(EBEL-Linz) Irgendwann geht jede Serie zu Ende und die der LIWEST Black Wings gegen die Bulldogs aus Dornbirn tat es heute. Nach neun Erfolgen gegen die Vorarlberger mussten sich die Linzer erstmals in der EBEL Geschichte gegen den DEC geschlagen geben und setzten mit einem 0:4 ihre schwarze Serie in der Fremde fort.

 

Nach vier Auswärtsniederlagen in Folge reisten die LIWEST Black Wings bereits am gestrigen Donnerstag nach Vorarlberg an, um in Dornbirn keine Probleme mit der Müdigkeit einer langen Busfahrt zu haben. Dennoch verschliefen die Linzer den Beginn dieses Spiels vollkommen und kassierten in den ersten zehn Minuten zwei Gegentore. Auch nach diesem schnellen Rückstand fehlte den Stahlstädtern der Biss und das Feuer, die Mannschaft von Rob Daum wirkte ratlos und hatte sogar Glück, dass es zur ersten Pause bei diesem Zweitorerückstand blieb.

 

Im Mitteldrittel zeigten sich die LIWEST Black Wings dann aber verändert und traten deutlich konzentrierter auf. Jetzt wurden auch die Offensivversuche der Linzer mehr, allerdings fehlte noch immer der nötige Nachdruck. Dennoch kratzten die Oberösterreicher am Anschlusstreffer, vor allem als Brad Moran einen Schuss an die Stange setzte. Die Stahlstädter reklamierten zwar „Tor“, die Referees blieben aber ohne Videobeweis bei ihrer Erstentscheidung. Also liefen die Gäste auch nach dem zweiten Abschnitt diesen beiden frühen Gegentoren nach und benötigten im letzten Drittel endlich einen Erfolg.

 

Entsprechend engagiert begannen die LIWEST Black Wings die letzten zwanzig Minuten und machten von Beginn weg Druck auf den Anschlusstreffer. Kozek, Lebler, Hofer – die Chancen waren da, einzig der Erfolg blieb den Linzern verwehrt. Selbst in Unterzahl kam Brian Lebler zu einer guten Einschussmöglichkeit, aber auch er zielte nicht genau genug. Die Zeit begann gegen die Stahlstädter zu ticken und die Angriffe der Daum-Schützlinge wurden immer intensiver, aber die Hausherren fanden immer wieder einen Weg, das Gegentor zu verhindern.

 



 

Wie so oft im Sport kam nun auch Pech dazu, denn auch bei einem Versuch von Chad Rau rettete die Stange. Die Sekunden und Minuten verrannen unbarmherzig, ohne dass die Gäste diesen so dringend nötigen Anschlusstreffer erzielen konnten. Ganz anders die Bulldogs, denn die Dornbirner warteten geschickt auf ihre Chancen und konterten brandgefährlich. In der 56. Minute gelang ihnen in einem dieser Gegenstöße auch die Vorentscheidung zum 3:0. Dass in der Schlussminute sogar noch das vierte Gegentor fiel hatte nur noch statistischen Wert.

 

Mit dieser Niederlage steht die Auswärtsserie der LIWEST Black Wings schon bei 5 sieglosen Spielen, darüber hinaus wurde die bislang weiße Weste der Linzer gegen Dornbirn angepatzt und es ging erstmals ein Match gegen die Vorarlberger verloren. Dennoch heißt es die lange Heimreise und diese Niederlage schnell abzuschütteln, denn am Sonntag wartet die nächste große Hürde. In der Keine Sorgen EisArena kommt es zum Duell mit Tabellenführer Vienna Capitals.

 

Dornbirner EC – LIWEST Black Wings 4:0 (2:0, 0:0, 2:0)

Tore: 1:0 DiBenedetto (4.), 2:0 Bombach (8./PP), 3:0 D'Alvise (56.), 4:0 Bombach (60.).

 

 


EBEL Teams - Moser Medical Graz 99ers - EC KAC - EHC Liwest Linz - EC Red Bull Salzburg - UPC Vienna Capitals - EC VSV - Dornbirner EC, HC TWK Innsbruck - HDD Olimpija Ljubljana - Sepa Fehervar AV19 - HC Orli Znojmo - HC Bozen

EBEL Spielplan - Den aktuellen Spielplan der Saison 2014/2015 finden Sie hier bei uns...

            jersey53 banner 740x100px 180323 1 0

Eishockey News aus der DEL

Eishockey News DEL2

Eishockey News Oberliga

Eishockey News Bayernliga

Internationale Eishockey News

kurashev IMG 5326
13. März 2021

NHL - Zwei Schweizer mischen die Chicago Blackhawks auf

(NHL/News) (Roman Badertscher) 12 Schweizer spielen diese Saison in der besten Eishockeyliga der Welt, der Natonal Hockey League. Zu den grössten Überraschungen zählten bisher Pius Suter und Philipp…
 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

 

Gäste online

Aktuell sind 542 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.