Schanner Play Exposive Banner740

Goalie und Neuzugang im Gespräch
Interview mit Kai Kristian und Norman Martens von den Crocodiles Hamburg
ERC Ingolstadt gewinnt Gäubodencup 2017
Ingolstädter holen den Cup mit einem 3:2 Erfolg n.P. gegen Augburg
Die Kontinental Hockey League
Ein Bericht über die russische Eliteliga

Kassel(DEL2-Kassel) Am heutigen Sonntag kam es in der Eissporthalle Kassel zum Spitzenspiel der DEL2. Der letztjährige Meister, die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven, gastierten zu ungewohnter Zeit – um 17:00 Uhr – bei den Huskies und versprachen großes Spektakel. Ähnlich wie die Nordhessen war das Team von Trainer Mike Stewart gut aus der Länderspielpause gekommen und zuhause den ETC Crimmitschau geschlagen. Die Huskies machten am vergangenen Freitag mit Uli Egens ESV Kaufbeuren kurzen Prozess und gewannen mit 5:2 im Allgäu. Somit schielten beide Mannschaften auf die Möglichkeit eines perfekten Sechs-Punkte-Wochenendes. Chef-Husky Rico Rossi konnte dabei – mit Ausnahme des verletzten Mika Järvinen – auf einen komplett gesunden Kader zurückgreifen. Sein Heimdebüt in der Eissporthalle gab dabei Förderlizenzspieler Daniel Schmölz, der zuvor nur in den Auswärtspartien der Nordhessen in Ravensburg und Kaufbeuren zum Einsatz gekommen war.

 

Beide Mannschaften neutralisierten sich zunächst, so dass es in der Anfangsphase zu keinen nennenswerten Torchancen kam. Erst im Laufe des ersten Drittels erarbeiteten sich die Nordhessen ein optisches Übergewicht. Dabei führte aber weder die herrlich von Mike Collins eingeleitete Möglichkeit für Adriano Carciola in der 6. Spielminute, noch der Pass von Kapitän Manuel Klinge auf den im Slot lauernden Conor Morrison in der 7. Spielminute zum Erfolg. Immer wieder fanden die Huskies in Fischtown-Torsteher Jonas Langmann ihren Meister. Kai Kristian musste erst in der 10. Minute eingreifen, als Ex-Husky Anrej Teljukin den frei vorm Tor stehenden Thomas Zuravlev anspielte, dieser aber – wie gesagt – am bis hierhin gut aufgelegten - Kasseler Zerberus scheiterte.

 

Die fehlende Kaltschnäuzigkeit im Abschluss auf beiden Seiten war somit der Hauptgrund warum die 3.490 Zuschauer – trotz weiterer guter Chancen - bis zum ersten Drittelende keine Treffer sehen sollten.

 

Im zweiten Drittel wandelte sich das Bild des Spielverlaufs dann. Bremerhaven wurde zunehmend spielbestimmender und erarbeitete sich beste Chancen in Reihe. Kai Kristian avancierte in dieser Phase des Spiels zum besten Husky. Seine beste Parade zeigte der Aufstiegsheld der vergangenen Saison in der 28. Minute, als er gegen Tim Miller spektakulär zur Stelle war und sein Team vor dem Rückstand bewahrte. In der 30. Spielminute war es dann aber soweit. Nach einem Fehler im Kasseler Aufbauspiel war es der US-Amerikaner Steve Slaton der die Nordlichter verdient in Führung brachte und die rund 200 mitgereisten Schlachtenbummler der Pinguins zum Jubeln brachte.

 



 

So liefen die Nordhessen zu Beginn des dritten Drittels einem Rückstand von einem Tor hinterher. Und die Huskies dachten gar nicht daran aufzustecken. Collins und Schmölz hatten den Ausgleich bereits früh im Spielabschnitt auf den Schlägern, scheiterten aber immer wieder am über sich hinauswachsenden Langmann. Die größte Chance dieser Phase aber ließ Adriano Carciola aus, als er gefühlt auf der Torlinie stehend den Puck nicht am Bremerhavener Torhüter vorbeibringen konnte.

 

Gerade in die Phase des Kasseler Drucks spielten die Pinguins den Spielverderber. In eigener Überzahl verlor Manuel Klinge den Puck in der neutralen Zone und Brendan Cook hatte im Alleingang keine Probleme Kai Kristian zum 0:2 zu überwinden. Mannschaft und Fans zeigten sich geschockt von dieser Vorentscheidung, während die Bremerhavener Fans lautstark „Auswärtssieg!“ skandierten. Doch wie schon so häufig in dieser Saison zeigten die Huskies nun ihre größte Qualität: unbändigen Willen. Während Kai Kristian schon längst das Tor zu Gunsten eines sechsten Feldspielers verlassen hatte, besorgte Alex Heinrich 49 Sekunden vor Schluss den mittlerweile verdienten Ehrentreffer für die Huskies. Was nun folgte war einer dieser gewissen Momente in der Kasseler Eishockeygeschichte: Kristian hatte unmittelbar nach Wiederbeginn den Kasten erneut geräumt. Die Sekunden tickten erbarmungslos gen null, als Collins Schuss von der blauen Linie den Weg zwischen Freund und Feind, insbesondere Jonas Langmann, vorbei ins Tor fand und das Dach der altehrwürdigen Eissporthalle für kurze Zeit anhaben ließ. Manuel Klinge fälschte Collins‘ Schlagschuss unhaltbar ab. Die Stadionuhr zeigte zu diesem Zeitpunkt nicht einmal mehr eine Sekunde an. Bremerhaven war konsterniert, Kassel euphorisiert – der Punktgewinn war sicher!

 

Und weil auch in der folgenden Verlängerung kein Sieger ermittelt werden konnte, musste das Penaltyschießen herhalten um dieses äußerst unterhaltsame Spiel zu entschieden. Hier bewiesen die Pinguins aber endgültig den längeren Atem, als Pawel Dronia den entscheidenden Penalty in der achten Runde zu Gunsten der Norddeutschen verwerten konnte.

Damit starten die Huskies mit vier Punkten durchaus ordentlich aus der Länderspielpause. Zum nächsten Heimspiel am kommenden Sonntag, den 23.11.2014 um 17:00 Uhr begrüßen die Huskies die Heilbronner Falken.

 

0:1 (29:38) Steve Slaton (Cook)

0:2 (54:42) Brendan Cook (Dejdar, Martinelli) 4-5

1:2 (59:11) Alexander Heinrich (Meilleur, Collins) – 6-5

2:2 (59:59) Manuel Klinge (Collins, Tomassoni) – 6-5

2:3 (65:00) Pawel Dronia - PS


Ramin Yazdi (Neuss)

Zuschauerzahl: 3.490

 

 


Mehr Informationen über die Kassel Huskies erhalten Sie hier...

Eishockey News DEL & Nationalmannschaften

Eishockey News DEL2

 
          Jersey53banner   Hockeyzentrale Banner 600x80

 

Eishockey News Oberliga

Eishockey News Bayernliga

Internationale Eishockey News (KHL, CHL)

weitere News

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Transfers

 

Aktuelle Interviews

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FHamburg_crocodiles%2F2017_2018%2FKF-K_Kristian_N_Martens.jpg&w=125&h=125&zc=1
20. August 2017

Interview mit Kai Kristian und Norman Martens von den Crocodiles Hamburg

(Interview) (Karsten Freese) In der Sommerpause war es relativ still bei den Crocodiles Hamburg doch dann ging es Schlag auf Schlag: Ausgliederung… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FMuenchen%2F2017_2018%2Fhager_patrick_GEPA_full_36758_GEPA-06081776075.jpg&w=125&h=125&zc=1
17. August 2017

Interview mit Patrick Hager vom deutschen Meister EHC Red Bull München

(Interview) (Christoph Schneider) Patrick Hager ist nach zwei Jahren bei den Kölner Haien in diesem Sommer zum Meisterschaftsfavoriten und… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ftoelz%2F2017_2018%2Fmarcel_rodman_toelz_13082017_2.jpg&w=125&h=125&zc=1
14. August 2017

Interview mit slowenischen Nationalspieler Marcel Rodman (DEL2/Tölzer Löwen)

(Interview) (Christian Diepold) Marcel Rodman ist zusammen mit seinem Bruder David Rodman seit über 14 Jahren eine feste Größe in der slowenischen… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Frosenheim%2F2017_2018%2Fthomas-reichel.jpg&w=125&h=125&zc=1
11. August 2017

Interview mit Thomas Reichel von den Starbulls Rosenheim

(Interview) (Christoph Schneider) Der 18 - jährige Thomas Reichel gilt als ein großes Talente im deutschen Eishockey. Mit erst 17 Jahren wurde der… mehr dazu...

Banner Eol Deutschland2017 A

 Onlineshop

 

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=14&n=af271606
 

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 400 Gäste online