Schanner Play Exposive Banner740

Interview mit Patrick Hager vom EHC Red Bull München
gebürtiger Rosenheimer wechselt zurück in die Heimat
Die Kontinental Hockey League
Ein Bericht über die russische Eliteliga
Megavertrag der Edmonton Oilers - 68 Millionen für acht Jahre
Leon Draisaitl bestbezahlter deutscher Eishockey Spieler aller Zeiten
Interview mit Marcel Rodman
Slowenischer Routinier der Tölzer Löwen im Gespräch
Teamcheck Kölner Haie
Mit einem leicht geänderten Kader geht es in die DEL Saison 2017/2018

Linz Blackwings(EBEL-Linz) Es war nicht das beste Spiel, aber ein an Spannung nicht zu überbietendes, das die LIWEST Black Wings gegen Tabellenführer Wien boten. Die Hauptstädter revanchierten sich gegen die Capitals mit einem 3:2 Sieg nach Penalty Schießen und holten wichtige Heimpunkte. Am Dienstag das nächste Heimspiel gegen Fehervar!

 

Zum Auftakt einer drei Spiele umfassenden Heimserie schickte Trainer Rob Daum exakt jene Mannschaft aufs Eis der Keine Sorgen EisArena, die am Freitag in Dornbirn verloren hatte. Die LIWEST Black Wings hatten aber von Beginn weg ähnlich zu kämpfen die in Vorarlberg. Die Vienna Capitals erwiesen sich als sehr Zweikampfstark und in ihren Kontern brandgefährlich, während die Linzer vor allem im Power Play Probleme hatten. So waren es auch die Hauptstädter, die erste Akzente setzten, ehe Patrick Spannring einen Warnschuss auf das Wiener Gehäuse abgab. Wenig später war es Torjäger Andrew Kozek, der aus dem Slot zum Schuss kam und diesen zur Führung für die Hausherren versenkte. Eine Führung, die allerdings nichts am Geschehen am Eis änderte. Der Tabellenführer blieb kompakt und ließ ganz wenig zu, nützte darüber hinaus sein erstes Power Play an diesem Abend, wenngleich auch glücklich, zum Ausgleich und hatte in den letzten Sekunden des ersten Drittels mehrfach die Führung am Schläger. Dank einiger gute Reflexe von Michael Ouzas blieb es aber beim Unentschieden.

 

Im Mitteldrittel zeigten sich die LIWEST Black Wings dann gefestigter und ließen lange Zeit kaum einen Vorstoß der Gäste aus der Hauptstadt zu. Dafür wurden die Linzer selbst immer gefährlicher, kamen durch Lebler und Moran im Power Play zu hochkarätigen Einschusschancen und standen auch in Unterzahl deutlich besser als noch im ersten Abschnitt. In der 31. Minute hätten Lebler und Ulmer in Unterzahl zuschlagen können, ja fast müssen. Aber auch dieses 2 gegen 1 Break wurde liegen gelassen. Wenig später dann große Aufregung nach einem Check von David Franz, der gerade von der Strafbank gekommen war. Der Stürmer musste sich einem Fight stellen und schlug sich gegen seinen Wiener Kontrahenten durchaus beachtlich. Dennoch führte diese Szene zu 5 Minuten Unterzahl für die Stahlstädter, die allerdings dank großartigem Penalty Killing unbeschadet aus dieser kritischen Phase herausgingen.

 



 

So stand es auch nach 40 Minuten 1:1 und für das letzte Drittel war gegen den Tabellenführer der Erste Bank Eishockey Liga noch alles drin. Wenngleich die Stahlstädter auch gut ins letzte Drittel starteten, sie gerieten in der 45. Minute trotzdem in Rückstand und mussten diesem Tor nachlaufen. Das versuchte die Mannschaft von Rob Daum auch, aber gegen die beste Defensive der Liga war dies kein Zuckerschlecken. Die Wiener stellten die neutrale Zone geschickt zu und ließen nur noch ganz wenig zu. Die Zeit begann wieder einmal gegen die LIWEST Black Wings von der Matchuhr zu ticken. Es wurde extrem spannend, in der Schlussphase durften die Linzer dann sogar für 97 Sekunden mit zwei Mann mehr spielen. „Ausgleich“ hallte es durch die Keine Sorgen EisArena – und Sebastien Piche erlöste die 4.865! Sein One Timer zappelte nach Lebler Abfälscher in der 56. Minute im Netz und es hieß 2:2 und die lange Serie von erfolglosen Überzahlspielen war endlich zu Ende.

 

Das Match, es war noch nicht aus und sollte noch ein wenig dauern. Mit dem 2:2 ging es nämlich nicht nur in die Verlängerung, sondern nach einer dramatischen und offensiv geführten Overtime auch noch ins Penalty Schießen. In diesem bedurfte es wieder eine Extraschicht, ehe Jason Ulmer doch noch den Sieg fixierte und damit der Extrapunkt in Linz blieb. Ein erfolgreicher Auftakt für die Stahlstädter in eine wichtige Heimspielwoche. Bereits am Dienstag geht es mit dem nächsten schweren Match weiter. Der unangenehme Gegner aus Szekesfehervar gastiert an der Unteren Donaulände.

 

LIWEST Black Wings – UPC Vienna Capitals 3:2 n.P. (1:1, 0:0, 1:1, 0:0, 1:0)

Tore: 1:0 Kozek (8.), 1:1 Ferland (17./PP), 1:2 MacArthur (45.), 2:2 Lebler (56./PP2), 3:2

Ulmer (65./entsch. Penalty).

 

Penalty Schießen: Lebler 1:0, Foucault 1:1, Kozek gehalten, MacArthur gehalten, Hofer

gehalten, Sylvester gehalten, Foucault gehalten, Ulmer 2:1.

 

Hofer Kickert

Der überragende David Kickert (VIC) gegen Fabio Hofer (Black Wings)


EBEL Teams - Moser Medical Graz 99ers - EC KAC - EHC Liwest Linz - EC Red Bull Salzburg - UPC Vienna Capitals - EC VSV - Dornbirner EC, HC TWK Innsbruck - HDD Olimpija Ljubljana - Sepa Fehervar AV19 - HC Orli Znojmo - HC Bozen

EBEL Spielplan - Den aktuellen Spielplan der Saison 2014/2015 finden Sie hier bei uns...

Eishockey News DEL & Nationalmannschaften

Eishockey News DEL2

 
          Jersey53banner   Hockeyzentrale Banner 600x80

 

Eishockey News Oberliga

Eishockey News Bayernliga

Internationale Eishockey News (KHL, CHL)

weitere News

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Transfers

 

Aktuelle Interviews

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FMuenchen%2F2017_2018%2Fhager_patrick_GEPA_full_36758_GEPA-06081776075.jpg&w=125&h=125&zc=1
17. August 2017

Interview mit Patrick Hager vom deutschen Meister EHC Red Bull München

(Interview) (Christoph Schneider) Patrick Hager ist nach zwei Jahren bei den Kölner Haien in diesem Sommer zum Meisterschaftsfavoriten und… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ftoelz%2F2017_2018%2Fmarcel_rodman_toelz_13082017_2.jpg&w=125&h=125&zc=1
14. August 2017

Interview mit slowenischen Nationalspieler Marcel Rodman (DEL2/Tölzer Löwen)

(Interview) (Christian Diepold) Marcel Rodman ist zusammen mit seinem Bruder David Rodman seit über 14 Jahren eine feste Größe in der slowenischen… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Frosenheim%2F2017_2018%2Fthomas-reichel.jpg&w=125&h=125&zc=1
11. August 2017

Interview mit Thomas Reichel von den Starbulls Rosenheim

(Interview) (Christoph Schneider) Der 18 - jährige Thomas Reichel gilt als ein großes Talente im deutschen Eishockey. Mit erst 17 Jahren wurde der… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FKrefeld%2F2017_2018%2Fmarian_bazany_2017.jpg&w=125&h=125&zc=1
07. August 2017

Interview mit Marian Bazany von den Krefeld Pinguinen

(Interview) (Ralph Schmitt) Lesen Sie unser aktuelles Interview mit Marian Bazany, dem neuen Co-Trainer der Krefeld Pinguine. Marian Bazany war in… mehr dazu...

Banner Eol Deutschland2017 A

 Onlineshop

 

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=14&n=af271606
 

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 713 Gäste online