(DEL-Schwenningen) Nichts war es mit einem Erfolgserlebnis vor der Deutschland-Cup Pause. Mit einer 0:4-Niederlage (0:2, 0:1, 0:1) verabschiedeten sich die Wild Wings in die fast zweiwöchige Pause.

 


Dabei hatte sich die Mannschaft um Kapitän Sascha Goc einiges vorgenommen. Vorallem Wiedergutmachung war nach der deutlichen 1:9-Niederlage am vergangenen Freitag zuhause gegen Wolfsburg angesagt.

 

Vor 4.632 Zuschauern, darunter rund 400 mitgereisten Fans aus Schwenningen, erwischten die Hausherren den besseren Start und hatten gleich vom Eröffnungsbully weg einige Chancen in Führung zu gehen.

 

Als Schwenningen sich gerade etwas aus der Umklammerung befreien konnte, erzielte Avira das 1:0 für den AEV. Und es war ein Treffer aus der Kategorie kurios.



 



 

Nach einem Scheibenverlust der Wild Wings in der Offensivzone, durfte der Stürmer alleine auf Dimitri Pätzold zufahren. Beim Abschluss wurde er leicht behindert, die Scheibe war aber nach dem Pfiff der beiden Schiedsrichter knapp hinter der Linie.

 

Alles dachte an einen nun folgenden Penalty. Nach dem Videostudium entschied das Gespann Haupt und Bürgern jedoch auf Tor für Augsburg. Ein Tor, das in die derzeitige Pechphase der Wild Wings passt.

Nach dem Treffer für Augsburg Schwenningen nun völlig verunsichert. Viele Scheibenverluste im Spielaufbau bescherte den Fuggerstädtern zahlreiche Chancen. Son war es Dimitri Pätzold, dem besten Schwenninger zu verdanken, dass es nur 0:1 aus Sicht der Wild Wings stand.

 

Doch in der 16. Spielminute war auch er machtlos, als Bettauer von der blauen Linie abzog und zum 2:0 traf. Auch nach dem Wechsel war Augsburg die bessere Mannschaft und nutzte seine Chancen zu weiteren Treffern. Grygiel erzielte im zweiten Abschnitt das 0:3, Ciernik traf in der Schlussphase ins verwaiste Schwenninger Tor zum 0:4-Endstand.

 

 

Quelle: Wild Wings GmbH

 

 

 

 


Mehr Informationen über die Schwenninger Wild Wings erhalten Sie hier...

 

Eishockey News aus der PENNY-DEL

Eishockey News DEL2

Eishockey News Oberliga

Ledlin Pahlen
24. Juli 2021

DEL2 - Fred Ledlin folgt auf Cory Holden

(DEL2/Selb) PM Der langjährige und überaus erfolgreiche hauptamtliche Nachwuchstrainer verlässt die Selber Wölfe Juniors auf eigenen Wunsch – adäquater Ersatz ist mit Fred Ledlin bereits gefunden. (… [weiterlesen]
thilo grau
14. Juli 2021

Oberliga - Thilo Grau bleibt ein Alligator

(Oberliga/Höchstadt) PM Es ist eine ganz besondere Verlängerung, die der Höchstadter EC heute verkünden kann: Eigengewächs Thilo Grau bleibt ein Alligator und geht damit in die vierzehnte Saison bei…

Eishockey News Bayernliga

Internationale Eishockey News

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 916 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.