(Oberliga-Neuwied) Der EHC Neuwied steht im Finale des Rheinland-Pfalz-Pokals. Die Bären gewannen nach dem 15:0-Sieg im Hinspiel in der Bärenhöhle auch das Duell bei den Mainzer Wölfen deutlich – diesmal mit 8:1. EHC-Trainer Arno Lörsch hatte zahlreichen Akteuren aus der ersten Mannschaft eine Auszeit gegönnt und dafür einige Spielern aus dem B-Kader eine Chance gegeben. „Pflichtaufgabe erfüllt“, sagte Lörsch nach dem Finaleinzug. „Wir haben den Job sehr anständig gelöst, wurden aber auch nicht stark gefordert. Wir hatten eine komplette Reihe aus der 1b dabei, die die Aufgabe prima gelöst hat.“

 

Es dauerte nur 19 Sekunden, da ging der EHC in der Landeshauptstadt in Führung. Wer jedoch nun auch schon im ersten Drittel ein Schützenfest erwartete, der wurde enttäuscht. Die Gastgeber, erneut mit nur zehn Feldspielern und zwei Torhütern angetreten, wehrten sich nach Kräften gegen den zwei Klassen höher spielenden Oberligisten. Und sie wurden für ihren Einsatz belohnt: Spielertrainer Alexei Gebel traf nach 15 Minuten zum 1:1-Ausgleich – so stand es auch nach dem ersten Drittel.

 



 

Im zweiten Abschnitt wurde dann aber auch der Klassenunterschied sichtbar – auch wenn längst nicht alle Akteure aus dem Oberligakader auf dem Eis standen. Aber die, die dabei waren, machten – in sehr gutem Zusammenspiel mit den Spielern aus der zweiten Reihe – den Unterschied aus. Michel Maaßen mit drei Toren (32., 47., 60.) und Josh Rabbani mit zwei Treffern (22., 49.), dazu jeweils ein Tor von Josh Myers (39.) und Fabian Neumann (53.) sorgten am Ende für einen ungefährdeten 8:1-Erfolg.

 

EHC Neuwied: Kiian Aaltonen, Alexander Neurath - Jochen Oltersdorf, Dominik Ochmann, Lucas Becker, Jens Hartel, Igor Engelmann - Brian Gibbons, Michel Maaßen, Josh Rabbani, Josh Myers, Kim Mainzer, Max Wasser, Rene Lörsch, Daniel Niestroj, Tobias Paus, Sven Winter, Fabian Neumann.

 

Zuschauer: 37, davon 20 aus Neuwied

 

Tore: 0:1 Dominik Ochmann (1.), 1:1 Alexei Gebel (15.), 1:2 Josh Rabbani (22.), 1:3 Michel Maaßen (32.), 1:4 Josh Myers (39.), 1:5 Michel Maaßen (47.), 1:6 Josh Rabbani (49.), 1:7 Fabian Neumann (53.), 1:8 Michel Maaßen (60.).

Ausblick:

Freitag, 7.11., 19 Uhr, Mainzer Wölfe – EHC Neuwied (RLP-Pokal)

Sonntag, 9.11., 19 Uhr, EHC Neuwied – Moskitos Essen


Mehr Informationen über den EHC Neuwied finden Sie hier...

 

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 1009 Gäste online