(DEL-Düsseldorf) Oh, du wunderschöne DEG! Die Düsseldorfer beenden ihre lange Auswärtstour mit einem spektakulären Sieg. Zum Abschluss ihrer nicht ganz ausverkauften Tournee durch sechs Städte in ganz Deutschland gewannen sie bei den derzeit starken Hamburg Freezers mit 4:2 (0:0, 0:1, 4:1). Dabei zeigten sie eine starke und engagierte Leistung.

 

DEG-Führung wird nicht gegeben


Die erneut im schönen Rot antretenden Gäste mussten kurzfristig auf Rob Collins verzichten, den Ingolstädter Rückenprobleme plagten. Dafür gesellte sich Strodel zu Kreutzer und Dmitriev, Preibisch ergänzte Turnbull und Davies. Nach einer wirklich netten Begrüßung der DEG und ihrer Fans durch die Gastgeber begann das Spiel mit zarten Chancen durch Turnbull und Martinsen. Nach 95 Sekunden die vermeintliche Führung durch die 71, doch der Schiedsrichter entschied auf Torraumabseits. Von der Tribüne aus zunächst nicht nachzuvollziehen. Danach die DEG geschockt und die Freezers druckvoll und stark. Unsere Jungs vor allem hinter dem eigenen Tor mit zu vielen verlorenen Zweikämpfen. Hamburg gefährlich mit einem Lattentreffer durch Schmidt. Danach ein Foul an Olimb, dem eine harte Raufferei zwischen Kreutzer und Roy folgte. Der Kapitän verhedderte sich dabei in seinem Trikot und verlor deshalb diesen Zweikampf. Die folgende Überzahl blieb trotz einer Großchance torlos. Die 40 dabei mit genau so wenig Torglück wie am Freitag in Bayern. Wenige Sekunden vor dem Ende ein böser Ausrutscher durch Ebner, doch Tyler B aus D parierte den Konter. Bei 0:0 ertönte die erste Sirene.



 

HH-Führung wird gegeben


Im zweiten Drittel der frühe Schock: Nach einer zugegeben schönen Kombination traf der Ex-Kölner Matt Pettinger zur Hausherren-Führung (20.15). Eine Strafe gegen Davies lief gerade noch. Danach die DEG wütend und mit guten Gelegenheiten, Dmitriev mit schönem Move, Thiel mit gutem Schuss, Turnbull mit langem Schläger. Kurz danach der Ausgleich durch Davies, doch wieder verwehrten die Schiedsrichter dessen Geltung. Torraumabseits nervt. Zur Spielmitte kehrte Kreutzer nach überstandener Strafe und Cut über dem Auge zurück aufs Eis, wurde danach aber nicht mehr wirklich der Freund des Hamburger Publikums. Die DEG in dieser Phase immer stärker werdend und ein absolut gleichwertiger Gegner. Kein Vergleich zu den Duellen an selber Stelle in den vergangenen Jahren. In der 37. Minute erneut eine Riesenchance durch Davies, aber es war wie verhext. Der derzeitige Scorerkönig der Liga verzog knapp, Preibisch verhedderte den Nachschuss. Eine eigne Überzahl zum Drittelende blieb ebenfalls ungenutzt – hier fehlte der Professor deutlich.

 

Mit Conboy, Olimb, Turnbull und Turnbull zurück zum Glück!


Vor dem Schlussabschnitt ging im mit 250 Rot-Gelben gut besuchten Gästeblock die Sorge um, das vierte Auswärtsspiel dieser Tournee mit einem Tor Unterschied zu verlieren. Doch so kam es nicht! Tim Conboy traf nach einem beherzten Schuss ins Eck! Und weit und breit kein möglicher Torraum-Abseitsler. Ausgleich (45.35, Davis, Kreutzer)! Danach auch noch eine Überzahl, die DEG dabei gut und gefährlich. Martinsen scheiterte noch mit der schnellen Rückhand am guten Kotschnev. Doch wenig später die Führung! Olimb, jetzt wieder wunderbar, aus dem kurzen Slot zum verdienten 1:2 (47.57, Martinsen)! Danach die Hamburg Freezers aufgewacht und aufgeschreckt. Und der Norden schlug tatsächlich zurück. Thomas Oppenheimer umkurvte Beskorowany und traf zum 2:2 (49.15). Danach ein wütendes Hin und Her. 7011 Zuschauer sahen ein tolles Spiel. Die DEG mit einem sensationeller Angriffswirbel und Mega-Triple-Chancen durch Olimb und Dmitriev und Strodel. Aber auch die Freezers stets gefährlich. Eishockey! Doch dieses tolle Spiel gewann am Ende die DEG! Travis Turnbull mit feinem Winkelabschluss (58.11., Davies) und wenige Sekunden später mit einem Empty-Netter (59.16, ohne Assist) brachten die ersehnten drei Punkte.

 

(Quelle deg-eishockey.de)

 

 

 

 


Mehr Informationen über die DEG Düsseldorf finden Sie hier...

 

 

Eishockey News aus der PENNY-DEL

Eishockey News DEL2

Eishockey News Oberliga

Ledlin Pahlen
24. Juli 2021

DEL2 - Fred Ledlin folgt auf Cory Holden

(DEL2/Selb) PM Der langjährige und überaus erfolgreiche hauptamtliche Nachwuchstrainer verlässt die Selber Wölfe Juniors auf eigenen Wunsch – adäquater Ersatz ist mit Fred Ledlin bereits gefunden. (… [weiterlesen]
thilo grau
14. Juli 2021

Oberliga - Thilo Grau bleibt ein Alligator

(Oberliga/Höchstadt) PM Es ist eine ganz besondere Verlängerung, die der Höchstadter EC heute verkünden kann: Eigengewächs Thilo Grau bleibt ein Alligator und geht damit in die vierzehnte Saison bei…

Eishockey News Bayernliga

Internationale Eishockey News

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 883 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.