(DEL-Wolfsburg) Nichts Neues in Hamburg: Auch das zweite Duell der aktuellen Saison in der Hansestadt haben die Grizzly Adams verloren. Trotz eines Doppelpacks von Brent Aubin und eines Treffers von Tyler Haskins, welche dem EHC eine 3:1-Führung bescherten, mussten sich die Grizzlys am Ende mit 4:5 (3:1, 0:2, 0:2) geschlagen geben.

 

Sebastian Vogl stand im Nordduell zwischen den Pfosten des EHC-Tores. Felix Brückmann, gegen Nürnberg noch mit einer starken Leistung, war sein Vertreter. Diese Änderung stand bereits vor dem Spiel fest. Weitere Personalien wurden nicht gewechselt. Es fehlten Kilian Keller, Norm Milley und Vincenz Mayer.

 


Aubin zweimal zur Stelle



Hamburg erwischte den leicht besseren Start in die Partie und hatte durch Julian Jakobsen (4. Spielminute) und Thomas Oppenheimer (6.) erste gute Möglichkeiten. Beide Male war Sebastian Vogl jedoch auf dem Posten. Nach der ersten Werbeunterbrechung gingen die Grizzlys in Führung: Nach Pass von Jeff Likens vollendete Tyler Haskins (10.). Kurz darauf kam es noch besser aus Sicht des SKODA-Teams: Erneut schaltete der EHC schnell um, dieses Mal bediente Marco Rosa den mitgelaufenen Brent Aubin - 2:0 (12.)!



Die Hanseaten wollten den doppelten Rückschlag jedoch nicht auf sich sitzen lassen und verkürzten im ersten Powerplay durch Kevin Clark (15.). Dass sich an diesem Nachmittag die Spitzenteams in Sachen Überzahl gegenüberstanden, bewiesen anschließend auch die Grizzly Adams. Ebenfalls erstmalig in Überzahl markierte Brent Aubin mit seinem zweiten Treffer die 3:1-Führung (17.).

 



 

Vogl hält Penalty



Mit zwei Toren im Rückstand versuchten die Freezers druckvoll in den Mittelabschnitt zu starten. Nach einigen Paraden von Sebastian Vogl brachte Morten Madsen die Scheibe ein zweites Mal im Grizzly-Tor unter (28.). Nach zwei Strafen gegen den EHC bekam Hamburg bei doppelter Überzahl die Gelegenheit zum Ausgleich. Die 42 Sekunden mit zwei Spielern mehr auf dem Eis brachten keinen Ertrag. Dafür durfte sich Kevin Clark im Anschluss als Penaltyschütze versuchen, fand jedoch im stark reagierenden Sebastian Vogl seinen Meister (32.). Da die Grizzlys selbst ebenfalls nicht im Powerplay treffen konnten, waren danach wieder die Elbstädter an der Reihe. Robbie Bina kühlte sich gerade auf der Strafbank ab, da traf Oppenheimer zum bis dato verdienten 3:3-Ausgleich (38.).



Gastgeber drehen das Spiel



Was sich bereits im Mittelabschnitt angedeutet hatte, passierte dann im Schlussdrittel. Wieder kam Hamburg mit mehr Druck aus der Kabine. Folgerichtig gelang Jerome Flaake der Treffer zum 4:3. Die erstmalige Führung gab den Freezers noch mehr Sicherheit. Bei den Grizzlys lief nicht mehr allzuviel zusammen, was vielleicht auch am langen und intensiven Spiel am Freitag lag. Hamburg ließ nicht locker und erzielte durch Madsen (51.) die Vorentscheidung. Nach diesem Treffer bäumte sich der EHC noch einmal auf und kam - Pavel Gross hatte Sebastian Vogl vom Eis genommen - zum 4:5-Anschlusstreffer durch Matt Dzieduszycki (59.). Mehr als die Hoffnung auf einen Last-Minute-Punktgewinn brachte dieser Treffer letztlich aber nicht mehr ein.

 

 


Mehr Informationen über die Grizzly Adams Wolfsburg finden Sie hier...

 

 

Eishockey WM 2021 in Riga

Eishockey News aus der DEL

Borna Rendulic Binder
03. Juni 2021

PENNY-DEL - Adler holen Borna Rendulic zurück

(DEL/Mannheim) PMDie Adler Mannheim können mit Borna Rendulic einen Rückkehrer als weiteren Neuzugang für die kommende PENNY DEL-Saison 2021/22 präsentieren. ( Foto AS Sportfoto /…

Eishockey News DEL2

Eishockey News Oberliga

Eishockey News Bayernliga

Internationale Eishockey News

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 517 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.