Schanner Play Exposive Banner740

eishockey-online.com verlängert Vertrag mit dem DEB
Sponsoring der deutschen Nationalmannschaft geht weiter
Yasin Ehliz übergibt Scheck über EUR 25.229,-
Erneut eine große Summer für den Tölzer Nachwuchs
Way to Olympia 2018
Marco Sturm bittet zum ersten Leistungstest

Muenchen Rbm Logo(DEL-München) Der EHC Red Bull München gewinnt auch das zweite Derby in Folge. Nach dem Heimsieg gegen die Augsburger Panther, schlugen die Red Bulls am Freitag die Thomas Sabo Ice Tigers in Nürnberg mit 3:2 (1:1|1:0|0:1|0:0|0:1) nach Penaltyschießen. Im ersten Drittel glich Garrett Roe die zwischenzeitliche Führung der Franken aus, im dritten Drittel traf Daniel Sparre, der auch im Penaltyschießen das Siegtor erzielte.

 

Im ersten Spielabschnitt legten zunächst die Ice Tigers vor: Nach einer großartigen Parade von EHC-Torhüter Florian Hardy, der gegen Corey Locke parierte, gelang Nürnberg doch noch der Führungstreffer. In Überzahl zog Derek Joslin an der blauen Linie ab, der Puck schlug direkt unter der Latte zum 1:0 ein (6.). Im Anschluss drückten die Red Bulls auf den Ausgleich. Exakt sechs Minuten nach dem 1:0 gelang Garrett Roe der Treffer. Einen schnellen Konter spielten Mads Christensen und Roe perfekt mit einem Doppelpass zu Ende – Roe traf aus spitzem Winkel zum 1:1 (12.). Zum Ende des zweiten Abschnitts hatte der EHC mehrfach die Chance in eigener Überzahl in Führung zu gehen – ein Tor gelang allerdings nicht mehr.


Zu Beginn des zweiten Drittels hatte Michael Wolf Pech: Nach wenigen Sekunden scheiterte er an Jochen Reimer (21.). Im Anschluss legten die Ice Tigers richtig los: Erst schoss Patrick Reimer knapp über das Tor, dann rettete wieder Hardy gegen Steven Reinprecht (24.). Trotzdem gelang den Franken kurz darauf das 2:1. Leo Pföderl legte ab auf Marco Nowak, der zur erneuten Führung traf, weil Hardy die Sicht durch Yasin Ehliz versperrt wurde (30.). Wieder waren die Münchner vor dem Drittelende am Drücker, doch selbst in einem starken Überzahl-Spiel kam die Mannschaft von Trainer Don Jackson nicht mehr zum Ausgleich.

 

1488591 194040370788067 1078879425 N

Bild: Heike Feiner



 

Den legte Daniel Sparre erst im dritten Drittel nach: In der 56. Spielminute stocherte Sparre den Puck aus dem Gewühl heraus über die Torlinie. Danach kamen beide Teams zu großen Möglichkeiten. Leo Pföderl brachte den Puck auf den langen Pfosten, Steven Reinprecht erreichte die Scheibe noch, doch wieder einmal war Florian Hardy zur Stelle und verhinderte den dritten Rückstand. Wenige Sekunden vor Schluss tauchte Jason Jaspers noch einmal vor dem Tor der Gäste auf, versuchte Hardy mit der Rückhand zu überwinden, doch der Torhüter der Red Bulls wehrte den Schuss mit dem Schoner ab (60.).


In der Verlängerung hatte Daniel Sparre die beste Möglichkeit für die Red Bulls, als er knapp am Tor der Ice Tigers vorbei schoss (62.). Nürnbergs Connor James traf in der vierten Minute der Overtime mit einem satten Schuss den Pfosten. Nach einer torlosen Verlängerung musste das Penaltyschießen entscheiden: Dort vergaben zunächst sieben Schützen, bevor Daniel Sparre das Siegtor erzielte.

 

 

 


Mehr Fotos vom EHC Red Bull München finden Sie in unserer Galerie...

 

Eishockey News DEL & Nationalmannschaften

Eishockey News DEL2

 
          Jersey53banner   Hockeyzentrale Banner 600x80

 

Eishockey News Oberliga

Eishockey News Bayernliga

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Transfers

 

 

Aktuelle Interviews

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ftoelz%2F2017_2018%2Frick_boehm_toelzer_loewen.jpg&w=125&h=125&zc=1
11. Juli. 2017

Interview mit dem neuen Trainer der Tölzer Löwen Rick Boehm

(Interview) (Christian Diepold) Rick Boehm ist ein ehemaliger Eishockey Nationalspieler, der in seiner aktiven Laufbahn fünf Jahre lang in der 2.… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fdeb%2Fwm2017%2Fyasin_ehliz_ca_2017.JPG&w=125&h=125&zc=1
10. Juli. 2017

Interview mit Nationalspieler Yasin Ehliz

(Interview) (Christian Diepold) Yasin Ehliz wurde in Bad Tölz geboren und durchlief in seiner Heimat die Nachwuchsabteilung der Tölzer Löwen bis er… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fstraubing%2F2017_2018%2Fsebastian_vogl2016_.JPG&w=125&h=125&zc=1
29. Juni. 2017

Interview mit Eishockey Goalie Sebastian Vogl von den Straubing Tigers

(Interview) Christian Diepold - Sebastian Vogl ist nach 5 Jahren im Norden Deutschland von den Grizzlys Wolfsburg zurück nach Bayern zu den Straubing… mehr dazu...

Banner Eol Deutschland2017 A

News Champions Hockey League

 Onlineshop

 

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 206 Gäste online