(DEL2-Dresden) Nächstes DEL2-Punktspiel: Am Sonntag empfangen die Dresdner Eislöwen erstmals in der Saison die Frankfurter Löwen in der EnergieVerbund Arena. Eislöwen-Cheftrainer Thomas Popiesch kann gegen den Aufsteiger nach derzeitigem Stand auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Das erste Aufeinandertreffen Anfang Oktober in Frankfurt konnten die Dresdner trotz frühem Rückstand am Ende mit 6:4 für sich entscheiden.

 

Wie die Eislöwen musste auch Frankfurt zum Start in das Wochenende mit dem 3:7 gegen die Ravensburg Towerstars eine Niederlage hinnehmen. Trotz der Rückkehr der verletzten Spieler David Cespiva, Richard Mueller, Dennis Reimer und Lukas Gärtner fanden die Löwen ab dem zweiten Spielabschnitt keine Mittel gegen schnelle Gäste.

 

„Ich schätze Frankfurt trotz der gestrigen Niederlage sehr stark ein. Wenn alle Spieler gesund bleiben, sind die Löwen für mich ein Playoff-Kandidat. Frankfurt hat nach dem Saisonstart noch Veränderungen auf der Ausländerposition vorgenommen. Auch die Förderlizenzspieler aus Nürnberg tun der Mannschaft gut. Uns wird einiges abverlangt werden“, sagt Thomas Popiesch.



 

Das Spiel gegen die Löwen Frankfurt beginnt am Sonntag um 17 Uhr und wird geleitet von HSR Tony Engelmann (Ratingen). Die Kassen öffnen 15.30 Uhr, die Arenatüren um 16 Uhr. Die Dresdner Eislöwen weisen darauf hin, dass das Spiel gegen Frankfurt zum Preis von 5,50 Euro via Livestream auf SpradeTV übertragen wird. Im Angebot stehen auch Prepaid-Pakete für vier und zehn Saisonspiele, mit denen im Vergleich zur Einzelbuchung bis zu zwölf Prozent gespart werden können.

 

 


Mehr Informationen über die Dresdner Eislöwen finden Sie hier...

 

 

 

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 259 Gäste online