(Oberliga-Neuwied) Der EHC Neuwied gewinnt vor 1085 Fans gegen Essen mit 3:2

 

Die Bären können auch ohne „Grünen Tisch“: Der EHC Neuwied schlägt in einem packenden Spitzenspiel den Tabellenführer Moskitos Essen vor 1085 Zuschauern in der Neuwieder Bärenhöhle mit 3:2 (2:2, 1:0, 0:0). Das Hinspiel hatten die Deichstädter noch mit 1:9 verloren, die Partie war aber aufgrund eines Formfehlers der Moskitos für Neuwied gewertet worden. Der EHC lieferte personell arg dezimiert eine taktische Meisterleistung ab.

 

Kai Schmitz, Andreas Wichterich, Schahab Aminikia, Alexander Bill, Dominik Kley, Daniel Niestroj – die Liste der Ausfälle war lang für die Gastgeber, die mit fünf Verteidigern und neun Stürmern nicht einmal mehr drei komplette Blöcke aufbieten konnten. Auf der Gegenseite nutze Essen den gesamten Spielbericht aus: 22 Spieler, 4 komplette Reihen. Die Partie hätte in ihrer Endphase auch eine Frage der Kondition werden können – doch da bewiesen die Neuwieder erneut eindrucksvoll, dass sie topfit sind.

 

Das Spiel war gerade einmal 18 Sekunden alt, da hatten die Bären schon eingenetzt: Artur Tegkaev traf mit einem herrlichen Schlenzer in den Winkel zum 1:0 (1.). Doch die Gäste aus dem Ruhrpott fanden noch im ersten Drittel passende Antworten: Jan Barta (9.) und Aaron McLeod (10., in Überzahl) drehten zunächst die Partie. McLeod war es jedoch auch, der nur eine Minute später auf 3:1 hätte erhöhen können, mit einem Penalty aber an EHC-Keeper Kiian Aaltonen scheiterte (11.). Stattdessen gelang Michel Maaßen in Überzahl auf der Gegenseite der schnelle Ausgleich (12.).

 



Im zweiten Drittel wurde es phasenweise turbulent – und zumeist war Moskitos-Keeper Christian Wendler beteiligt. An ihm hatten sich die Neuwieder in Essen noch die Zähne ausgebissen, diesmal bewies der Schlussmann Nerven. Als Artur Tegkaev auf der Strafbank saß, vertändelte Wendler hinter dem eigenen Gehäuse die Scheibe. Andre Bruch schnappte sich den Puck, traf aus spitzem Winkel Latte und Pfosten, Josh Rabbani staubte ab – das 3:2 für Neuwied in Unterzahl (23.). Nur drei Minuten später stand erneut Wendler im Mittelpunkt: Wieder war Essen in Überzahl, als Tegkaev fernab der Scheibe rechts am Tor der Gäste vorbeifahren wollte, Wendler im letzten Moment jedoch einen Ausfallschritt nach links machte und dem EHC-Angreifer die Torwartschiene ins Knie stieß. Eine Aktion, die die Unparteiischen jedoch nicht ahndeten. Allerdings kassierte Wendler in den Minuten 37 und 39 jeweils eine zehnminütige Disziplinarstrafe, was automatisch eine Spieldauerstrafe zur Folge hatte. Warum DEL-Schiedsrichter Marcus Brill die beiden Strafen aussprach, war von außen nicht ersichtlich. Die Hinausstellung sollte jedoch keine Auswirkung auf den weiteren Spielverlauf haben, weil aus den beiden Strafen gegen Wendler keine Überzahlsituation entstand und sein Ersatz Justin Schrörs seinen Kasten bis zum Schluss sauber hielt.

 

 

In einem nicht minder intensiven Schlussdrittel war Neuwied dem vierten Treffer stets näher als Essen dem Ausgleich. Standing Ovations und lautstarke Gesänge verdiente sich in Minute 51 die dritte Reihe um Andre Bruch und die beiden Youngster Max Wasser und Fabian Neumann, die den Gegner eine ganze Zeit lang im eigenen Drittel einschnürten und fast den vierten Treffer erzielt hätten. „Diese Jungs haben sich heute Abend einfach ein Sonderlob verdient“, sagte EHC-Trainer Arno Lörsch. „Wahnsinn, was die geleistet haben.“ Die Szene aus der 51. Minute war denn auch symbolisch für die gesamte Partie, in der der Außenseiter allen personellen Problemen trotzte, mit Herz und Leidenschaft dagegenhielt und sich zudem diszipliniert an die ausgegebene Taktik hielt. Auch wenn die Gäste im Anschluss einen Großteil der Schuld für die Niederlage beim Unparteiischen suchten – faktisch hatten sie schlichtweg kein taktisches Mittel gefunden gegen den engagierten Aufsteiger. Das mag beim nächsten Aufeinandertreffen schon wieder anders aussehen, an diesem Abend aber bejubelte die lautstarke Bärenhöhle einen verdienten EHC-Sieg.

 

 

„Gratulation an den EHC zu den drei Punkten“, sagte Essens Trainer Frank Gentges. „Wir haben ein sehr gutes Oberligaspiel gesehen. Es war intensiv und hart. Ich rede nicht davon, dass es unfair war, aber wir haben heute andere Regeln als noch vor sieben oder acht Jahren. Und die Schiedsrichter haben heute nach anderen Regeln gepfiffen. Alleine 20 oder 25 Icings wurden nicht gepfiffen. Dann gibt es eine klare Regel, wie viele Schritte du vor dem Körperkontakt machen darfst – und du darfst eben nicht mit 20 Metern Anlauf in den Gegenspieler fahren. Ich sage nichts gegen diese Spielweise, das ist super für die Halle, hier war eine riesen Stimmung. Aber es entspricht einfach nicht den Regeln. Unser Pohanka kriegt nach wenigen Sekunden mit 30 Metern Anlauf den Ellenbogen ins Gesicht und muss raus, aber die Schiedsrichter sehen es nicht. Das soll keine Entschuldigung sein, nochmal, es war ein sehr gutes Oberligaspiel. Und wir wussten vorher, dass es hier hitzig werden würde. Aber wir haben uns davon und von den Schiedsrichterleistungen anstecken lassen. Das ist menschlich, darf uns aber nicht passieren. Dennoch bin ich sprachlos über diese Schiedsrichter. Das hatte mit Eishockey nichts zu tun. In der DEL hätten wir heute Abend 58 Minuten drei gegen drei gespielt.

 

 

„Kompliment an die gesamte Mannschaft“, lobte EHC-Trainer Arno Lörsch. „Das war heute perfekt gespielt. Wir haben all das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Essen ist für mich noch immer auf Augenhöhe mit Duisburg und damit ein richtig starker Gegner. Wir haben uns heute auf das besinnt, was auch in Essen schon gut war – denn da haben wir das Spiel in zehn schwachen Minuten so deutlich verloren. Ich hoffe, wir können dieses Niveau mit unserem dezimierten Kader weiter halten. Ich bin sprachlos nach dieser starken Leistung und stolz auf mein Team.

 

 

EHC Neuwied: Kiian Aaltonen, Alexander Neurath – Ochmann, Neubert, Hergt, Becker, C. Neumann – Gibbons, Maaßen, Rabbani, Bruch, Tegkaev, Myers, Köbele, Wasser, F. Neumann.

 

Zuschauer: 1085.

 

Tore: 1:0 Artur Tegkaev (1.), 1:1 Jan Barta (9.), 1:2 Aaron McLeod (10.), 2:2 Michel Maaßen (12.), 3:2 Josh Rabbani (23.).

 

Strafen: Neuwied 14, Essen 14 (plus 10 plus 10 Christian Wendler).

Ausblick:

Sonntag, 16.11., 18 Uhr, Frankfurter Löwen 1b – EHC Neuwied

 

 


Mehr Informationen über den EHC Neuwied finden Sie hier...

Eishockey News aus der DEL

deb usa u17 2018
15. Oktober 2019

DEB - U16-Nationalmannschaft mit drei Spielen in Vierumäki

(DEB) Die U16-Nationalmannschaft bestreitet vom 17. bis 20. Oktober 2019 in Vierumäki (Finnland) drei Länderspiele gegen die finnischen U16-Auswahlmannschaften. ( Foto… [weiterlesen]
kev koeln4
14. Oktober 2019

DEL - Krefeld verliert das kleine rheinische Derby gegen die Haie mit 2:3

(DEL) (RS) Die Krefeld Pinguine haben das kleine rheinische Derby gegen die Kölner Haie am 11. DEL Spieltag in der Yala Arena mti 2:3 verloren und konnten damit bereits im 7. Spiel in… [weiterlesen]
DSC9777
14. Oktober 2019

DEL - Schwenninger Wild Wings geben sich Düsseldorf geschlagen

(DEL/Schwenningen) (BM) Niederlage Nummer fünf in Folge hagelte es für die Mannschaft von Paul Thompson gegen Düsseldorf. Zwar sicherte sich das Team mit dem Ausgleich kurz vor Schluss… [weiterlesen]
2019 10 13 ingolstadt berlin
13. Oktober 2019

DEL - Siegesserie des ERC Ingolstadt endet nach dem Sonntagsspiel gegen Berlin

(DEL/Ingolstadt) PM Die Serie des ERC Ingolstadt ist beendet. Nach zuletzt vier Siegen in Folge unterlagen die Panther den Eisbären Berlin in eigener Halle mit 2:4. Ein Doppelpack von…
2019 02 24 wolfsburg bremerhaven1
13. Oktober 2019

DEL - Wolfsburger Grizzlys verlieren das Nordderby gegen Bremerhaven

(DEL/Wolfsburg) PM Die Grizzlys bleiben weiter sieglos. Die Niedersachsen mussten sich im Nordderby mit 2:5 geschlagen geben und die Punkte an die Gäste aus Bremerhaven abgeben. Die…
aev nbbG90F8834
13. Oktober 2019

DEL - Augsburger Panther gewinnen erstes Heimspiel im Derby gegen Nürnberg

(DEL/Augsburg) (Christian Diepold) Den Augsburger Panther ist am 11. DEL-Spieltag im Curt-Frenzel-Stadion vor 4.361 Zuschauer beim bayerischen Derby gegen die Thomas Sabo Ice Tigers…

            jersey53 banner 740x100px 180323 1 0

Eishockey News DEL2

HPTowerstarsKassel11Okt10
14. Oktober 2019

DEL2 - Ravensburg Towerstars stoppen Erfolgsserie von Tabellenführer Kassel

(DEL2/Ravensburg) PM Die Ravensburg Towerstars haben die starke Erfolgsserie von Tabellenführer Kassel beendet. Sie siegten vor rund 2700 Zuschauern in der CHG Arena mit 5:2 und boten… [weiterlesen]
Action Kunz
14. Oktober 2019

DEL2 - Overtime bleibt Bayreuths Paradedisziplin

(DEL2/Bayreuth) PM Ähnlich wie im Vorjahr, als das Team mit Overtime-Monster tituliert wurden, gelang den Tigers auch in dieser Spielzeit bereits der zweite Sieg in der Verlängerung,… [weiterlesen]
Eisloewen Fuechse Ben Gierig
12. Oktober 2019

DEL2 - Dresdner Eislöwen unterliegen Weißwasser mit 4:6

(DEL2/Dresden) PM Die Dresdner Eislöwen haben das Sachsenderby gegen die Lausitzer Füchse mit 4:6 (1:2; 2:1; 1:3) verloren. Vor 4050 Zuschauern brachte Jordan George die Gäste in Führung… [weiterlesen]
Schmidt Torjubel
12. Oktober 2019

DEL2 - Konzentriertes Auftreten bringt den Bayreuth Tigers einen Punkt in Frankfurt

(DEL2/Bayreuth) PM Geht man nach dem gezählten Schussverhältnis im ersten Abschnitt, welches aus Sicht des Frankfurter Statistikers bei 12 zu 3 lag, könnte man meinen, dass in den… [weiterlesen]

Eishockey News Oberliga

TEV König 111019
14. Oktober 2019

Bayernliga - TEV Miesbach mit zweitem Saisonsieg !

(Bayernliga/Miesbach) PM Am gestrigen Abend traf unser TEV Miesbach auf die Pinguine aus Königsbrunn. Das Spiel konnte nach tollem Comeback und trotz 3:0 Rückstand noch mit 3:5 (3:1, 0:1, 0:3)… [weiterlesen]
Kaderplanung komplett
14. Oktober 2019

Oberliga - Rosenheimer Heimniederlage gegen abgezockten EC Peiting

(Oberliga/Rosenheim) PM Die Starbulls Rosenheim haben das Heimspiel am 7. Spieltag der Eishockey-Oberliga Süd gegen den EC Peiting 1:5 verloren. Die Mannschaft von Trainer John Sicinski konnte ihre…
Memmingen Selb 004
14. Oktober 2019

Oberliga - Dreimalige Führung der Selber reicht nicht für Punkte

(Oberliga/Selb) PM Es war durchaus mehr drin, aber nach 4 Siegen in Folge setzte es für unsere Wölfe bei den Memminger Indians eine knappe 4:5 Niederlage. Am Ende vermeidbar. Zwei gute Wölfe-Drittel…
Herne Tillburg 111019
14. Oktober 2019

Oberliga - Spiel fünf des Herner EV - Sieg fünf!

(Oberliga/Herne) PM/Kürzel (Autor) Es war in jeglicher Hinsicht ein wunderbarer Abend am Herner Gysenberg. Der HEV setzte sich in einer rasanten Partie vor 1607 Zuschauern mit 4:3 (0:1, 3:0, 1:2)…

Eishockey News Bayernliga

pfaffenhofen 30102016 2
15. Oktober 2019

Bayernliga - Pfaffenhofen IceHogs nach 4:2 in Schongau auf Platz 3

(Bayernliga/Pfaffenhofen) PM Nach der etwas unglücklichen Heimniederlage vom Freitag gegen Passau hat der EC Pfaffenhofen am Sonntag die richtige Reaktion gezeigt. Bei der EA Schongau siegten die… [weiterlesen]
passau eishackler 07102019
15. Oktober 2019

Bayernliga - Eishackler Peißenberg machen 6 Punkte am Wochenende Perfekt

(Bayernliga/Peißenberg) PM Es war ein Spiel, das man in der nächsten Woche vermutlich wieder vergessen hat. Die Top-Highlights blieben aus und spektakuläre Dinge geschahen auch nicht. Allerdings war…
aIMG 9675
14. Oktober 2019

Bayernliga - ESC Dorfen - Abgebrührter vor dem Tor: Erding Gladiators gewinnen bei den Eispiraten

(Bayernliga/Dorfen) PM/(H.Findelsber/t.f.) Den Eispiraten mangelte es zu lange am nötigen Zielwasser gegen Erdings starken Keeper Schedlbauer. Es war alles geboten in diesem Landkreisderby: eine…
Strehler
14. Oktober 2019

Bayernliga - Hochspannung bis zum Penaltyschießen - Königsbrunn verliert bei Klostersee

(Bayernliga/Königsbrunn) PM Mit 3:4 verliert der EHC Königsbrunn auswärts auch sein zweites Wochenendspiel beim EHC Klostersee. Dabei fiel die Entscheidung erst im Penaltyschießen. Im Gegensatz zum…

Internationale Eishockey News

mannheim stockholmDSC 5204
16. Oktober 2019

CHL2019 - Adler Mannheim Gruppensieger

(CHL 2019) (Christian Diepold) Nach einem 2:1 Erfolg im letzten Spiel der Champions Hockey League Gruppenphase schließen die Mannheimer Adler die Hauprunde auf dem 1. Platz der Gruppe F ab. Die Tore… [weiterlesen]
karlstad HEI 0875 E Online
16. Oktober 2019

CHL2019 Red Bulls unterliegen bei Färjestad Karlstad - Schweden damit auch qualifiziert

(CHL 2019) PM Red Bull München hat am letzten Gruppenspieltag der Champions League bei Färjestad Karlstad mit 1:3 (1:0|0:2|0:1) verloren. Vor 5.326 reichte der Treffer von Justin Schütz nicht, um den…
lean sjw 2019
15. Oktober 2019

NHL - Start der NHL Saison 19/20 - Ein Blick auf unsere deutschen Spieler

(Deutsche in der NHL) (Marcel Herlan) Aktuell stehen acht deutsche Spieler in den Kadern der NHL Teams. Nachdem die Saison nun rund zwei Wochen alt ist wollen wir mal schauen, wie sich unsere Cracks…
Daniel Manzato
13. Oktober 2019

National Liga - Daniel Manzato mit bester Fangquote nach 12 NL-Runden

(Schweiz National Liga) (Roman Badertscher) In der Schweizer National League haben mehr als die Hälfte aller Teams die ersten 12 Spiele hinter sich gebracht. Daraus picken wir den Torhüter vom HC…

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

nachgefragt banner300

 

Gäste online

Aktuell sind 641 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen