(DEL2-Frankfurt) Nach zuletzt vier Auswärtsspielen in Folge steht am Freitag endlich wieder ein Heimspiel auf dem Programm: Die Ravensburg Towerstars kommen in die Eissporthalle Frankfurt (Spielbeginn 19:30 Uhr, live auf Sprade TV). Zwei Tage später reist die Mannschaft von Trainer Tim Kehler nach Dresden (17:00 Uhr, ebenfalls live auf Sprade TV).

 

Löwen-Coach Tim Kehler: „Endich wieder ein Heimspiel. Es ist fast einen Monat her, dass wir zuhause gespielt haben. Wir wollen eine neue Serie starten, nachdem wir am vergangenen Wochenende nur ein Spiel hatten, in dem wir nicht punkten konnten. In der Tabelle ist nochmal alles enger zusammengerückt, umso wichtiger das drei Spieler wieder im Aufgebot stehen werden. Auch in Dresden wollen wir besser als spielen als im Oktober hier zuhause. Die Eislöwen sind heimstark, aber wir wollen das Maximale aus uns und dem Spiel herausholen.“

 

Trotz der weiterhin angespannten Verletzten-Situation gibt es auch Gutes vom Löwen-Lazarett zu vermelden. David Cespiva, Richie Mueller und Dennis Reimer, die zuletzt gefehlt haben, stehen dem Löwen-Rudel am Wochenende wieder zur Verfügung.

 



 

Weiterhin ausfallen werden allerdings mit Kyle Ostrow, Marc Schaub, Thomas Ziolkowski, James Jarvis, Dennis Reimer und Lukas Gärtner fünf Stammkräfte. Förderlizenz-Spieler Marcus Weber, der beim Auswärtsspiel in Landshut am vergangenen Sonntag unglücklich in die Bande krachte, erlitt eine Schulterverletzung und fällt einige Wochen aus. Dennoch können die Löwen erneut auf Unterstützung aus Nürnberg hoffen.

 

Die Löwen, die derzeit auf Platz sechs liegen, wollen an diesem Wochenende in die Erfolgsspur zurückkehren und zuhause vor heimischer Kulisse drei Punkte einfahren. Das erste Duell bei den heimstarken Ravensburger konnten die Löwen mit 5:2 für sich entscheiden.

 

Wenn es am Sonntag zu den Dresdner Eislöwen geht, gilt es Revanche für die 4:6-Heimniederlage von Anfang Oktober zu nehmen. Die Dresdner befinden sich nach dem klaren 5:0-Heimsieg gegen den ESV Kaufbeuren wieder im Aufwind und stehen zurzeit punktgleich mit den Löwen auf Platz neun. Das Spiel aus der EnergieVerbund Arena live auf Sprade TV übertragen.

 

 


Mehr Informationen über die Löwen Frankfurt erhalten Sie hier...

 

 

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 335 Gäste online