schanner banner supreme

NHL Expansion Draft Las Vegas Golden Knights
eishockey-online.com spielt GM und stellt das NHL Team zusammen
Gewinnspiel der Straubing Tigers
Werde "GM for one day" !
Memmingen Indians rüsten auf
Petr Haluza kommt aus der DEL2
KÜHNHACKL - Ein Name für die Ewigkeit
Tom Kühnhackl schreibt Geschichte - 2-facher Stanley Cup Sieger

deb cze 01042017 5

 

(DEB Frauen) (Christian Diepold) Auch im  zweiten Spiel bei der Eishockey Weltmeisterschaft 2017 in den USA gab es nach dem sensationellen Erfolg von Gestern gegen die Schweden erneut Grund zum Jubeln. Die deutschen Frauen konnten sich durch Tore von Julia Zorn und Laura Kluge gegen die starken Tschechinnen mit 2:1 durchsetzen und damit frühzeitig den Klassenerhalt sichern. 

 

 

Im Vergleich zur gestrigen Begegnung begann das DEB Team heute im Tor mit Ivonne Schröder (Tornado Niesky) und musste von Beginn an gleich hellwach zu Werke gehen, da die Tschechinnen mit viel Tempo und Druck auftraten und zu einer Vielzahl an guten Torchancen kamen. Ivonne Schröder war jedoch stets auf Ihrem Posten und verhinderte erfolgreich einen Rückstand. Nach der ersten Sturmphase der Tschechen konnte sich Deutschland dann besser in die Partie bringen und kam selbst zu ein paar Torschüssen. Mit einem 12:2 Schussverhältnis für Tschechien ging es dann in die erste Drittelpause.

 

 

Auch im Mittelabschnitt hatte die deutsche Defensive um Ivonne Schröder alle Hände voll zu tun um die gefährlichen Angriffsbemühungen der Tschechinnen abzuwehren. Mit Glück und Geschick und mit einer herausragenden deutschen Torhüterin zwischen den Pfosten überstehen die deutschen Eishockey-Mädels die erste brenzlige Unterzahlsituation. Kurz darauf verfehlt Ronja Jenike bei einem Schuss nur knapp das gegnerische Tor. In der 35. Minute zeigt sich das DEB-Team unbeeindruckt von der tschechischen Dominanz auf dem Eis und Kapitän Julia Zorn schliesst eiskalt einen Konter auf Vorlage von Laura Kluge zur 0:1-Führung ab.

 

 

Ein Schlag ins Gesicht für Tschechien, die spielbestimmend sind und weiter nach vorne drängen und knapp zwei Minuten vor dem Ende noch Mals die große Möglichkeit einer Überzahl erhielten, doch Deutschland kann auch dieses Powerplay schadlos überstehen und die knappe Führung in die zweite Drittelpause retten.

 



 

 

Es waren nur wenige Sekunden im letzten Drittel gespielt, da musste erneut eine deutsche Spielerin auf der Strafbank Platz nehmen, doch auch diese Unterzahlsituation wurde ohne Gegentreffer überstanden. Danach folgte mit dem ersten Powerplay etwas Entlastung im aufreibenden und kampfvollen Spiel für das deutsche Team, doch nach dem Ablauf der Strafzeit konnten die Tschechinnen durch eine schöne Kombination den verdienten Ausgleich erzielen (50.). Ivonne Schröder war bei diesem Treffer machtlos, hatte sie bis dato bereits 38 Schüsse erfolgreich pariert.

 

 

Danach stand das Spiel auf Messers Schneide und beide Teams wollten auf keinen Fall den nächsten Fehler begehen. Kurz vor dem Ende hatte Kerstin Spielberger eine Riesenchance, doch scheitert an der tschechischen Torhüterin. Nach einem Schuss von Marie Delarbre kann Peslarova die Scheibe nicht festhalten und Laura Kluge staubt eiskalt zur erneuten 2:1 Führung für das deutsche Team ab. Tschechien nahm daraufhin einen Auszeit und den Torhüter vom Eis und versuchte noch einmal alles nach vorne zu werfen, doch Ivonne Schröder und ihre Abwehr sagten dazu NEIN !

 

 

Das Spiel ist aus und die deutschen Mädels liegen sich in den Armen, sie haben es geschafft die übermächtigen Tschechinnen eiskalt zu besiegen und damit nicht nur die Führung in der Gruppe zu verteidigen, sondern auch das vorgegebene Ziel mit dem Klassenerhalt zu sichern. Mal schauen wo die Reise jetzt hingeht, ist ja irgendwie wie das Märchen von 2010 von Uwe Krupp, oder ? (schmunzelt)...

 

Wir sind stolz auf Euch Mädels ! #GoGermany

 

deb cze 01042017 3

 

 

Stimmen zum Spiel:

 

Ivonne Schröder: „Ich bin sehr glücklich über unser heutiges Spiel, in der die gesamte Mannschaft hervorragend defensiv gearbeitet und mir sehr geholfen hat. Nach der verpassten Olympiaqualifikation waren wir alle ziemlich down, aber hier hat das Team gezeigt, was in ihm steckt.“

 

 

Tschechien 1:2 Deutschland (0:0|0:1|1:1)

 

Tore:

0:1|35.|Julia Zorn (Kluge)
1:1|50.|Aneta Ledlova
1:2|59.|Laura Kluge (Delarbre)

 

(Fotos: Stephan Zorn)


DEB Logoeishockey-online.com ist Partner & Sponsor des Deutschen Eishockey Bund und vermarktet die Original Gameworn Eishockeytrikots der Nationalmannschaft, welche im SHOP verfügbar sind.

 

Bilder von den Eishockey Nationalmannschaft der Frauen finden Sie in unserer Galerie unter www.eishockey-bilder.com/deb/deb-frauen

 

 

Eishockey News DEL & Nationalmannschaften

Eishockey News DEL2

 
          jersey53banner   hockeyzentrale banner 600x80

 

Eishockey News Oberliga

Eishockey News Bayernliga

transfer banner klein

 

eishockey bilder banner klein

IIHF WM 2017

Aktuelle Interviews

frederik tiffels Cp 2017
28. April. 2017

5 Fragen an Nationalspieler Frederik Tiffels - Ein College Boy auf dem Weg zur Weltmeisterschaft

(Interview) (Christian Diepold) Die Vorbereitung auf die Eishockey Weltmeisterschaft 2017 in Köln/Paris befindet sich in der letzten Phase, es sind… mehr dazu...
kornelli julianIMG 5156
18. April. 2017

Interview mit dem Nachwuchstalent von den Tölzer Löwen Julian Kornelli

(Interview) PM/Kürzel (Autor) Mit seinem Traumtor beim dritten Halbfinale (2017) gegen den ERC Sonthofen in der Verlängerung war Julian Kornelli… mehr dazu...
jenny harss 2017 wm
17. April. 2017

Interview mit Nationaltorhüterin Jenny Harss, die 2017 WM Geschichte geschrieben hat

(Interview) (Christian Diepold) Die deutsche Eishockey Nationalmannschaft der Frauen erreichte bei der Eishockey WM 2017 in Plymouth (USA)… mehr dazu...

News Champions Hockey League

eishockey-online.com Shop

eol shop 300 254

Tabelle Fraueneishockey Bundesliga

Eishockey News Fraueneishockey

Gäste online

Aktuell sind 305 Gäste online