Transfermarkt - Aktuelle Transfers

(Oberliga-Selb) Das Spitzenspiel in der Eishockey-Oberliga leidet unter einer skandalösen Schiedsrichterleistung. Der EHC Freiburg entführt alle drei Punkte aus Selb.

 

Das erste Top-Spiel des Wochenendes brachte keine Punkte für den VER Selb. Die über weite Strecken hochklassige Begegnung litt unter einer skandalösen Schiedsrichterleistung. Der Unparteiische aus München war völlig überfordert und zog sich immer wieder den Zorn der Selber Anhänger zu. In der Schlussphase stand die Partie kurzzeitig sogar vor dem Abbruch, weil Bierbecher, Wurstsemmeln und Feuerzeuge auf das Eis flogen.

 

(Foto Martin Ullrich / eishockey-online.com)

Die Holden-Schützlinge kamen wild entschlossen aus der Kabine und wurden mit einem Traumstart belohnt. Schadewaldt zielte knapp vorbei, Piwowarczyk setzte erfolgreich nach - und der Puck landete bei Mudryk, der nach gerade einmal 22 Sekunden zum 1:0 traf. Auch die älteren Fans konnten sich an ein so frühes Tor für die "Wölfe" nicht erinnern. Und wieder dauerte es nur knapp 20 Sekunden, da hätte Moosberger fast nachgelegt. Die Freiburger wussten in dieser Anfangsphase wohl nicht so recht, wie ihnen geschah. Doch der Tabellenvierte aus dem Breisgau fing sich schnell und gestaltete die Begegnung in der Folge ausgeglichen. Beide Teams gingen hohes Tempo und unterstrichen eindrucksvoll, dass sie von den Experten nicht zu unrecht zu den Topfavoriten der Liga gezählt werden.



Als Meier den Puck unabsichtlich über die Plexiglasscheibe beförderte und für zwei Minuten auf die Strafbank musste, gerieten die Hausherren mächtig unter Druck, überstanden diese Phase aber schadlos - nicht zuletzt dank Torwart Suvelo, der gegen den herrlich freigespielten Steven Billich glänzend rettete. Nach sieben Minuten kamen die Selber wieder zu einer guten Möglichkeiten. Nach Neugebauers feiner Direktabnahme hatte Gästekeeper Mathis einige Mühe. Das Glück auf ihrer Seite hatten die Gäste zwischen der achten und zehnten Minute. In Überzahl zogen die erste Reihe des VER ein starkes Powerplay auf, hatte aber im Abschluss kein Fortune. Besser machten es die Gäste nach 17 Minuten. Sie nutzten ihre Überzahl durch Deveri zum Ausgleich. Und fast wäre den stets brandgefährlichen Freiburgern sogar noch die Führung vor der ersten Drittelpause gelungen, doch erneut fand Steven Billich in Suvelo seinen Meister.

 




Das zweite Drittel stand ganz im Zeichen des Schiedsrichters, der nun entscheidend ins Spiel eingriff und den VER mit mehreren fragwürdigen Strafzeiten völlig aus dem Rythmus brachte. Was die Gäste eiskalt ausnutzten. Bräuner fuhr in der 25. Minute ungestört auf Suvelo zu und behielt die Nerven - 1:2. Vier Minuten später erhöhte Steven Billich mit dem Rücken zum Tor auf 1:3. Und als Frank in der 31. Minute gar den vierten Treffer für die "Wölfe" aus dem Breisgau erzielte, schienen den oberfränkischen "Wölfen" die Felle davonzuschwimmen. Doch Selber geben bekanntlich niemals auf. Binnen elf Sekunden brachten Mudryk und Heilman den VER wieder auf 3:4 heran und die Hoffnung zurück. Jetzt brodelte es allerdings spärlich besetzten Halle.



Im Schlussabschnitt drängte der VER auf den Ausgleich. In der 47. Minute wäre Nägeles Schuss fast über die Schoner von Torwart Mathis gehüpft. Im Gegenzug aber die nächste kalte Dusche für den Gastgeber. Herrn stand vor dem Tor goldrichtig und überwand Suvelo zum fünften Mal. Die Bemühungen der Selber, noch in die Verlängerung zu kommen, wurden auch in der Folge zu oft vom Unparteiischen unterbunden. Für die "Wölfe" muss es nun heißen "Mund abwischen" und Sonntag in Bayreuth in die Erfolgsspur zurückzufinden.

 

VER Selb: Suvelo (Kümpel) - Schadewaldt, Schütt, Schneider, Nägele, Meier, Roos, Lilik - Piwowarczyk, Heilman, Mudryk, Hördler, Moosberger, Hendrikson, Neumann, Pauker, Neugebauer.

Schiedsrichter: Niejodek (EHC München). - Zuschauer: 1400. - Tore: 1. Min. Mudryk (Piwowarczyk, Schadewaldt) 1:0, 18. Min. Deveri (Wiecki; 5-4) 1:1, 25. Min. Bräuner (Brückmann) 1:2, 29. Min. S. Billich 1:3, 31. Min. Frank (C. Billich) 1:4, 34. Min. Mudryk (Hördler, Schneider; 5-4) 2:4, 34. Min. Heilman (Piwowarczyk, Mudryk) 3:4, 47. Min. Herrn 3:5, 59. Min. S. Billich (5-3) 3:6. - Strafminuten: Selb 28 + 10 für Pauker, Freiburg 16.

 

 


Mehr Informationen über die Selber Wölfe finden Sie hier...

Eishockey News aus der PENNY-DEL

frankfurt jubel imago
10. Juli 2022

Löwen Frankfurt holen Center aus Übersee

PENNY-DEL (Frankfurt/PM) Die Löwen Frankfurt haben ihren nächsten Stürmer verpflichtet: Der erfahrene, kanadische Stürmer Ryan Olsen wird in der kommenden Saison zum Löwen-Rudel…
 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.

Eishockey News DEL2

Eishockey News Oberliga

Albin Lindgren Sverre Jarild Stjernen Hockey
02. Juli 2022

Lindau komplettiert die Verteidigung

Oberliga Süd (Lindau/PM) Alle guten Dinge sind drei, heißt es so schön - und gemäß der Redensart kommt in diesem Sommer der dritte Spieler von den Ravensburg Towerstars zu den EV Lindau Islanders.…

Eishockey News Bayernliga

Lukes
08. Juni 2022

Der EHC Königsbrunn legt in der Offensive nach

Bayernliga (Königsbrunn/PM) Erst letzte Woche gab der EHC Königsbrunn die Verpflichtung des deutschen Top-Stürmers Marco Sternheimer bekannt, nun präsentiert der Verein den nächsten hochkarätigen…
Johannes Wiedemann
27. Mai 2022

Neues Duo auf der Torhüterposition des ESV Buchloe

Bayernliga (Buchloe/PM) Die Torhüterposition ist eine der wichtigsten Positionen im Eishockey. Umso erfreulicher, dass für die Verantwortlichen des ESV Buchloe dort frühzeitig Klarheit besteht. Denn…
 

 

casino bonus ohne einzahlung 2022

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

casino ohne lizenz

casino ohne deutsche lizenz

crypto casinos

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 281 Gäste online

Internationale Eishockey News

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.