(DEL2-Frankfurt) Nach dem Punktgewinn in Bietigheim und dem hart erkämpften Heimsieg gegen den SC Riessersee stehen am kommenden Wochenendedie nächsten Partien auf dem Programm. Am Freitag sind die Heilbronner Falken zu Gast in der Eissporthalle (19:30 Uhr, bevor es am Sonntag zu den Füchsen in die Lausitz(17:00 Uhr)geht.Im Anschluss folgt die im November übliche Länderspielpause.

 

Tickets gibt es online über www.loewen-frankfurt.de/ticketsoder an der Abendkasse der Eissporthalle Frankfurt. Beide Partien werden zudem live auf SpradeTV übertragen: ww.sprade.tv

 

Löwen-Coach Tim Kehler erwartet volle Konzentration von seinen Spielern: „Das Wichtigste ist, weiterhin alles zu geben und nicht schon an die Pause zu denken. Es geht um wichtige Punkte in den beiden Spielen, danach kann jeder verdientermaßendie Beine ein paar Tage hochlegen oder unterwegs sein. Wir wollen unsere gute, konstante Leistung der vergangenen Spiele fortsetzen, auch wenn wir den Kader erneut umbauen müssen.“



 

Hinsichtlich des Personals am kommenden Wochenende gibt es erneuteinige Fragezeichen. Sicher ist, dass David Cespiva nicht dabei sein wird. Der Verteidiger wurde nach Betrachtung des Videomaterials nachträglich für zwei Spiele gesperrt. Genauso wenig wie Lanny Gare und James Jarvis, die voraussichtlich weiter ausfallen werden.

 

Außerdem ist der Einsatz von Bryan Hogan und Clarke Breitkreuz noch offen. Hingegen werden die Nürnberger FörderlizenzspielerMarco Pfleger, Marcus Weber und David Elsner wohl zumindest am Freitagabend mit an Bord sein.

 

 


Mehr Informationen über die Löwen Frankfurt erhalten Sie hier...

 

 

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 632 Gäste online