(EBEL-Innsbruck) Die Innsbrucker Haie waren gegen den Tabellenführer aus Wien ohne Chance. Die Vienna Capitals siegten mit 6:1. Die Rollenverteilung lag bereits vor der Partie gegen die Vienna Capitals auf der Hand. Doch der Respekt der Innsbrucker Haie vor dem überlegenen Tabellenführer hielt sich zu Beginn in Grenzen. Auch die Verzögerung zu Beginn (Glasbruch), brachte die Haie nicht aus dem Konzept.

 

Die Gäste präsentierten sich hellwach und hatten durch Ex-Cap Marcus Olsson eine gute Einschussmöglichkeit (2.). Erst nach und nach übernahmen die Wiener schließlich das Kommando, der aufkommende Druck sollte sich auch bald bezahlt machen. Und das gleich doppel. Foucault und Fraser sorgten binnen einer Minute für eine 2:0-Führung der Gastgeber. Der Schock saß den Haien fortan in den Gliedern, Chancen blieben im ersten Abschnitt nun Mangelware.

 

Das sollte sich zu Beginn des zweiten Abschnitts aber ändern. Die Haie kamen bissiger aus der Kabine und hatten durch Beech und Ross zwei gute Möglichkeiten. Die beste Chance vergab Roland Kaspitz, der die Scheibe im Powerplay nicht im leeren Tor unterbrachte. Die Wiener zeigten sich auf der Gegenseite kaltschnäuziger, Hartl erhöhte in der 31. Minute auf 3:0. Die passende Antwort kam nur wenige Minuten später vom Innsbrucker Geburtstagskind. Alexander Höller vollendete ein ideales Zuspiel von Kaspitz zum 1:3. Die Tiroler versuchten nun das Momentum zu nutzen und legten weiter nach. Ulmer scheiterte mit einem scharfen Schuss nur knapp. Wenige Sekunden vor der Pause stellte aber Foucault mit seinem zweiten Überzahltreffer den alten Vorsprung wieder her – 4:1 Capitals

 



 

Im Schlussdrittel machte Adam Munro seinem Backup Patrick Machreich Platz. Letzterer hielt seinen Kasten aber nur knappe zwei Minuten sauber, Fischer stellte schnell auf 5:1. Nun war die Partie endgültig gelaufen, Wien schaltete einen Gang zurück. Watkins besorgte in der 59. Minute schließlich den Schlusspunkt zum 6:1 für die Vienna Capitals.

 

Vienna Capitals – HC TWK Innsbruck 6:1 (2:0, 2:1, 2:0)

Tore: Foucault (10./pp, 40./pp), Fraser (12.), Hartl (31.), Fischer (42.), Watkins (59.) bzw. Höller (35.)

 

Vergeblich versuchte Haie Coach Christer Olsson die Richtung anzugeben


EBEL Teams - Moser Medical Graz 99ers - EC KAC - EHC Liwest Linz - EC Red Bull Salzburg - UPC Vienna Capitals - EC VSV - Dornbirner EC,  - HDD Olimpija Ljubljana - Sepa Fehervar AV19 - HC Orli Znojmo - HC Bozen


EBEL Spielplan - Den aktuellen Spielplan der Saison 2014/2015 finden Sie hier bei uns...

            jersey53 banner 740x100px 180323 1 0

Eishockey News aus der DEL

Eishockey News DEL2

Eishockey News Oberliga

Eishockey News Bayernliga

Internationale Eishockey News

kurashev IMG 5326
13. März 2021

NHL - Zwei Schweizer mischen die Chicago Blackhawks auf

(NHL/News) (Roman Badertscher) 12 Schweizer spielen diese Saison in der besten Eishockeyliga der Welt, der Natonal Hockey League. Zu den grössten Überraschungen zählten bisher Pius Suter und Philipp…
 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

 

Gäste online

Aktuell sind 797 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.