(Oberliga-Sonthofen) Nach langer Zeit war wieder Derbytime gegen den EV Füssen und der ERC Sonthofen hat das Spiel verdient gewonnen. Damit können sich die Bulls weiter im Mittelfeld der Oberliga Süd etablieren. Die Mannschaft um Trainer Dave Rich liegt mit dem bisher Erreichten voll im Soll und ist in der Oberliga angekommen.

 

Am gestrigen Abend begannen die Gäste couragiert und hatten sofort nach 17 Sekunden das erste Überzahlspiel. Die Bulls waren gleich gefordert, ließen aber keinen Treffer zu. In der Folgezeit erarbeitete sich der ERC immer mehr Spielanteile, scheiterte aber im Torabschluss. Beste Möglichkeiten wurden nicht genutzt oder Füssens Goalie,  Andre Irrgang, konnte mit Können und manchmal auch etwas Glück die Führung für die Bulls verhindern. In der 17. Spielminute war er aber machtlos. Pavel Vit war der vielumjubelte Torschütze im Nachschuss. Die Vorarbeit leistete Marc Sill und Rob McFeeters. Mit diesem Ergebnis endete das erste Drittel.

 

Im Mitteldrittel erspielten sich die Gastgeber immer mehr Spielanteile. Die Angriffe wurden gut vorgetragen und das Team der Bulls erspielte sich sehr gute Torchancen. Leider wurden diese nicht genutzt, so dass es weiterhin bei einer hauchdünnen Führung blieb. Nach 9 Minuten im 2. Drittel müsste ein Gästespieler auf die Strafbank. Dieses Überzahlspiel wurde nun endlich genutzt. Tomas Gulda überwand den Füssener Goalie zum 2:0. Passgeber zu diesem Treffer waren Rob McFeeters und Janne Kujala. Sonthofen war nun die dominierende Mannschaft auf dem Eis und erarbeitete sich mehrere hochkarätige Möglichkeiten. 4 Minuten vor Drittelende wurde durch Janne Kujala der Spielstand auf 3:0 gestellt, auf Vorarbeit seiner beiden Sturmpartner.



 

Das letzte Drittel spiegelte den Spielverlauf der vorherigen wieder. Sonthofen überlegen, ohne jedoch erfolgreich im Abschluss zu sein. In der 16. Minute hatten die Gäste dann das Glück auf ihrer Seite. Ein abgefälschter Schuss landete hinter Sonthofens Goalie im Netz. Torschütze für Füssen war Björn Friedl. Dies war zugleich der Endstand dieser Partie.

 

Leider ist der Füssener Spieler, Eric Nadeau, während Spiels mit einem eigenen Mitspieler zusammengestoßen und hat sich dabei verletzt. Der ERC hofft, dass die Verletzung nicht schlimm ist und wünscht auf diesem Wege gute Besserung.

 

Bei der, nach Spielende stattfindenden, Pressekonferenz sprach Füssens Trainer von einem verdienten Sieg des ERC Sonthofen. Er bedankte sich bei seinem Torwart, der in diesem Spiel durch seine gute Leistung eine höhere Niederlage verhindert hat. Außerdem übte er harsche Kritik an einigen Leistungsträgern und sprach von Konsequenzen für einige seiner Spieler.

 

Dave Rich war mit der Mannschaftsleistung des Teams sehr zufrieden, bemängelte aber auch die schlechte Chancenverwertung. Daran muss im Training noch viel gearbeitet werden. Auch mit der Leistung der eingesetzten jungen Spieler war er sehr zufrieden.


Mehr Informationen über den ERC Sonthofen finden Sie hier...

 

Eishockey News aus der PENNY-DEL

2021 09 19 bietigheim wolfsburg Dunja Dietrich 09
19. September 2021

Dritter Sieg in Serie für die Grizzlys Wolfsburg

PENNY-DEL (Bietigheim/RB) Mit einem klaren 0:4 gingen die Bietigheim Steelers nach der 3:0 Auswärtspleite in Nürnberg bereits zum zweiten Mal in Folge ohne Treffer vom Eis. Für die…

Eishockey News DEL2

Eishockey News Oberliga

Ken Latta Ansprache
03. September 2021

Sascha Grögor neuer Co-Trainer der Blue Devils

Oberliga Süd (Weiden/PM) Kurz vor Beginn der Vorbereitungsspiele konnten die Blue Devils Weiden die noch offene Position des Co-Trainers besetzen. Dabei setzen die Verantwortlichen auf eine interne…

Eishockey News Bayernliga

Internationale Eishockey News

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

casino ohne lizenz

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 605 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.