(DEL-Wolfsburg) Dritter Heimsieg in Serie: Der EHC Wolfsburg konnte sich am Freitagabend mit 4:3 (2:1, 1:0, 0:1, 1:0) gegen die Thomas Sabo Ice Tigers durchsetzen. Vor knapp 2000 Zuschauern war es Sebastian Furchner als insgesamt zwölfter Schütze, der den entscheidenden Penalty verwandeln konnte. Am Sonntag (14.30 Uhr) treten die Grizzly Adams im Nordderby bei den Hamburg Freezers an.

 

Das bekannte Wechselspiel im Tor wurde auch im Hinblick auf die Partie gegen Nürnberg vollzogen. Nachdem Sebastian Vogl beim letzten Spiel in Berlin zwischen den Pfosten stand, war nun wieder Felix Brückmann an der Reihe. Verzichten musste der EHC auf Kilian Keller, Vincenz Mayer und Norm Milley.


Reimer erst stark, dann machtlos



Der EHC erwischte fast einen Blitzstart in die Partie. Nach einigen flüssigen Kombinationen traf Mark Voakes aber nur den Pfosten (2. Spielminute). Danach übernahmen die Gäste zunächst das Kommando und gingen nach einem schönem Spielzug durch Patrick Reimer mit 1:0 in Führung (4.). Das schmeckte den Grizzlys ganz und gar nicht. Folgerichtig nahm der EHC das Heft wieder in die Hand - und das Tor von Ex-Grizzly Jochen Reimer unter Beschuss. Der reagierte mehrmals glänzend, wie gegen Tim Hambly und Tyler Haskins (jeweils 6.) und hielt den Vorsprung seiner Mannschaft fest.



Der Ausgleich fiel dennoch: Einen Schaus-Schuss konnte Christoph Höhenleitner ins Tor abfälschen (12.). Kurze Zeit später war es Tyson Mulock, der nach schöner Einzelaktion das 2:1 besorgen konnte (15.).

 



 

Aubin stellt auf 3:1


Kurz nach Wiederbeginn und bei angezeigter Strafe gegen die Gäste spielte Marco Rosa einen feinen Pass auf Brent Aubin. Der ließ sich nicht zweimal bitten und vollendete zum 3:1 (23.). Weitere Chancen folgten in Überzahl, wurden aber verpasst. Im Gegensatz dazu nutzten die Nürnberger ihr nächstes Powerplay. Erneut war Patrick Reimer beteiligt, dieses Mal also Vorlagengeber für Steven Reinprecht, der aus kurzer Distanz abstauben konnte (32.).



Es entwickelte sich daraufhin ein packender Schlagabtausch. Beide Teams hatten Möglichkeiten auf weitere Treffer. Dass dies nicht geschah, lag an Felix Brückmann und Jochen Reimer. Der Gäste-Goalie rettete stark gegen Matt Dzieduszycki (36.), kurz vor der zweiten Pause parierte Brückmann sensationell mit der Fanghand gegen Patrick Buzas (40.)



Furchner macht's



Im Schlussabschnitt gelang den Gästen direkt nach einem vergebenen Powerplay der 3:3-Ausgleich. Derek Joslins Schuss fand den Weg an Freund und Feind vorbei ins Tor des EHC. Danach wurde die Partie erneut intensiver. Das Schiedsrichtergespann bemühte sich um eine geregelte Spielleitung. Robbie Bina (51.) auf der einen, Jason Jaspers (52.) auf der anderen Seite vergaben anschließend Großchancen.


Der insgesamt gerechten Punkteteilung nach 60 Minuten folgte die Verlängerung. Darin hatte der EHC Pech, dass ein Schuss von Brent Aubin vom Innenpfosten wieder ins Spielfeld trudelte. Letztlich musste die Partie im Penaltyschießen entschieden werden. Sebastian Furchner als zwölfter Schütze brachte dem SKODA-Team den Zusatzpunkt.

 


Mehr Informationen über die Grizzly Adams Wolfsburg finden Sie hier...

 

 

eol trikot banner728 90

Eishockey WM 2021 in Riga

Eishockey News aus der DEL

Eishockey News DEL2

Eishockey News Oberliga

Z7A3524 Martin Bühler Photography
10. Mai 2021

Oberliga - Scorpions sind stolz auf diese Saison

(Oberliga/Hannover) PM „Das alles macht uns stolz“, so Coach Tobias Stolikowski und die Geschäftsführer Eric und Jochen Haselbacher, die sich ausdrücklich bei all denen, die diese Saison möglich…

Eishockey News Bayernliga

Internationale Eishockey News

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 645 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.