(Oberliga-Duisburg) Das waren bisher sehr aufregende Wochen im Sportpark an der Duisburger-Wedau. Die Kenston Sport GmbH übernahm die geschäftliche Führung im Fuchsbau, die Mannschaft zeigte hervorragende Leistungen in der Vorbereitung gegen die auf dem Papier übermächtigen Gegner aus der DEL, in der Oberliga wurde man nicht nur der zugewiesenen Favoritenrolle gerecht, sondern unterstreicht souverän die eigenen Aufstiegsambitionen in die DEL2, Coach Franz Fritzmeier wechselte für viele überraschend als Co-Trainer zu den Kölner Haien, wo gerade die Krupp'sche Ära auf eine bauernhafte Art und Weise zu Ende ging und die Füchse siegten, unter der Leitung von Interimscoach Matthias Roos, in den Lokalderbys gegen Herne 5:1 (0:0/2:1/3:0) und Essen 4:2 (2:1/1:0/1:1) auf heimischen Eis und...

 

... dann muss man auch 'mal entspannen, den Gang raus nehmen und den Eishockeygott einfach einen netten Mann sein lassen. So lud der EV Duisburg am gestrigen Tag zum Familientag ins Planet Hollywood Duisburg, dem aktuellen Trikotsponsor. Nach einem Mannschaftsessen ohne gezählte Kalorien zwischen 'Terminator' Arnold Schwarzenegger, den 'Gremlins' und dem Schwert von 'Gladiator', welches sich zum Glück nicht als das des Damokles outete, war man für die Fans, die schon ungeduldig warteten, da. Mit im Gepäck der Kufencracks aus dem Fuchsbau waren die neuen 'Player-Cards', aber auch Schals, Trikots, selbstgeschossene Fotos und erhaschte Ausrüstungsgegenstände der Fans mussten unterschrieben werden. Auch der kleinste und gleichzeitig, mit einem Alter von wenigen Wochen, jüngste Fuchsfan Nachwuchs war vor Ort und wurde ganz liebevoll von den 'harten' Jungs in den Fuchsbau aufgenommen. Alle Spieler standen den Fans in der glamourösen Hollywood Atmosphäre des Planet Hollywood selbstredend auch für Fotos zur Verfügung. Auch 'Manni', das lebensgroße Maskottchen der Füchse durfte an diesem Nachmittag nicht fehlen. Das vom Tisch essen wurde ihm zwar untersagt, aber er hatte allemal genug als beliebtes Fotomotiv zu tun!



Die (fast) komplette Mannschaft war vor Ort. So auch der Neuzugang und Holland-Kanadier Raphaël Joly, letztjähriger Top-Scorer und Torschützenkönig der höchsten niederländischen Liga (48 Tore und 53 Vorlagen in der Vorrunde, 13 Tore und 14 Vorlagen in den Playoffs), den man kurzfristig verpflichtet hat. Ich bin sicher er wird schnell in diese sympathische Duisburger Mannschaft integriert. Und wenn man die Jungs so ganz ohne Helm und sonstiger Ausrüstung sitzen sieht, würde man keinem eine 2-Minutenstrafe, Spielsperre oder gar eine 'Prügelei' zutrauen... Nach dem kommenden spielfreien Wochenende geht es dann aber wieder ran und rauf auf 's Eis. Am Sonntag dem 09.11. empfängt man dann den Neusser EV in der Duisburger Scania-Arena, bevor es am 14.11. zum Auswärts Derby-Kracher nach Herne geht.


 

 


 

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 941 Gäste online