Schanner Play Exposive Banner740

eishockey-online.com verlängert Vertrag mit dem DEB
Sponsoring der deutschen Nationalmannschaft geht weiter
Yasin Ehliz übergibt Scheck über EUR 25.229,-
Erneut eine große Summer für den Tölzer Nachwuchs
Way to Olympia 2018
Marco Sturm bittet zum ersten Leistungstest

Mannheim(DEL-Mannheim) In einem ebenso dramatischen wie mitreißenden Spiel setzten sich die Adler dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einem bärenstarken Dennis Endras mit 2:1 bei den Thomas Sabo Ice Tigers durch. Nach Marc El-Sayeds Führungstreffer erzielte Marcus Kink kurz nach Beginn des zweiten Drittels den Ausgleich. Jamie Tardif sorgte 76 Sekunden vor dem Ende für den 2:1-Siegtreffer.

 

Mit gut zehnminütiger Verspätung begann die Partie in der Arena Nürnberger Versicherung. Beide Mannschaften starteten mit viel Schwung und boten den Fans ein unterhaltsames erstes Drittel. Die Anfangsminuten gehörten jedoch den Adlern, die bereits nach fünf Sekunden durch Martin Buchwieser zu ihrer ersten Chance kamen. In Minute vier scheiterten Christoph Ullmann und Matthias Plachta an Andreas Jenike im Tor der Nürnberger. Auf der anderen Seite verfehlte Fredrik Erikssons Schuss nur knapp das Gehäuse von Dennis Endras. Es ging jetzt hin und her, doch mit zunehmender Spieldauer kamen die Ice Tigers im besser ins Spiel und gingen in der siebten Minute durch Ex-Adler Marc El-Sayed mit 1:0 in Führung. Das Team von Geoff Ward fand zeitweise nicht die spielerischen Mittel, um den Kasten von Jenike ernsthaft in Gefahr zu bringen. Zudem standen die Adler in der neutralen Zone nicht kompakt genug, was die Ice Tigers zu nutzen wussten und immer wieder die Lücke fanden. So kamen Jason Jaspers (13.), Evan Kaufmann (15.) und Steven Reinprecht (17.) zu hochkarätigen Einschussmöglichkeiten, die Endras allerdings allesamt entschärfen konnte.

 

Am Nit 30.20.2014

 



 

Im zweiten Durchgang kamen die Adler deutlich konzentrierter und energischer aus der Kabine und wurden prompt mit dem Ausgleich belohnt: Christopher Fischer zog von der blauen Linie, Marcus Kink hielt seinen Schläger in den Schuss und egalisierte den Spielstand – 1:1 in der 24. Spielminute. Die Adler verbrachten auch in der Folge viel Zeit in der Angriffszone, aber wirklich zwingende Torchancen sprangen dabei selten heraus. Ronny Arendt scheiterte in dieser Phase mit der besten Gelegenheit an Jenike, der mit einer starken Parade die Ice Tigers vor einem Rückstand bewahrte. Das schien wie ein Weckruf für die Nürnberger gewesen zu sein, denn die Gastgeber wurden wieder mutiger und erspielten sich einige gute Torchancen. Connor James (26.) vergab einen Alleingang, Alexander Oblingers Schuss (27.) verfehlte sein Ziel nur knapp und auch Jochen Reimer (32.) hatte kein Schussglück. Die Nürnberger setzen sich auch im weiteren Verlauf der Partie immer häufiger im Drittel der Adler fest und nahmen das Gehäuse von Endras unter Dauerbeschuss, aber der Adler-Keeper parierte mehrmals glänzend und hielt seine Mannschaft im Spiel.

 

Auch im Schlussabschnitt kamen die Zuschauer voll auf ihre Kosten, denn beide Teams kämpften weiterhin um jeden Zentimeter Eis. James hatte in der 41. Minute die Riesenchance zur Führung, aber Endras war erneut zur Stelle. Nur eine Minute später musste Jenike sein ganzes Können gegen Jamie Tardif unter Beweis stellen und auch bei Fischers Schuss blieb der Nürnberger Keeper Sieger. Es entwickelte sich bis zum Schluss ein offener Schlagabtausch und das Spiel stand auf Messers Schneide. Nachdem die Adler kurz vor dem Ende der Partie eine Unterzahlsituation schadlos überstanden hatten, erzielte Jamie Tardif in der 59. Spielminute den vielumjubelten 2:1-Siegtreffer.

 

Die Adler Mannheim treffen am kommenden Sonntag, 2. November 2014, in der heimischen SAP Arena auf die Straubing Tigers (SAP Arena, 14.30 Uhr).

 

(Quelle: Adler Mannheim)

 


Mehr Informationen über die Mannheimer Adler finden Sie hier...

 

Eishockey News DEL & Nationalmannschaften

Eishockey News DEL2

 
          Jersey53banner   Hockeyzentrale Banner 600x80

 

Eishockey News Oberliga

Eishockey News Bayernliga

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Transfers

 

 

Aktuelle Interviews

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ftoelz%2F2017_2018%2Frick_boehm_toelzer_loewen.jpg&w=125&h=125&zc=1
11. Juli. 2017

Interview mit dem neuen Trainer der Tölzer Löwen Rick Boehm

(Interview) (Christian Diepold) Rick Boehm ist ein ehemaliger Eishockey Nationalspieler, der in seiner aktiven Laufbahn fünf Jahre lang in der 2.… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fdeb%2Fwm2017%2Fyasin_ehliz_ca_2017.JPG&w=125&h=125&zc=1
10. Juli. 2017

Interview mit Nationalspieler Yasin Ehliz

(Interview) (Christian Diepold) Yasin Ehliz wurde in Bad Tölz geboren und durchlief in seiner Heimat die Nachwuchsabteilung der Tölzer Löwen bis er… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fstraubing%2F2017_2018%2Fsebastian_vogl2016_.JPG&w=125&h=125&zc=1
29. Juni. 2017

Interview mit Eishockey Goalie Sebastian Vogl von den Straubing Tigers

(Interview) Christian Diepold - Sebastian Vogl ist nach 5 Jahren im Norden Deutschland von den Grizzlys Wolfsburg zurück nach Bayern zu den Straubing… mehr dazu...

Banner Eol Deutschland2017 A

News Champions Hockey League

 Onlineshop

 

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 204 Gäste online