(Oberliga-Halle/Saale) Nach der deutlichen Rückmeldung der Saale Bulls in der Oberliga Ost ging es für die Schützlinge von Kenneth Latte am Sonntagnachmittag nach Sachsen. Es stand das Rückspiel gegen die Wölfe aus Schönheide, welche im ersten Punktspiel der Saison mit 4 zu 3 besiegt werden konnten, auf dem Plan.

Die Saale Bulls wollte natürlich dort fortsetzen, wo sie am Freitag aufgehört hatten und damit weiter den Gegner von Anfang an unter Druck zu setzen und entsprechend viele Torchancen herausspielen. Doch auch die Gastgeber gingen mit Schwung in das Spiel und versuchten gegen das Tempo der Bullen mitzuhalten. Jedoch stellten die Bulls recht schnell mit dem Tor von Kapitän Troy Bigam, unter dem Jubel der 50 mitgereisten Fans, klar in welche Richtung es gehen soll.

Schlag auf Schlag im zweiten Drittel

Bei dieser Führung für Halle mit 0:1 sollte es bis zum Ende des ersten Abschnittes bleiben. Aber im zweiten Drittel sollte dafür umso mehr tun, denn die Bulls waren zwar weiterhin die forschere Mannschaft auf dem Eis, aber die Wölfe konnten einen Konter zum Ausgleich durch Kevin Geier nutzen. Lange hielt dieser Stand aber nicht, denn nur eine Minute später stellte Christopher Gard die erneute Führung wieder her.

Zwar konnten wiederum Geier den Ausgleich schaffen, aber dann zogen die Bulls erst einmal mit den Toren von Schubert und Zille davon. Und wieder stellte sich mit dieser Führung eine ähnlich Situation, wie am Freitagabend ein, denn auch hier schienen die Bulls bereits mit dem Kopf in der Kabine zu sein und kassierten den Anschlusstreffer durch Petr Kukla wieder wenige Sekunden vor dem Abpfiff.

 



 

Sechs Punkte Wochenende perfekt gemacht

Diesen Antrieb durch den Anschlusstreffer brachten die Wölfe dann auch mit in das Schlussdrittel und versuchten nun mit aller Kraft den Ausgleich herzustellen. Nachdem sie sich auch mehrfach im Drittel der Bulls festsetzen konnten war es dann Miroslav Jenka, welche vierten Minuten nach Wiederanpfiff zum Ausgleich traf. Doch dies brachte das Umschalten bei den Hallensern, welche nun wieder in der Offensive waren und die Führung suchten. Diese erreichten sie auch mit dem Doppelschlag von Bigam und Klein in der 57. Spielminute.

Damit machten die Saale Bulls ihr erstes Sechs-Punkte-Wochenende perfekt und kehren in die Siegesspurt zurück. Für sie geht es nun nach einer längeren Pause erst am 07.11.2014 zu Hause im Sparkassen-Eisdom gegen die Harzer Falken Braunlage im Nord-Ost Pokal weiter.

Torschützen:

0:1 Troy Bigam - 3.

1:1 Kevin Geier - 24.

1:2 Christopher Gard - 25.

2:2 Kevin Geier - 32.

2:3 Matthias Schubert - 34.

2:4 Alexander Zille – 38.

3:4 Petr Kukla - 40.

4:4 Miroslav Jenka - 44.

4:5 Troy Bigam - 57.

4:6 Artem Klein - 57.

 

Tore: 4:6 (0:1/3:3/1:2)

 

Kapitän Troy Bigam der doppelte Torschütze im Spiel gegen die Wölfe - Foto: Ralf John - eishockey-online.com

 

 


Mehr Fotos von den Saale Bulls finden Sie in unserer Galerie...

Eishockey News aus der PENNY-DEL

MAN Ingol 101021 City
10. Oktober 2021

Starke Ingolstädter punkten in Mannheim

PENNY-DEL (Mannheim/MH) Am späten Sonntagnachmittag trafen die Adler Mannheim in der SAP Arena auf die Ingolstadt Panther. Mannheim kam mit zwei 5:2 Erfolgen in Folge in die Partie,…

Eishockey News DEL2

kassel bsteelers 2021
09. Oktober 2021

Torreicher Freitag in der DEL2

DEL2 (RB) Insgesamt 45 Tore gab es in der dritten Runde der DEL2 am gestrigen Freitag an sieben Standorten zu bestaunen. Zwei Teams – darunter die Löwen Frankfurt wie auch der EV… [weiterlesen]

Eishockey News Oberliga

Eishockey News Bayernliga

Internationale Eishockey News

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

casino ohne lizenz

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 703 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.