(EBEL-Wien) Zum vierten Mal hintereinander beendeten die UPC Vienna Capitals ein EBEL-Spiel mit einem 2:1-Erfolg. Heute setzten sich Ferland & Co. vor heimischem Publikum gegen den regierenden Ligachampion durch.

 

Die UPC Vienna Capitals starteten flott in das Aufeinandertreffen mit dem regierenden EBEL-Champion aus Bozen. Die Wiener versuchten es in der Anfangsphase mit Distanzschüssen und im Slot postierten Stürmern. Phil Lakos’ Versuch wäre beinahe von Matt Watkins entscheidend abgefälscht worden, nur wenig später wiederholte sich die Szene mit einem Schuss von Markus Schlacher, den Kevin Puschnik ablenkte. In der dritten Spielminute gelang so auch die Führung – wieder brachte Phil Lakos den Puck Richtung Tor und Michael Schiechl veränderte mit dem Schläger die Flugbahn, um Jaroslav Hübl zu bezwingen. Erst nach dieser Drangperiode kamen die Südtiroler durch ein Powerplay im Spiel an, gefährlich blieben mehrheitlich aber nach wie vor die UPC Vienna Capitals – etwa Brett Carson oder Dustin Sylvester.

 

Nach der Pause wurden die Südtiroler stärker, die Schwächen im Spielaufbau waren abgestellt. Alexander Egger war bereits unmittelbar nach Wiederbeginn dem Ausgleichstreffer nahe, den dann aber mit Justin Keller just ein ehemaliger Caps-Crack erzielte. Justin Keller zog von rechts außen Richtung Tor und brachte die Scheibe an Matt Zaba vorbei – auch wenn die Regelkonformität des 1:1 erst nach einem Videostudium bestätigt werden konnte. Die Caps hatten jedoch auch nach diesem Ausgleich weiterhin mehr Spielanteile, gefährlich wurde zunächst aber nur ein Backhand-Versuch von Niki Hartl, der erst im Nachfassen von Hübl pariert werden konnte. Zur Halbzeit der Partie musste dann der Wiener Schlussmann Matt Zaba sein gesamtes Können aufbieten, um Anton Bernards Schuss in ein eigentlich schon leeres Gehäuse mit dem Schoner doch noch zu parieren. Erst in der 34. Spielminute kamen die UPC Vienna Capitals zu ihrem ersten Powerplay, im zweiten Versuch konnte Matt Watkins sein Team nach Vorarbeit von Brett Carson und Jonathan Ferland wieder in Führung bringen.

 



 

Trotz des Verlusttreffers hielten die Bozener an ihrem defensiv ausgerichteten Konzept fest, sodass die Caps weiterhin das Spiel machen konnten. Wenn, dann wurde Bozen vor allem im Überzahlspiel gefährlich, an dem sich die Gäste in der Schlussphase nach Strafen gegen Peter MacArthur und Kris Foucault üben konnten. Die UPC Vienna Capitals brachten den Vorsprung aber souverän über die Distanz.

 

Statement Headcoach Tom Pokel:

„Der Schlüssel zum Erfolg war heute das Bullyspiel. Zwei Mal ein Bully gewonnen, zwei Mal ein Tor geschossen. Wir haben heute sicherlich zwei sehr gute Mannschaften gegeneinander spielen gesehen. Wir waren nach dem Dienstag-Match etwas müde, aber mein Team ist sehr gut damit umgegangen“.

 

 

UPC Vienna Capitals spielten mit: Zaba – Iberer/Carson, Fraser/Lakos,

Klimbacher/Schlacher, Hackl – Foucault/Watkins/Ferland, Sylvester/MacArthur/Hartl,

Puschnik/Naglich/Rotter, Bauer/Schiechl/Fischer, Grosslercher.

 

 

 


EBEL Teams - Moser Medical Graz 99ers - EC KAC - EHC Liwest Linz - EC Red Bull Salzburg - UPC Vienna Capitals - EC VSV - Dornbirner EC, HC TWK Innsbruck - HDD Olimpija Ljubljana - Sepa Fehervar AV19 - HC Orli Znojmo - HC Bozen


EBEL Spielplan - Den aktuellen Spielplan der Saison 2014/2015 finden Sie hier bei uns...

            jersey53 banner 740x100px 180323 1 0

Eishockey News aus der DEL

Eishockey News DEL2

Eishockey News Oberliga

MAWI1870 26
19. April 2021

Oberliga - Wölfe bleiben cool und siegen

(Oberliga/Selb) PM Im zweiten Spiel der Finalserie gegen die Eisbären Regensburg holten sich unsere Wölfe in der heimischen NETZSCH-Arena den zweiten Sieg. In den ersten 20 Minuten nutzten wir… [weiterlesen]

Eishockey News Bayernliga

Internationale Eishockey News

kurashev IMG 5326
13. März 2021

NHL - Zwei Schweizer mischen die Chicago Blackhawks auf

(NHL/News) (Roman Badertscher) 12 Schweizer spielen diese Saison in der besten Eishockeyliga der Welt, der Natonal Hockey League. Zu den grössten Überraschungen zählten bisher Pius Suter und Philipp…
 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 471 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.