(DEL-Hamburg) 19 von 24 möglichen Punkten, ein Torverhältnis von 32:15 und sechs Siege aus den vergangenen acht Partien sprechen eine deutliche Sprache: Die Hamburg Freezers haben einen Lauf.


Mit zwei deutlichen Heimsiegen gegen Nürnberg (8:1) und Augsburg (5:0) unterstrichen die Norddeutschen in dieser Woche ihre gute Form. Bereits am Freitag, dem 24. Oktober um 19:30 Uhr, steht das nächste Spiel auf dem Eis der o2 World Hamburg an – mit Spitzenreiter Adler Mannheim wartet die beste Mannschaft der bisherigen Saison auf das Team von Serge Aubin.

„Mannheim ist derzeit das Maß aller Dinge in der DEL, für uns ist das Spiel gegen die Adler eine riesige Herausforderung, auf die wir uns sehr freuen“, blickt Freezers-Coach Serge Aubin voraus.„Die Mannheimer haben einen von vorn bis hinten extrem stark besetzten Kader, für sie macht es eigentlich keinen Unterschied wer in der vierten oder der ersten Reihe spielt. Aber wir sind uns auch über unsere Stärken im Klaren. Wir werden auch gegen Mannheim versuchen, unser Spiel durchzuziehen. In jedem Fall können sich die Fans auf ein sehr gutes Spiel freuen, davon bin ich überzeugt.“

 



 

Auch Stürmer Garrett Festerling, am Dienstag Doppeltorschütze gegen die Augsburger Panther, erwartet eine hochklassige Begegnung. „Morgen treffen die beiden wohl heißesten Teams der Liga aufeinander. Ich denke, dass es für uns eine Standortbestimmung zur richtigen Zeit ist. Die Adler haben die Liga bisher dominiert, aber wir sind gut drauf und konnten uns in den letzten Wochen stetig verbessern. Mit der Unterstützung unserer  Fans haben wir eine realistische Siegchance.“

 


Mehr Informationen über die Hamburg Freezers erhalten Sie hier...

 

 

 

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 579 Gäste online