Krefelder EV 81

Krefelder EV 81

KEV1981 Logo 1
Krefelder EV 1981 e.V.

Westparkstr. 128

47805 Krefeld

Tel.: +49 (02151) 75 36 46

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 





Das Stadion:

Rheinlandhalle Krefeld

Westparkstr. 128

47805 Krefeld

 

Baujahr : 1936 (Umbau 1951)

 

Fassungsvermögen:

6714 Plätze (davon 2783 Sitzplätze)



Krefelder EV 81

Der Krefelder EV 81 ist der Stammverein der ausgelagerten GmbH des DEL Mitglieds Krefeld Pinguine. Der KEV 81 ist hauptsächlich für die Jugendarbeit und die Nachwuchsförderung zuständig. Des Weiteren betreibt der KEV noch ein Eishockey Internat, wo die Spieler der DNL Mannschaft untergebracht und betreut werden. In der Saison 2011/12 wird zudem zum ersten mal eine Mannschaft in der Oberliga West den Spielbetrieb aufnehmen.

Die Heimspielstätte des KEV 81 ist die im Jahre 1936 erbaute Rheinlandhalle. Am 7.11.1936 wurde die Eishockeyhalle mit dem Namen “Hindenburg-Stadion“ feierlich eröffnet. Die Renovierung und neu Errichtung der Halle dauerte von 1947 bis 1955. Nach der Neuerrichtung wurde der das Hindenburg-Stadion in den aktuellen Namen der Rheinlandhalle umbenannt. Bis 2004 war die Rheinlandhalle ebenfalls die Spielstätte der Krefeld Pinguine. Seit 2004 wird die Halle hauptsächlich für Training und Spiele der Nachwuchsmannschaften genutzt
.




EHC Krefeld Niederrhein e.V.


Am 22.03.1978 wurde der SC (Schlittschuhclub) Krefeld 1978 e. V. durch Studenten der Fachhhochschule Niederrhein gegründet. Der SC Krefeld stellte das Amateureishockey in den Vordergrund, so dass keine Mannschaft am Profiliga betrieb teilnahm. Die Amateurmannschaften nahmen ab 1978 den Spielbetrieb in den Landesligen Nordrheinwestfalen auf.

Aufgrund des Amateurcharakters des Vereins, mussten 1979 die Eiszeiten gerichtlich von der Stadt Krefeld erstritten werden.
Zu Beginn des Jahres 2009 wurde von SC Krefeld 1978 e. V. die Eishockeyabteilung in den EHC Krefeld Niederrhein e.V. ausgelagert, der den Beinamen Preussen Krefeld mit aufgenommen hat. Aufgrund der Ausgliederung war es unumgänglich den Verein professioneller zu führen und so half den Preussen Krefeld auch Udo Kießling um die Professionalität herzustellen.

Die Mitglieder des Vereins haben die Möglichkeit über ein Internetportal Einfluss auf die Tätigkeit bzw. die Entscheidungen des Vereins zu nehmen. So wurde der Aufstieg zweimal durch die Mitglieder abgelehnt.

Zur Oberligasaison 2011/12 hat der KEV 81 und der EHC Krefeld eine Spielgemeinschaft gegründet, die unter dem EHC Krefeld den Spielbetrieb aufnimmt, deren Zusammenarbeit jedoch nach der Saison 2011/12 wieder ein Ende fand. Zur Oberligasaison 2012/13 spielt der Krefelder EV 1981 wieder als eigenständiges Team in der Oberliga-West.


bisherige Logos :

Kref09

Der Spielerkader 2012/2013

Trainer: Elmar Schmitz, geb.: 21.05.1966 in Krefeld, Nordrhein-Westfalen/Deutschland

 

Pos. Nr. Name, Vorname Nation Geb.-Datum Geburtsort im Verein seit NHL-Spiele
Torhüter:






GKL 29 Bonnes, Damon Deutschland 16.01.1994 Berlin 2011 ---
GKL 30 Wendler, Christian (FL) Deutschland 20.10.1989 Düsseldorf neu ---
GKL 34 Hartung, Friedrich Deutschland 20.05.1995 Berlin 2011 ---
GKL 35 Budde, Sven Deutschland 04.12.1996 Willich neu ---
GKL 69 Vetter, Patrick Deutschland 15.06.1987 Memmingen 2011 ---
Verteidiger:
RD 2 Neumüller, Kevin Deutschland 04.05.1994 Tönisvorst neu ---
RD 3 Steenssens, Robin-Luka Deutschland 06.01.1994 Troisdorf 2011 ---
RD 6 Maas, Lorenzo 21.02.1992 Eeklo 2011 ---
RD 14 Schmitz, Mike-Benedikt
Deutschland 02.08.1995 Tönisvorst neu ---
RD 15 Gärtner, Lukas-Georg Deutschland 25.01.1995 Kempen neu ---
RD 19 Schielke, Maximilian Deutschland 22.02.1993 Duisburg 2011 ---
RD 26 Oltmanns, Kai-Oliver Deutschland 01.09.1981 Krefeld 2007 ---
LD 33 Zerressen, Pascal (FL) # Deutschland 22.11.1992 Tönisvorst 2011 ---
RD 42 Hanusch, Steve (FL) Deutschland 02.12.1990 Cottbus neu ---
RD 44 Bovenschen, Niklas Deutschland 16.11.1984 Willich neu ---
RD 76 Krämer, Nils Deutschland 09.02.1996 Zell neu ---
RD 78 Kalinowski, Peter Deutschland 11.06.1978 Katowice neu ---
RD 79 Scharr, Christian Deutschland 18.07.1995 Erlangen neu ---
RD 86 Giesen, Tom Deutschland 27.10.1993 Kempen 2011 ---
LD 89 Dreischer, Thomas Deutschland 01.07.1989 Krefeld neu ---
LD 91 Ackers, Michèl Deutschland 27.09.1991 Krefeld neu ---
LD --- Akdag, Sinan (FL) Deutschland 05.11.1989 Rosenheim neu ---
Stürmer:
RW 4 Schiefner, Sven Deutschland 25.01.1981 Kempen neu ---
RW 7 Grein, André Deutschland 22.01.1973 Krefeld neu ---
LW 8 Beckers, Robin Deutschland 04.08.1991 Krefeld 2011 ---
RW 12 Niederehe, Raphael-Leonhard Deutschland 18.01.1993 Willich 2011 ---
RW 13 Schlesinger, Christian Deutschland 08.06.1985 Krefeld 2010 ---
CE 17 Oswald, Elia (FL) Deutschland 17.03.1988 Bad Muskau neu ---
RW 17 Solder, Niklas-GÜnther Deutschland 08.12.1993 Neuss neu ---
RW 18 Feuerpfeil, Johannes Deutschland 25.06.1994 Viersen neu ---
RW 21 Kretschmann, Christian (FL) Deutschland 13.03.1993 Mönchengladbach 2011 ---
RW 24 Lankes, Jan Deutschland 30.09.1986 Krefeld 2009 ---
LW 25 Vostarek, Mathias Deutschland 15.02.1994 Stuttgart neu ---
RW 39 Bauermeister, Julius-Leonhard Deutschland 25.05.1994 Düsseldorf 2011 ---
RW 57 Leuschner, Lucas Deutschland 16.08.1996 Tönisvorst neu ---
RW 61 Schaub, Marc (FL) #
Deutschland 12.04.1992 Krefeld 2011 ---
RW 68 Bineschpayou, David Deutschland 09.06.1993 Herne 2011 ---
RW 71 Klein, Artem (FL) DeutschlandRussland 16.01.1994 Omsk 2011 ---
RW 72 Orendorz, Kevin-Sascha (FL) Deutschland 24.02.1995 Iserlohn 2011 ---
RW 75 Kubail, Gregor Deutschland 12.11.1995 Berlin neu ---
LW 77 van Hees, Maximilian Deutschland 01.04.1996 Moers neu ---
RW 88 Oestreich, André Deutschland 19.11.1984 Krefeld neu ---
RW 92 Klöpper, Patrick (FL) Deutschland 12.03.1994 Duisburg 2011 ---
CE 93 Hendle, Philipp-Moritz Deutschland 26.09.1987 Neuss neu ---
RW 97 Swinnen, Dennis 07.08.1993 Lier 2008 ---








(#) : nicht mehr im Kader

 

größte Erfolge Sieg in der Oberliga-Pokalrunde West 2011/2012
größte Pleiten Rückzug aus der Oberliga-West 2012/2013

 

 

Der Krefelder EV 1981 und seine Plazierungen seit 2008 :

Saison Liga Plazierung Tore Punkte Play-Off Trainer Zuschauer
2008/09 BZ-West 1.
2009/10 LLNRW 1. 79:22 24
2010/11 LLNRW 1. 182:52 52 Finale Aufstieg in die OLW
2011/12 OLW 11. 42:158 4 Elmar Schmitz 245
Pokalrunde 1. 92:39 34 Elmar Schmitz 214
2012/13 OLW 5. 69:108 33 Elmar Schmitz 300
Endrunde-West 8. 37:78 11 Pokalfinale Elmar Schmitz 82 Rückzug aus der OLW


 


Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Transfers

 

 

Aktuelle Interviews

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ftoelz%2F2017_2018%2Frick_boehm_toelzer_loewen.jpg&w=125&h=125&zc=1
11. Juli. 2017

Interview mit dem neuen Trainer der Tölzer Löwen Rick Boehm

(Interview) (Christian Diepold) Rick Boehm ist ein ehemaliger Eishockey Nationalspieler, der in seiner aktiven Laufbahn fünf Jahre lang in der 2.… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fdeb%2Fwm2017%2Fyasin_ehliz_ca_2017.JPG&w=125&h=125&zc=1
10. Juli. 2017

Interview mit Nationalspieler Yasin Ehliz

(Interview) (Christian Diepold) Yasin Ehliz wurde in Bad Tölz geboren und durchlief in seiner Heimat die Nachwuchsabteilung der Tölzer Löwen bis er… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fstraubing%2F2017_2018%2Fsebastian_vogl2016_.JPG&w=125&h=125&zc=1
29. Juni. 2017

Interview mit Eishockey Goalie Sebastian Vogl von den Straubing Tigers

(Interview) Christian Diepold - Sebastian Vogl ist nach 5 Jahren im Norden Deutschland von den Grizzlys Wolfsburg zurück nach Bayern zu den Straubing… mehr dazu...

Banner Eol Deutschland2017 A

News Champions Hockey League

 Onlineshop

 

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 375 Gäste online