(EBEL-Innsbruck) Die Innsbrucker Haie mussten sich im zweiten Saisonduell gegen Graz vor eigenem Publikum knapp mit 2:3 geschlagen geben! Zwei Niederlagen sind genug – so lautete der Tenor der Innsbrucker Haie vor der Partie gegen die Graz 99ers. Und die heimischen Cracks ließen diesem Vorhaben ab dem ersten Bully Taten folgen.

 

Die Tiroler übernahmen schnell das Kommando und wurden früh belohnt. Nick Ross sorgte bereits in der zweiten mit einem Schuss von der blauen Linie für die Führung. Die Gastgeber blieben auch in den folgenden Minuten klar am Drücker, hätten weitere Treffer erzielen können bzw. müssen. Doch Matt Siddall und Stefan Pittl scheiterten knapp. Die Grazer wurden im ersten Abschnitt nur zweimal gefährlich, doch beide Male brannte es lichterloh. Bei einem Lattenschuss stand den Haien das Glück zur Seite und bei einem Penalty von Latendresse rettete Adam Munro mit einem Wahnsinns-Save. Ansonsten kontrollierten die Innsbrucker das Spiel, Nick Ross (Unterzahl) und Benedikt Schennach hatten das 2:0 auf dem Schläger.

 

Die kalte Dusche kam für die Haie aber früh im zweiten Drittel. Nach einem schweren Abwehrfehler war Bastiansen aus kurzer Distanz zur Stelle – 1:1 (21.). Die Grazer hatten nun Oberwasser und drückten weiter auf das Tempo, doch die Haie kämpften verbissen. Das 2:1 für die Steirer war aber in dieser Phase eine logische Konsequenz. Kelly verwertete ein ideales Zuspiel zur Führung der 99ers. Und es kam noch schlimmer für die Hausherren, Scofield erhöhte nur eine Minute später aus einem Alleingang auf 3:1. Die Verunsicherung war nun bei den Haien deutlich zu spüren. Die Pause nach 40 Minuten kam gerade Recht.

 



 

Im Schlussabschnitt bissen sich die Innsbrucker lange Zeit an der Abwehr der Steirer die Zähne aus. Die Gäste blieben weiter konzentriert, Chancen blieben auf Seiten der Haie Mangelware. Die beste vergab Dustin VanBallegooie in der 51. Minute, er scheiterte am Grazer Schlussmann. In der 55. Minute keimte aber wieder Hoffnung auf. Nach einem Traumzuspiel von Kris Beech vollendete Daniel Frischmann zum 2:3 (55.). Doch die Schlussoffensive der Tiroler sollte nicht mehr für den ersehnten Ausgleich reichen. Am Ende blieb es beim 2:3.

 

HC TWK Innsbruck – Graz99ers                             2:3 (1:0, 0:3, 1:0)

Tore: Ross (2.), Frischmann (55.) bzw. Bastiansen (21.), Kelly (30.), Scofield (31.)

 


EBEL Teams - Moser Medical Graz 99ers - EC KAC - EHC Liwest Linz - EC Red Bull Salzburg - UPC Vienna Capitals - EC VSV - Dornbirner EC,  - HDD Olimpija Ljubljana - Sepa Fehervar AV19 - HC Orli Znojmo - HC Bozen


EBEL Spielplan - Den aktuellen Spielplan der Saison 2014/2015 finden Sie hier bei uns...

Eishockey News aus der PENNY-DEL

MAN Ingol 101021 City
10. Oktober 2021

Starke Ingolstädter punkten in Mannheim

PENNY-DEL (Mannheim/MH) Am späten Sonntagnachmittag trafen die Adler Mannheim in der SAP Arena auf die Ingolstadt Panther. Mannheim kam mit zwei 5:2 Erfolgen in Folge in die Partie,…

Eishockey News DEL2

kassel bsteelers 2021
09. Oktober 2021

Torreicher Freitag in der DEL2

DEL2 (RB) Insgesamt 45 Tore gab es in der dritten Runde der DEL2 am gestrigen Freitag an sieben Standorten zu bestaunen. Zwei Teams – darunter die Löwen Frankfurt wie auch der EV… [weiterlesen]

Eishockey News Oberliga

Eishockey News Bayernliga

Internationale Eishockey News

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

casino ohne lizenz

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 921 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.