(DEL-Mannheim) Die Adler Mannheim haben am heutigen Freitagabend das Baden-Württemberg-Derby gegen die Schwenninger Wild Wings mit 4:1 für sich entschieden. Die Kurpfälzer machten damit vor 12.459 Zuschauern in der heimischen SAP Arena den 15. Sieg im 19. Saisonspiel perfekt. Die Tore für den DEL-Tabellenführer erzielten dabei Andrew Joudrey (28.), Martin Buchwieser (35./38.) und Kai Hospelt (60.).

 

 

 

Nach der 2:5-Niederlage im Hinspiel brannten die Adler auf Wiedergutmachung. Entsprechend motiviert und mit viel Schwung kamen die Hausherren aus der Kabine. Nicht mal eine Minute war gespielt, da gab es bereits die ersten Meinungsverschiedenheiten auf dem Eis, so dass Martin Buchwieser (2 Minuten, Übertriebene Härte) und Sean O’Connor zum Abkühlen auf die Strafbank geschickt wurden. Durch die 2+2-Strafe gegen O’Connor durften die Adler dann auch gleich für zwei Minuten mit einem Mann mehr auf dem Eis ran und erarbeiteten sich auch im weiteren Verlauf Chancen im Minutentakt, scheiterten jedoch immer wieder an einem glänzend aufgelegten Dimitri Pätzold im Gehäuse der Gäste. Youri Ziffzer, der heute bei den Adlern den Vorzug gegenüber Dennis Endras erhalten hatte, war zunächst kaum gefordert. Das änderte sich aber als Philipp Schlager eine der wenigen sich bietenden Lücken nutzte und plötzlich frei vor dem Mannheimer auftauchte. Sein Rückhandschuss stellte aber keine wirkliche Gefahr dar. Wesentlich gefährlicher war da der Schuss von Martin Buchwieser in der zehnten Spielminute, doch sein Schuss traf nur die Latte des Schwenninger Tores. Die Adler blieben auch in der verbleibenden Hälfte des ersten Drittels drückend überlegen, doch es gelang zunächst nicht, die Dominanz auch in Zählbares zu verwandeln.


(Foto: Wolf-Rüdiger Hass / eishockey-online.com)

 



 

Das sollte sich nach der Pause ändern: nach Zuspiel von Bobby Raymond und Adler-Kapitän Marcus Kink traf Andrew Joudrey zum verdienten 1:0-Führungstreffer (28.). Rund sechs Minuten später profitierte dann Martin Buchwieser mit dem 2:0 (35.) von einem Fehler der Schwenninger Defensive und von Wild Wings-Schlussmann Dimitri Pätzold. Wiederrum drei Minuten später, war es erneut Martin Buchwieser, der nach Vorarbeit von Andrew Joudrey und Marcus Kink den Vorsprung mit seinem Treffer zum 3:0 sogar noch weiter ausbaute (38. Spielminute). Die Adler hielten auch in der Folge und mit den drei Toren im Rücken den Druck aufrecht und hätten durch Jon Rheault und Mirko Höfflin den Zwischenstand sogar noch höher schrauben können, doch es blieb beim 3:0.

 

Im letzten Drittel verflachte die Partie etwas, auch wenn die Adler weiterhin überlegen blieben. Die Gäste auch Schwenningen zeigten zwar viel Einsatz und Kampfeswille, aber wie zuvor auch konnten sie sich nur selten aus dem eigenen Drittel befreien. Im Gegenteil: zum Leidwesen der Wild Wings hatten die Hausherren -unter anderem durch Denis Reul, Kai Hospelt und Mirko Höfflin- wiederholt die Chance den Spielstand noch weiter zu erhöhen. Der Frust auf Schwenninger Seite machte sich schließlich auch in der handfesten Auseinandersetzung von Ashton Rome mit Adler Danny Richmond bemerkbar, die beide lautstark von den Fans ihrer jeweiligen Mannschaft angefeuert wurden. Die Gäste versuchten auch der Folge gegenzuhalten, wussten sich aber oft nur mit Regelwidrigkeiten zu helfen, so dass die Adler in den Schlussminuten gleich dreimal nacheinander in Überzahl randurften. Dank Dimitri Pätzold konnten die Schwenninger die Strafen jedoch unbeschadet überstehen und hätten sich durch den abgefälschten Schuss von Sean O’Connor (52.) sogar mit dem 3:1-Anschluss belohnen können. Doch Youri Ziffzer war zur Stelle und entschärfte problemlos. So dauerte es bis zur 59. Spielminute, ehe Simon Danner mit seinem Ehrentreffer zum 3:1 noch für Ergebniskosmetik sorgte. Den Endstand markierte dann aber keine zwei Sekunden vor Schluss Kai Hospelt mit seinem Treffer zum 4:1 (60.) ins zwischenzeitlich verwaiste Tor der Schwenninger.

 

Für die Adler geht es am Sonntag zunächst gegen die Roosters aus Iserlohn (Eissporthalle Iserlohn, 23.11.2014, 18.30 Uhr), bevor am kommenden Freitag die Grizzly Adams aus Wolfsburg  zu Gast sind (SAP Arena Mannheim, 28.11.2014, 19.30 Uhr).

 


Mehr Informationen über die Mannheimer Adler finden Sie hier...

 

            jersey53 banner 740x100px 180323 1 0

Eishockey News aus der DEL

Eishockey News DEL2

Eishockey News Oberliga

Eishockey News Bayernliga

Internationale Eishockey News

kurashev IMG 5326
13. März 2021

NHL - Zwei Schweizer mischen die Chicago Blackhawks auf

(NHL/News) (Roman Badertscher) 12 Schweizer spielen diese Saison in der besten Eishockeyliga der Welt, der Natonal Hockey League. Zu den grössten Überraschungen zählten bisher Pius Suter und Philipp…
 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

 

Gäste online

Aktuell sind 1267 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.