Schanner Play Exposive Banner740

Interview mit Patrick Hager vom EHC Red Bull München
gebürtiger Rosenheimer wechselt zurück in die Heimat
Die Kontinental Hockey League
Ein Bericht über die russische Eliteliga
Megavertrag der Edmonton Oilers - 68 Millionen für acht Jahre
Leon Draisaitl bestbezahlter deutscher Eishockey Spieler aller Zeiten
Interview mit Marcel Rodman
Slowenischer Routinier der Tölzer Löwen im Gespräch
Teamcheck Kölner Haie
Mit einem leicht geänderten Kader geht es in die DEL Saison 2017/2018

Grafschaft(Oberliga-Nordhorn) Gleich ein doppelter Befreiungsschlag für die Ritter vom Grafschafter Eishockey Club: Nach dem Sieg gegen den, bis dahin, Tabellenersten aus Braunlage konnte die Oberliga-Truppe von Trainer Ralph Stenger am Sonntagabend noch einmal nachlegen. Die angereisten Gäste vom EHC Timmendorfer Strand 06 wurden mit einem Ergebnis von 7:5 (1:0; 3:2; 3:3) und damit ohne Punkte auf die Heimreise geschickt.

 

Für die 563 Zuschauer in der Eissporthalle von Nordhorn gab es im ersten Drittel noch nicht sonderlich viel zu sehen, beide Mannschaften spielten auf Augenhöhe und beschränkten sich vorerst auf ein vorsichtiges Abtasten. Dabei sprang die eine oder andere Torchance heraus, Defense und Torhüter konnten die Situation jedoch wiederholt im letzten Moment entschärfen. Als Timmendorfs Jason Horst für einen Stockschlag auf der Strafbank sitzt, nutzt Nordhorn die Chance eiskalt: In Überzahl brechen Marc Hemmerich und Kim Wikström durch die Abwehrreihen, Wikström sieht Milan Vanek freistehen und der verwandelt – 1:0 für den GEC, 20 Sekunden vor Drittelschluss.

 

Während das erste Drittel für den GEC geht, ist der zweite Spielabschnitt hart umkämpft. Mathias Kohl kann auf Vorlage von Pierre Kracht und Milan Vanek in der 25. Minute auf 2:0 erhöhen, die Gäste schaffen durch Tauno Zobel in Überzahl in der 27. Minute den Anschlusstreffer. Wieder in Überzahl kann Anton Gluchich die  Führung vergrößern. Durch die Vorarbeit von Kim Wikström und Kevin Schophuis trifft er zum 3:1 in der 29. Minute. Die Beach Boys legten durch Moritz Meyer noch einen Treffer obendrauf (31.), bevor Mathias Kohl mit seinem zweiten Treffer des Abends auf die Sekunde genau eine Minute später (32.) zum 4:2 einnetzt. Dieses Drittel geht ebenfalls an den GEC. Timmendorf handelt sich eine weitere Strafzeit ein, die sie im letzten Drittel bereuen werden.

 



Durch die Führung haben die Ritter sichtlich Blut geleckt, bereits nach 17 Sekunden im letzten Spielabschnitt wirbeln Anton Gluchich, Werner Hartmann und Kim Wikström durch die Gäste-Reihen und sorgen vor dem Tor für mächtig Alarm: Wikström versenkt die Scheibe in Überzahl. Auf jedes Tor der Ritter kontern die Gäste, im steten Wechsel erhöht sich der Spielstand. Nach Moritz Meyer (44.) antwortet Pierre Kracht in der gleichen Minute radikal (Assists von Christian Synowiec, Anton Gluchich). Die Gäste sind wieder am Drücker und Patrick Saggau kann in Überzahl zum vierten Treffer für die Beach Boys jubeln. Anton Gluchich schwingt sich an diesem Abend zu neuen Höhen auf und verwandelt in der 55. Minute zum Traumtor: Auf Zuspiel von Mathias Kohl und Werner Hartmann zaubert Anton auf den Knien rutschend und mit der Rückhand aus der Drehung den Puck an Goalie Jan-Niklas Gebert in den Winkel - Tor für den GEC! Timmendorfs Trainer Henry Thom nimmt daraufhin den Torhüter raus und schickt einen sechsten Feldspieler ins Rennen, drei Sekunden vor Schluss gelingt jedoch erst der fünfte Treffer. Nicht mehr genug für einen Sieg: Die Punkte bleiben mit 7:5 in Nordhorn.

 

Nach dem Spiel lobt nicht nur Ralph Stenger sein Team, auch Gästetrainer Henry Thom stimmt ihm zu. Während auf dem Eis vor allem Anton Gluchich und Keeper Tim Stenger überzeugten, sind beide Trainer von der Stimmung in der Halle begeistert. O-Ton im Gespräch vor der Pressekonferenz: „Überragend, das gibt es wirklich nicht in jeder Halle!

 

Für die Ritter ist am nächsten Wochenende kein Doppelsieg möglich, am Freitag haben die Nordhorner spielfrei. Am Sonntag erwartet der GEC dafür die Mannschaft des Hamburger SV auf eigenem Eis in der Eissporthalle von Nordhorn. Spielstart ist am Sonntag wie gewohnt um 18:30 Uhr, der Einlass beginnt eine Stunde vorher.

GO Ritter!

 

Hanisz, Lämmchen, K. Schophuis, Brodatzki, Reimann, Gluchich (2), Kohl, (2), Matula, Hartmann, S. Schophuis, Wenter, Stenger, C. Synowiec, Hemmerich, Goldmann, Piotrowski, Kracht (1), Kaminski, Wikström, Tiesmeier, Vanek (1), Spanke

 


 

 


Mehr Informationen über den Grafschafter EC Nordhorn finden Sie hier...

Eishockey News DEL & Nationalmannschaften

Eishockey News DEL2

 
          Jersey53banner   Hockeyzentrale Banner 600x80

 

Eishockey News Oberliga

Eishockey News Bayernliga

Internationale Eishockey News (KHL, CHL)

weitere News

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Transfers

 

Aktuelle Interviews

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FMuenchen%2F2017_2018%2Fhager_patrick_GEPA_full_36758_GEPA-06081776075.jpg&w=125&h=125&zc=1
17. August 2017

Interview mit Patrick Hager vom deutschen Meister EHC Red Bull München

(Interview) (Christoph Schneider) Patrick Hager ist nach zwei Jahren bei den Kölner Haien in diesem Sommer zum Meisterschaftsfavoriten und… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ftoelz%2F2017_2018%2Fmarcel_rodman_toelz_13082017_2.jpg&w=125&h=125&zc=1
14. August 2017

Interview mit slowenischen Nationalspieler Marcel Rodman (DEL2/Tölzer Löwen)

(Interview) (Christian Diepold) Marcel Rodman ist zusammen mit seinem Bruder David Rodman seit über 14 Jahren eine feste Größe in der slowenischen… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Frosenheim%2F2017_2018%2Fthomas-reichel.jpg&w=125&h=125&zc=1
11. August 2017

Interview mit Thomas Reichel von den Starbulls Rosenheim

(Interview) (Christoph Schneider) Der 18 - jährige Thomas Reichel gilt als ein großes Talente im deutschen Eishockey. Mit erst 17 Jahren wurde der… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FKrefeld%2F2017_2018%2Fmarian_bazany_2017.jpg&w=125&h=125&zc=1
07. August 2017

Interview mit Marian Bazany von den Krefeld Pinguinen

(Interview) (Ralph Schmitt) Lesen Sie unser aktuelles Interview mit Marian Bazany, dem neuen Co-Trainer der Krefeld Pinguine. Marian Bazany war in… mehr dazu...

Banner Eol Deutschland2017 A

 Onlineshop

 

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=14&n=af271606
 

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 570 Gäste online