Schanner Play Exposive Banner740

Interview mit Patrick Hager vom EHC Red Bull München
gebürtiger Rosenheimer wechselt zurück in die Heimat
Die Kontinental Hockey League
Ein Bericht über die russische Eliteliga
Megavertrag der Edmonton Oilers - 68 Millionen für acht Jahre
Leon Draisaitl bestbezahlter deutscher Eishockey Spieler aller Zeiten
Interview mit Marcel Rodman
Slowenischer Routinier der Tölzer Löwen im Gespräch
Teamcheck Kölner Haie
Mit einem leicht geänderten Kader geht es in die DEL Saison 2017/2018

Hamburg(DEL-Hamburg) Die Hamburg Freezers haben am Freitagabend eine knappe Niederlage hinnehmen müssen. Gegen die Eisbären Berlin verlor das Team von Trainer Serge Aubin mit 3:4 (2:1, 1:1, 0:1, 0:0, 0:1) nach Penaltyschießen. Die Treffer für die Norddeutschen markierten Garrett Festerling, Thomas Oppenheimer und Kevin Clark.

 

Vor 10790 Zuschauern in der o2 World Hamburg entwickelte sich eine umkämpfte Partie mit zunächst wenigen Chancen für beide Teams. In den letzten Minuten des ersten Drittels nahm das Spiel dann Fahrt auf: Zunächst fälschte Garrett Festerling (16.) einen Schmidt-Schuss zur Führung ab, die Berlins Jens Baxmann (18.) wenig später egalisieren konnte.

 

Dass die Freezers dennoch mit einem Tor mehr in die Kabine gingen, hatten sie Thomas Oppenheimer (20.) zu verdanken: Der Nationalstürmer traf mit der Pausensirene zum 2:1. Nach dem Wechsel baute Topscorer Kevin Clark (36.) die Führung aus, doch Berlin traf durch Petr Pohl (40.) kurz vor dem zweiten Wechsel zum 3:2-Anschluss in einer hitzigen Partie. Im Schlussdrittel drängten die Gäste auf den Ausgleich und wurden kurz vor Schluss belohnt: Ein abgefälschter Schuss von Petr Pohl (57.) landete im Netz von Freezers-Torhüter Sébastien Caron. Im Penaltyschießen traf erneut Pohl (65.) zum 4:3-Auswärtssieg der Eisbären.

Hamburg Berlin 14112014

(Foto Hamburg-Freezers.de)


Am Sonnabend trainieren die Hamburg Freezers um 11 Uhr in der Volksbank Arena, anschließen reist das Team per Flugzeug nach München, wo es am Sonntag um 16.30 Uhr beim EHC Red Bull antritt. Das nächste Heimspiel steigt am 23. November um 14.30 Uhr gegen die Grizzly Adams Wolfsburg in der o2 World Hamburg.

 



 

Stimmen



Serge Aubin (Trainer Hamburg Freezers): „Beide Mannschaften sind sofort voll draufgegangen und waren heute bereit, sich einen Kampf zu liefern. Dann haben die Geschehnisse rund um die Szene gegen Oppenheimer, die für mich ein eindeutiger Check gegen den Kopf war, dem Spiel die entscheidende Wendung gegeben. Zuerst gehen wir aus dieser Situation mit einer Unterzahl heraus, was für mich schon völlig unverständlich ist, dann wird der von Caron geklärte Puck noch eindeutig durch einen Berliner abgefälscht. Dadurch geraten wir in doppelte Unterzahl und Berlin gewinnt durch den Anschluss das Momentum. Berlin und Jeff haben meinen vollen Respekt, die Eisbären haben einen tollen Fight geliefert und uns alles abverlangt. Aber ich kann es nicht einfach so hinnehmen, dass diese zwei Schlüsselszenen die Partie drehen.“


Jeff Tomlinson (Trainer Eisbären Berlin): „Wir haben heute ein sehr kämpferisches Spiel gesehen. Beide Mannschaften haben keinen Puck verloren gegeben und sich an ihren Matchplan gehalten. Hamburg ist in Überzahl momentan sehr stark und nur schwer zu stoppen – das hat man in dieser Partie wieder gesehen. Ich war begeistert von der Moral meiner Mannschaft, ganz besonders im letzten Drittel. Es ist nicht einfach, in Hamburg zu punkten. Umso mehr freuen wir uns über diesen Sieg.“



Endergebnis

Hamburg Freezers – Eisbären Berlin 3:4 (2:1, 1:1, 0:1, 0:0, 0:1)



Aufstellungen

Hamburg Freezers: Caron (Kotschnew) – B. Festerling, Roy; Schmidt, Klassen; Schubert – Clark, G. Festerling, Flaake; Pettinger, Sertich, Madsen; Krämmer, Jakobsen, Oppenheimer; Pohl, Mitchell – Trainer: Serge Aubin



Eisbären Berlin: Vehanen (Niederberger) – Baxmann, Sharrow; Hördler, Müller; Hasse, Borer – Tallackson, Miettinen, Bell; Mulock, Talbot, Noebels; Pohl, Olver, Busch; Ziegler, Schlenker – Trainer: Jeff Tomlinson



Tore

1:0 – 15:22 – G. Festerling (Clark, Schmidt) – PP1

1:1 – 17:13 – Baxmann (Talbot, Noebels) – EQ

2:1 – 19:59 – Oppenheimer (Roy, Pettinger) – PP1

3:1 – 35:06 – Clark (Jakobsen, Flaake) – EQ

3:2 – 39:15 – Pohl (Miettinen, Bell) – PP1

3:3 – 56:01 – Pohl (Hördler, Busch) – EQ

3:4 – 65:00 – Pohl – GWS



Schüsse

Hamburg: 34 (18 – 4 – 8 – 4 – 1) – Berlin: 34 (8 – 14 – 10 – 1 – 1)



Strafen

Hamburg: 12 Minuten + 10 Minuten Krämmer – Berlin: 14 Minuten + 10 Minuten Talbot



Schiedsrichter

Brüggemann, Zehetleitner; Merten, Müller



Zuschauer

10790

 


Mehr Informationen über die Hamburg Freezers erhalten Sie hier...

 

 

Eishockey News DEL & Nationalmannschaften

Eishockey News DEL2

 
          Jersey53banner   Hockeyzentrale Banner 600x80

 

Eishockey News Oberliga

Eishockey News Bayernliga

Internationale Eishockey News (KHL, CHL)

weitere News

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Transfers

 

Aktuelle Interviews

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FMuenchen%2F2017_2018%2Fhager_patrick_GEPA_full_36758_GEPA-06081776075.jpg&w=125&h=125&zc=1
17. August 2017

Interview mit Patrick Hager vom deutschen Meister EHC Red Bull München

(Interview) (Christoph Schneider) Patrick Hager ist nach zwei Jahren bei den Kölner Haien in diesem Sommer zum Meisterschaftsfavoriten und… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ftoelz%2F2017_2018%2Fmarcel_rodman_toelz_13082017_2.jpg&w=125&h=125&zc=1
14. August 2017

Interview mit slowenischen Nationalspieler Marcel Rodman (DEL2/Tölzer Löwen)

(Interview) (Christian Diepold) Marcel Rodman ist zusammen mit seinem Bruder David Rodman seit über 14 Jahren eine feste Größe in der slowenischen… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Frosenheim%2F2017_2018%2Fthomas-reichel.jpg&w=125&h=125&zc=1
11. August 2017

Interview mit Thomas Reichel von den Starbulls Rosenheim

(Interview) (Christoph Schneider) Der 18 - jährige Thomas Reichel gilt als ein großes Talente im deutschen Eishockey. Mit erst 17 Jahren wurde der… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FKrefeld%2F2017_2018%2Fmarian_bazany_2017.jpg&w=125&h=125&zc=1
07. August 2017

Interview mit Marian Bazany von den Krefeld Pinguinen

(Interview) (Ralph Schmitt) Lesen Sie unser aktuelles Interview mit Marian Bazany, dem neuen Co-Trainer der Krefeld Pinguine. Marian Bazany war in… mehr dazu...

Banner Eol Deutschland2017 A

 Onlineshop

 

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=14&n=af271606
 

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 556 Gäste online