(EBEL-Österreich) Favoritensiege am Donnerstag. Die Moser Medical Graz99ers besiegten heute den EC VSV im LAOLA1.tv-Livespiel nach 0:2-Rückstand noch 3:2 nach Penaltyschießen und setzten sich in der Tabelle auf Platz 2. Meister HCB Südtirol gewann beim HDD Telemach Olimpija Ljubljana 2:1 und entschied damit auch das fünfte Duell mit den Slowenen für sich.

 

Nach einem kurzen Abtasten entwickelte sich zwischen den Moser Medical Graz99ers und dem EC VSV ein offener Schlagabtausch. Bei Villach machten sich die Linienumstellungen rasch bezahlt. Brock McBride brachte die Adler mit einem Doppelpack binnen 175 Sekunden mit 2:0 in Führung, beide Male war der Kanadier per Rebound erfolgreich. Mark Santorelli hatte sogar das 3:0 für die Gäste am Schläger, traf aber nur die Stange. Die 99ers blieben davon unbeeindruckt. Nach einem Stangenschuss von Petri Lammassaari traf kurze Zeit später der aufgerückte Verteidiger Mitch Ganzak aus dem Slot zum 1:2 ins kurze Kreuzeck (14.). Danach drückten die Heimischen auf den Ausgleich, ließen aber die besten Chancen aus.

Nach der Pause hatte Villach zunächst mehr vom Spiel, blieb aber ohne zwingende Torchance. Mit Fortdauer des Drittels kamen die Steirer wieder auf und kurz vor der zweiten Pause auch zum Ausgleich: Nach einem abgefälschen Schuss von der blauen Linie landete die Scheibe direkt vor der Schaufel von Olivier Latendresse, der nur noch zum 2:2 einschießen musste. Der EC VSV hingegen blieb im neunten Spiel in Folge im zweiten Abschnitt ohne Torerfolg.

Im Schlussdrittel waren die 99ers das aktivere Team, vor allem Luke Walker vergab mehrfach die Chance auf die Entscheidung. Auf Villacher Seite ließ Eric Hunter die beste Chancen aus und damit ging die Partie in eine Verlängerung, die torlos blieb. Im folgenden Shoot-out war nur Petri Lammassaari, er bezwang Thomas Höneckl mit einem schönen Haken, erfolgreich und sorgte damit für den Heimsieg der Moser Medical Graz99ers.

Erste Bank Eishockey Liga:

Do, 23.10.2014: Moser Medical Graz99ers - EC VSV 3:2 n. P. (1:2,1:0,0:0,0:0,1:0)
Schiedsrichter: SMETANA, TRILAR. Zuseher: 2.890
Tore Graz: Ganzak (14.), Latendresse (39.), Lammassaari (65./entsch. Penalty)
Tore Villach: McBride (8., 11.)

 



 

Aufgrund der verspäteten Anreise von Bozen begann das Spiel am Tivoli 15 Minuten später. Das störte die Gäste, die von Beginn an hellwach waren, wenig. Es dauerte nur sechs Minuten ehe Paul Zanette nach Idealvorlage von Justin Keller unbedrängt am rechten Pfosten stehend zur frühen Führung einschießen konnte. In Überzahl drückte der HCB auf den zweiten Treffer, Goalie Andy Chiodo hielt Olimpija mit einigen guten Saves aber im Spiel. Die Slowenen hatten ihre beste Phase wenig später in Überzahl, Jaroslav Hübl blieb für sie aber unüberwindbar.

Nach Wiederbeginn erhöhte der HCB Südtirol rasch auf 2:0. Nach nur 13 Sekunden fälschte Marco Insam den Puck nach einem Schuss von Rick Schofield ab. In zwei Überzahlspielen lag danach das 3:0 für die Foxes in der Luft, Andy Chiodo hielt sein Team aber weiterhin im Spiel. Die große Chance für die Gastgeber kam dann in der 30. Spielminute, doch ein Stangenschuss von Marvin Degon in einem 2-minütigen doppelten Powerplay blieb die einzige Ausbeute. Kurz vor der Pause gelang Tom Zanoski doch der Anschlusstreffer. Im Schlussdrittel spielten die Südtiroler den Sieg nach Hause und gewannen damit auch das fünfte Duell mit Ljubljana!


Erste Bank Eishockey Liga:

Do, 23.10.2014: HDD Telemach Olimpija Ljubljana - HCB Südtirol 1:2 (0:1,1:1,0:0)
Schiedsrichter: WARSCHAW, ZRNIC. Zuseher: 600
Tor Ljubljana: Zanoski (40.)
Tore Bozen: Zanette (6.), Insam (21.)

 


EBEL Teams - Moser Medical Graz 99ers - EC KAC - EHC Liwest Linz - EC Red Bull Salzburg - UPC Vienna Capitals - EC VSV - Dornbirner EC, HC TWK Innsbruck - HDD Olimpija Ljubljana - Sepa Fehervar AV19 - HC Orli Znojmo - HC Bozen

 

EBEL Spielplan - Den aktuellen Spielplan der Saison 2014/2015 finden Sie hier bei uns...


 

 

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 503 Gäste online