Frauen Bundesliga - Mad Dogs Mannheim mit erfolgreichem Wochenende in Amsterdam

 

Fraueneishockey (Amsterdam/CD) Mit den ersten beiden Auswärtssiegen ist der Vizemeister aus Mannheim erfolgreich in die DFEL Saison 2023/2024 gestartet. Beim Liganeuling den Amsterdam Tigers gab es für das Team von Coach Karsten Randall am Samstag einen 0:5 und am Sonntag einen 0:5 Sieg zu bejubeln. Top-Torjägerin war mit 4 Treffern Abby Davies.

 


378312829 297012549739271 758413773573381988 n

(Foto: Neckarlicht)

 


Spiel am Samstag, 23.09.2023

 

Am Samstag wurde es für die Holländerinnen ernst, nachdem man zwei Vorbereitungsspiele in Mannheim ohne Torerfolg verloren hatte, ging es zum ersten Mal in der Frauen Eishockey Bundesliga um Punkte.

 

Es dauerte nur 23 Sekunden da erzielte Abby Davies das erste Tor in der neuen Saison 2023/2024 und brachte damit Mannheim im Front. In den restlichen zwanzig Minuten liessen die Mad Dogs die Scheibe gut in den Reihen laufen, es blieb aber bei der knappen Führung.

 

Mannheim war auch im Mittelabschnitt die spielbestimmende Mannschaft, bei den wenigen Chancen von Amsterdam war Jessica Ekrt auf dem Posten. Ihre Torhüterin gegenüber Dayna Owen machte auch eine gute Figur musste jedoch zur Mitte des Spiels das 0:2 durch Yvette Reichelt hinnehmen. Mit Ihrem zweiten Treffer erhöhte Abby Davies kurz vor der Pause auf 0:3.

 

Im letzten Drittel hielt Jessica Ekrt bis zur 51. Minute den Kasten sauber, danach wurde sie für Anna Boss ausgewechselt und kurz darauf trafen die Tigers zum 1:3, durch Savine Wielenga. Den Schlusspunkt setzte dann Abby Davies (56.) mit ihrem Hattrick und dem 1:4 Endstand.

 

Amsterdam Tigers - Mad Dogs Mannheim 1:5 (0:1 | 0:2 | 1:1)

 

Tore:
0:1 | 01. | Abby Davies (Amort)
0:2 | 30. | Yvette Reichelt (Schmitz, Juzkova)
0:3 | 38. | Abby Davies
1:3 | 53. | Savine Wielenga (Collard, Wortel)
0:3 | 56. | Abby Davies (Schmitz, Botthof)

 


 

378290382 297012809739245 226516028670228321 n

 

Spiel am Sonntag, 24.09.2023

 

Im zweiten Saison-Spiel binnen weniger als 24-h musste man diesmal bis zur 13. Minute auf den ersten Treffer warten, der durch Michele Mohr für die Gäste aus Mannheim erzielt wurde. Kurz darauf konnten die Mädels von Amsterdam sogar den zwischenzeitlichen 1:1 Ausgleich durch Kimberley Collard erzielen.

 

Mannheim war im Mittelabschnitt dann aber effektiver, druckvoller, dominierend und konnte das Drittel mit drei weiteren Toren von Fiona Ibach (26.), Hanna Amort (30.) und Yvette Reichelt (32.) für sich entscheiden und so stand es nach vierzig gespielten Minuten 1:4 und man war damit wieder auf der Siegerstrasse. Im Tor der Niederländer stand heute Annika Verduin, die bei den Gegentoren keine Abwehrchance hatte.

 

Fast hätte der Liganeuling aus Amsterdam das letzte Drittel für sich entscheiden können, denn Esther de Jong erzielte zuerst (48.) das 2:4, doch dann folgten zwei weitere Treffer für die Gäste durch Tabea Bothof und Abby Davies, die mit ihrem vierten Treffer in den beiden ersten Saisonspielen das erfolgreiche Wochenende abschloss.

 

Abby Davies: " Es war für uns ein gutes erstes Auswärtswochenende. Es gibt noch viel zu verbessern, aber es ist noch früh in der Saison. Ich freue mich auf die nächsten beiden Spiele gegen Berlin. "

 

Amsterdam Tigers - Mad Dogs Mannheim 2:6 (1:1 | 0:3 | 1:2)

 

Tore:
0:1 | 13. | Michele Mohr (Vetter, Welcke)
1:1 | 16. | Kimberley Collard (Wortel)
1:2 | 26. | Fiona Ibach (Schäfer)
1:3 | 30. | Hanna Amort (Barnett, Schmitz)
1:4 | 32. | Yvette Reichelt (Schmitz)
2:4 | 48. | Esther De Jong
2:5 | 53. | Tabea Botthof
2:6 | 58. | Abby Davies

 

Am 07.10.2023 erwarten dann die Mad Dogs Mannheim zwei Mal die Eisbären Berlin am ersten Heimspielwochenende der neuen Frauen Eishockey Bundesliga Saison.

 

 

 

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 723 Gäste online