(EBEL-Red Bull Salzburg) Der EC Red Bull Salzburg gewann das Auswärtsspiel der Erste Bank Eishockey Liga gegen den EC VSV mit 3:0 und bezwingt damit nach dem KAC letzte Woche auch den zweiten Kärntner Club auf fremdem Eis. In einem über weite Strecken ausgeglichenen Spiel machte Matthias Trattnig den Erfolg aber erst mit zwei späten Toren im Schlussdrittel perfekt.

 

In einem recht ausgeglichenen Anfangsdrittel zeigten beide Teams einige schöne Toraktionen und verzeichneten jeweils u.a. einen Stangenschuss. Kurz vor der ersten Pause verwertete Kyle Beach einen Querpass von Daniel Welser zur 1:0-Führung und diesen Schwung nahmen die Red Bulls ins zweite Drittel mit, in dem sie anfänglich den Ton angaben. Markus Pöck hatte im Nachschuss die 2:0-Führung auf dem Schläger, traf aber nur die Stange. In einem dann härter werdenden Spiel kamen auch die Villacher zu einigen guten Möglichkeiten, kamen aber an Salzburgs Torhüter Bernd Brückler nicht vorbei.

 

Im Schlussdrittel legten die Hausherren zu Beginn ein höheres Tempo vor, doch schon bald regulierte sich das Spiel wieder ein und beide Teams agierten v.a. defensiv sehr aufmerksam. In der 53. Minute aber nutzte Matthias Trattnig seine Chance aus einem sehenswerten Konter heraus und stellte auf die 2:0-Führung. Nur drei Minuten später traf der Kapitän gleich noch einmal und das war auch die Entscheidung. Die Red Bulls gewannen in Villach mit 3:0 und Bernd Brückler freute sich zudem über sein zweites Saison-Shutout.

 



 

Zdenek Kutlak, der im ersten Abschnitt von einem Puck am Helm getroffen wurde, hat zum Glück ‚nur‘ eine Gehirnerschütterung davongetragen. Nach der Erstversorgung auf dem Eis wurde er zur weiteren Behandlung ins Villacher Krankenhaus gebracht, wo nach den entsprechenden Untersuchungen Schlimmeres ausgeschlossen werden konnte. Der tschechische Verteidiger befindet sich bereits mit der Mannschaft auf dem Weg nach Salzburg, wird aber am Sonntag auf jeden Fall nicht spielen.

 

ERSTE BANK EISHOCKEY LIGA

EC VSV – EC Red Bull Salzburg 0:3 (0:1, 0:0, 0:2)

Tore: Beach (20.), Trattnig (53., 56.)

 

Am Sonntag bestreiten die Red Bulls endlich wieder ein EBEL-Spiel vor eigenem Publikum,

HDD TELEMACH Olimpija Ljubljana ist um 17:30 Uhr zu Gast in der Salzburger

Eisarena. Die Slowenen spielen morgen, Samstag, aber zuerst noch in Innsbruck.

 

 


EBEL Teams - Moser Medical Graz 99ers - EC KAC - EHC Liwest Linz - EC Red Bull Salzburg - UPC Vienna Capitals - EC VSV - Dornbirner EC, HC TWK Innsbruck - HDD Olimpija Ljubljana - Sepa Fehervar AV19 - HC Orli Znojmo - HC Bozen


EBEL Spielplan - Den aktuellen Spielplan der Saison 2014/2015 finden Sie hier bei uns...

 

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 690 Gäste online