(Oberliga-Tölz) Einen Punkt gab's für die Tölzer Löwen am Freitagabend beim Gastspiel in Bayreuth. Am Ende mussten sich die "Buam" den Oberfranken mit 1:2 (0:1, 1:0, 0:0, 0:1) nach Verlängerung geschlagen geben.

 

Es war ein gutes, schnelles Spiel, das sich die beiden Mannschaften lieferten. In den ersten 20 Minuten hatten die Bayreuther mehr Anteile an der Partie und gingen durch Topscorer Andreas Geigenmüller in Führung (15.). Dann kam aber die stärkste Phase der Löwen, die ohne ihren bislang besten Punktesammler Christoph Kabitzky auskommen mussten. In der 32. Minute gelang Dominic Fuchs der Ausgleich. Es blieb weiter spannend mit hohem Tempo - aber bis zum Ende der regulären Spielzeit fiel kein Treffer mehr. Die Verlängerung dauerte allerdings nur 17 Sekunden. Ein schlechter Pass auf Tölzer Seite, die Bayreuther fuhren einen Konter, und Jozef Potac schob den Puck zum entscheidenden 2:1 ein. Löwen-Trainer Florian Funk war trotzdem zufrieden: "In Bayreuth muss man erstmal einen Punkt holen."

 



 

Am Sonntag empfangen die Tölzer Löwen zum Heimspiel den EHC Klostersee (19 Uhr).

 

 


Mehr Informationen über die Tölzer Löwen finden Sie hier...

 

 

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 567 Gäste online