(DEL-München) Im vierten Derby innerhalb zwei Wochen gewann der Münchner DEL Klub nach den Siegen gegen Augsburg, in Nürnberg und gegen Straubing auch gegen Ingolstadt. Durch die Tore von Daryl Boyle, Garrett Roe, Florian Kettemer und Kapitän Michael Wolf vor 4.083 Zuschauern ging der EHC am Ende verdient als Sieger vom Eis.

 

 


Dabei tat sich der EHC lange schwer. Der ERC Ingolstadt startete überraschend stark in die Partie und zwang die Hausherren durch agressives Pressing und schnelles Spiel zu Fehlern. Daraus resultierte auch die Gästeführung. Den Schuss von Jared Ross fälschte John Laliberte unhaltbar für Niklas Treutle, der erneut anstelle von Florian Hardy im Red Bull Kasten stand, zum 0:1 aus Sicht der Hausherren ab (15.). Münchens Antwort lies allerdings nicht lange auf sich warten. 72 Sekunden später markierte Verteidiger Daryl Boyle den 1:1 Ausgleich. Wenig später sogar die Führung. Garrett Roe hämmerte die Scheibe in warer "Richie Regehr Manier" zum 2:1 zur erstmaligen EHC Führung in die Maschen und stellte somit auch den ersten Pausenstand her.

 

Nach der Pause kontrollierte der Tabellenzweite zunehmend die Partie, scheiterte jedoch mehrmals am gut aufgelegten Gästekeeper Timo Pielmeier. Aber auch der Meister kam zu gefährlichen Torszenen. Kurz vor dem zweiten Pausentee hatten die Schanzer im Powerplay zwar mehrmals die Möglichkeit, den Ausgleich zu erzielen, Niklas Treutle bewies jedoch, weshalb er bislang nicht nur Back Up beim EHC ist.

 

Foto: Heike Feiner (eishockey-online)



 


Im Schlussabschnitt entwickelte sich weiter ein flottes Match mit vielen Chancen auf beiden Seiten mit besserem Ende für den Tabellenzweiten aus München. Nachdem Ingolstadt nur den Pfosten anvisierte, sorgte im Gegenzug Florian Kettemer mittels "Bauerntrick" zum 3:1 für die Landeshauptstädter (52.). Für den Schlusspunkt des über die gesamte Strecke sehenswerten DEL- Spiels sorgte Kapitän Michael Wolf. Erst traf der Neuzugang aus Iserlohn nur die Latte, dann netzte er 30 Sekunden vor Schluss zum 4:1 Endstand ein und machte somit den dritten Derbydreier  in Folge vor heimischer Kulisse für den EHC Red Bull München perfekt.

 

Tore:

0:1 John Laliberte (16.)

1:1 Daryl Boyle (18.)

2:1 Garrett Roe (20.) PP2

3:1 Florian Kettemer (52.)

4:1 Michael Wolf (60.)

 

Zuschauer:

4.083 (Olympia-Eishalle)

 

Stimmen zum Spiel:

Don Jackson (EHC Red Bull München): Wir haben gegen eine Meistermannschaft gewonnen. Das erste und zweite Drittel war Ingolstadt wirklich stark und im letzten Drittel haben wir es dann geschafft, zurückzukommen. Beide Torhüter waren heute sehr gut aufgelegt. Der ERC ist immer perfekt vorbereitet und trotzdem haben wir heute eine gute Partie geliefert. Ich bin stolz auf die Jungs.

 

Larry Huras (ERC Ingolstadt): (Huras scherzte) Erste Pressekonferenz ohne Bier, sondern mit Red Bull......Ich denke es war ein sehr schönes Spiel. Als Fan hätte ich heute sogar 30,-€ gezahlt, um das Spiel zu sehen. Sehr schnell von beiden Teams. Beide Keeper waren sehr stark. Red. Bull München hat aber die Tore gemacht und wir brauchten wie so oft in dieser Saison zuviele Chancen um ein Tor zu erzielen. Das war heute nicht das erste Mal. Daran müssen wir arbeiten. Ärgerlich auch, dass wir das Überzahl im zweiten Drittel hergeschenkt haben. Aber insgesamt bin ich mit der Leistung zufrieden.

 

Niklas Treutle (EHC Red Bull München): Heute war es nicht einfach. Ingolstadt hat stark gespielt. Aber wir haben im Vergleich zur Niederlage in Köln am Freitag die Chancen besser verwertet. Es waren in letzter Zeit viele Derbys aber wir wissen wie wichtig diese Spiele auch für die Fans sind und sind deshalb froh, dass wir heute gewonnen haben.

 

Michael Wolf (EHC Red Bull München): Das Spiel war insgesamt sehr Ausgeglichen. Wir hatten heute wie in jedem Spiel viele Chancen aber haben die Tore im gegensatz zu Freitag gemacht. Ich denke dass wir sehr kompakt sind. Wir arbeiten alle zurück aber auch alle nach vorne. Das macht uns im Moment so stark. Wir sind immernoch nicht da, wo wir sein können. Das Potential zu mehr ist definitiv da.

 

 

 


Mehr Fotos vom EHC Red Bull München finden Sie in unserer Galerie...

 

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

Eishockey Sportwetten auf ispo.com/sportwetten/

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 914 Gäste online

Internationale Eishockey News / Weltmeisterschaft 2023