es muss mehr geschossen werden und die Stürmer müssen gierig auf die Abpraller warten, um solch gute Torleute zu überwinden. Positiv hob er Mar Sill hervor, der an diesem Wochenende wieder sehr gute Leistungen gezeigt hat.

Das nächste Heimspiel ist am kommenden Freitag um 20.00 Uhr gegen den EV Weiden. Mit einer weiterhin so guten Unterstützung der Fans sollte in diesem Spiel der ERC Sonthofen wieder in die Erfolgsspur zurück finden.

J.N.


Mehr Informationen über den ERC Sonthofen finden Sie hier...

Eishockey News DEL & Nationalmannschaften

Eishockey News DEL2

 
          Jersey53banner   Hockeyzentrale Banner 600x80

 

Eishockey News Oberliga

Eishockey News Bayernliga

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Transfers

 

 

Aktuelle Interviews

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ftoelz%2F2017_2018%2Frick_boehm_toelzer_loewen.jpg&w=125&h=125&zc=1
11. Juli. 2017

Interview mit dem neuen Trainer der Tölzer Löwen Rick Boehm

(Interview) (Christian Diepold) Rick Boehm ist ein ehemaliger Eishockey Nationalspieler, der in seiner aktiven Laufbahn fünf Jahre lang in der 2.… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fdeb%2Fwm2017%2Fyasin_ehliz_ca_2017.JPG&w=125&h=125&zc=1
10. Juli. 2017

Interview mit Nationalspieler Yasin Ehliz

(Interview) (Christian Diepold) Yasin Ehliz wurde in Bad Tölz geboren und durchlief in seiner Heimat die Nachwuchsabteilung der Tölzer Löwen bis er… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fstraubing%2F2017_2018%2Fsebastian_vogl2016_.JPG&w=125&h=125&zc=1
29. Juni. 2017

Interview mit Eishockey Goalie Sebastian Vogl von den Straubing Tigers

(Interview) Christian Diepold - Sebastian Vogl ist nach 5 Jahren im Norden Deutschland von den Grizzlys Wolfsburg zurück nach Bayern zu den Straubing… mehr dazu...

Banner Eol Deutschland2017 A

News Champions Hockey League

 Onlineshop

 

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 233 Gäste online