(EBEL-Red Bull Salzburg) In einer sehr gut besuchten Salzburger Eisarena empfing der EC Red Bull Salzburg die UPC Vienna Capitals zum Spitzenspiel der Erste Bank Eishockey Liga. Ohne den rekonvaleszenten Verteidiger Zdenek Kutlak starteten die Hausherren in die Partie und die entwickelte sich von Beginn an zu einer sehr ausgeglichenen Angelegenheit. Anfangs drückten die Gäste gleich einmal aufs Tor, aber das Spiel wurde bald zu einem schnellen Hin und Her, wobei echte Chancen noch an einer Hand abzuzählen waren.

 

Beide Mannschaften zeigten Respekt voreinander und sorgten in erster Linie für eine stabile Verteidigung. Auf Seiten der Gäste ging am meisten Gefahr von Kristopher Foucault aus, der zweimal direkt vor Bernd Brücklers Tor angespielt wurde, auch Kapitän Jonathan Ferland testete den Salzburger Goalie aus der Distanz. Die Red Bulls hatte die beste Möglichkeit in der 13. Minute, als Matthias Trattnig John Hughes an der blauen Linie auf die Reise schickte, der aber allein am starken Wiener Schlussmann Matthew Zaba nicht vorbei kam.

 

Auch im zweiten Abschnitt agierten beide Teams sehr konzentriert und lieferten sich einen sehenswerten Schlagabtausch. Die Red Bulls begannen mit einem Powerplay, in dessen gefährlichstem Moment Thomas Raffl die Scheibe bei einem Gestocher nicht einnetzen konnte. Wenig später fuhren die Gäste einen Angriff 2 auf 1, den Schuss von Rafael Rotter aus kurzer Distanz parierte Bernd Brückler. In der 32. Minute waren die Red Bulls dem Führungstreffer schon sehr nahe, bei einem guten Powerplay traf Thomas Raffl mit einem Hammerschuss aber genau den Goalie, Troy Milams abgefälschter Distanzschuss ging knapp am Gehäuse vorbei. In der 37. Minute war es dann aber soweit, die Scheibe lag erstmals im Netz – allerdings im eigenen. Salzburgs Bernd Brückler hatte bei dem von Nikolaus Hartl abgefälschtem Nödl-Schuss von der blauen Linie keine Chance und die Gäste nahmen die 1:0-Führung in einem weiter ausgeglichenen und sehr spannenden Spiel mit in die Kabine.

 

In der 42. Minute hatte Daniel Welser die erste Chance nach der zweiten Pause auf den Ausgleich, doch bei seinem Schuss von links schaffte es Matt Zaba gerade noch zum rechten Pfosten. Danach machten aber wieder die Capitals Druck und ließen die Red Bulls kaum in die Offensivzone. Aber mit fortwährender Dauer verlagerten die Salzburger das Spiel mehr und mehr in Richtung Gästetor und schossen nun aus allen Lagen. Aber erst in der 57. Minute sollte der Befreiungsschlag gelingen und dann ging alles ganz schnell. Matthias Trattnig traf von der rechten Seite aus spitzem Winkel zum Ausgleich. Nun waren die Red Bulls richtig ‚on fire‘ und Brett Sterling traf 49 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit nach perfektem Querpass von John Hughes direkt vor dem Tor zur 2:1-Führung. Die Gäste probierten es dann ohne Goalie und 23 Sekunden vor der Schlusssirene entschied Kyle Beach das Spiel mit seinem Treffer ins leere Tor dann endgültig. Die Red Bulls gewannen damit das Spitzenspiel der Liga vor einer tollen Kulisse – auch die Fußballstars des FC Red Bull Salzburg, Jonatan Soriano und Kevin Kampl, ließen sich die Partie heute nicht entgehen –, hatten dabei gegen eine ebenbürtige Wiener Mannschaft aber auch das Glück des Tüchtigen auf ihrer Seite.

 



 

ERSTE BANK EISHOCKEY LIGA

EC Red Bull Salzburg – UPC Vienna Capitals 3:1 (0:0, 0:1, 3:0) Tore: Trattnig (57.), Sterling (60.), Beach (60./EN) resp. Hartl (37.)

 

Salzburgs Kapitän Matthias Trattnig meinte hinterher glücklich: „Wir haben alle bis zum Schluss gekämpft und Gott sei Dank auch noch die Tore geschossen. Die Spiele gegen Wien machen einfach Spaß, das war heute auf Champions Hockey League- Niveau. Wir haben ja schon öfter gezeigt, dass wir starke dritte Drittel spielen können, aber immer wird das natürlich auch nicht funktionieren.“

 

Auch Head Coach Daniel Ratushny sah „ein gutes Spiel: Die Vienna Capitals haben defensiv richtig stark gespielt, wir mussten sehr geduldig sein. Aber einmal mehr haben wir Charakter gezeigt und das Spiel noch für uns entschieden.“

 

In zwei Tagen geht es für die Red Bulls in der Erste Bank Eishockey Liga mit dem Auswärtsspiel gegen den EC-KAC weiter. Erst vor knapp zwei Wochen waren die Salzburger schon zu Gast in Klagenfurt und gewannen dort mit 5:3 – auch mit einem unglaublichen Schlussdrittel! Heute hat der KAC bei HDD TELEMACH Olimpija Ljubljana mit 2:3 nach Verlängerung verloren und dementsprechend heiß werden die Kärntner am Sonntag auftreten, ist Matthias Trattnig überzeugt: „Der KAC ist zuletzt wieder stärker geworden. Die brennen sicher auf einen Sieg gegen uns und wir müssen schauen, dass wir auch in den ersten zwei Abschnitten schon gut spielen und uns nicht nur auf den Schlussabschnitt verlassen.“ Spielbeginn in Klagenfurt am Sonntag ist um 17:30 Uhr.

 

Raffl und Sterling (RBS) bearbeiten das von Zaba gehütete Caps Tor


EBEL Teams - Moser Medical Graz 99ers - EC KAC - EHC Liwest Linz - EC Red Bull Salzburg - UPC Vienna Capitals - EC VSV - Dornbirner EC, HC TWK Innsbruck - HDD Olimpija Ljubljana - Sepa Fehervar AV19 - HC Orli Znojmo - HC Bozen


EBEL Spielplan - Den aktuellen Spielplan der Saison 2014/2015 finden Sie hier bei uns...

Eishockey News aus der PENNY-DEL

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.

Eishockey News DEL2

Eishockey News Oberliga

Memm Hoechst 291119
20. Januar 2022

Indians schlagen Höchstadt in knappem Spiel

Oberliga Süd (Höchstadt/PM) Mit einem 6:4 kommt der ECDC Memmingen vom Auswärtsspiel in Höchstadt zurück. Nach verschlafenem Start drehen die Indians eine sehr umkämpfte Partie und holen sich am Ende… [weiterlesen]
thumbnail Peter2
15. Januar 2022

Enge Kiste: Indians gewinnen gegen Höchstadt

Oberliga Süd (Memmingen/PM) Im der vorgezogenen Heimpartie gegen den Höchstadter EC haben die Indians den nächsten Sieg eingefahren. Die Memminger setzten sich nach hartem Kampf mit 3:1 durch.…

Eishockey News Bayernliga

EHC Miesbach 140122
15. Januar 2022

Geglückte Revanche vor ausverkaufter Kulisse

Bayernliga (Königsbrunn/PM) Mit 7:3 gewinnt der EHC Königsbrunn sein Heimspiel gegen die „Sharks“ des ESC Kempten. Dabei legten die Brunnenstädter in einem sehr starken ersten Drittel schon früh den…
BL18 WG ECPAF 006
15. Januar 2022

Dezimierte Piraten bleiben in Pfaffenhofen glücklos

Bayernliga (Pfaffenhofen/PM) Der ESV Buchloe hat am Freitagabend beim Gastspiel in Pfaffenhofen die bisher höchste Niederlage der Saison einstecken müssen. So deutlich wie es das Endergebnis von 1:7…

Internationale Eishockey News

 

Aktuelle Transfers

 

casino bonus ohne einzahlung 2022

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

casino ohne lizenz

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 919 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.