Bestes U18 Junioren-Eishockey in Breclav und Trencin

 

Hlinka Gretzky Cup 2023 (Breclav/Trencin/RB) Am Montag, 31. Juli startet im tschechischen Breclav und im slowakischen Trencin der alljährliche Hlinka Gretzky Cup für die besten U18-Nationalmannschaften der Welt. Es ist nach den U18 World Juniors das wichtigste Eishockeyturnier in dieser Altersstufe. Die deutsche U18-Auswahl trifft in Breclav auf Schweden, Tschechien und die USA. Die Schweiz trifft in Trencin auf die Slowakei, Finnland und Kanada.

 

Hlinka Gretzky logo 2023

(Foto: Hlinka Gretzky Cup)

 

 


 

Erstmals wurde das Turnier 1991 unter dem Namen Junior World Cup resp. Pacific Cup ausgetragen. Seit 1997 findet das Turnier in Tschechien und der Slowakei statt. Erst seit 2002 tragen beide Eishockeyverbände das Turnier gleichzeitig an zwei Standorten aus. Seit 2018 nennt sich das Turnier Hlinka Gretzky Cup und ehrt damit zwei hochklassige Eishockeyspieler ihrer Zeit: Ivan Hlinka und Wayne Gretzky. Seither wird der Cup auch alle zwei Jahre im Mutterland des Eishockeys ausgetragen.

 

Nachdem die Kanadier ihr Heimturnier vor einem Jahr in Red Deer gewonnen haben und mit 23 Goldmedaillen fast uneinholbar sind, müssen sie sich nun wieder einmal auf Europareise begeben. So wie wir es von Hockey Canada gewohnt sind, werden sie die besten der Besten U18-Stars am Hlinka Gretzky Cup aufs Eis schicken, um die Titelverteidigung anzustreben. Diese gelang den Ahornblättern bereits 2018. Noch früher konnte man sich fast keinen anderen Turniersieger vorstellen, gewannen die Kanadier in der Zeit von 1996 bis 2002, von 2004 bis 2006 und von 2008 bis 2015 insgesamt 18 Mal Gold.

 

Medaillenspiegel:

 

STATE  GOLD  SILVER  BRONZE TOTAL 
Canada 23 4 1 28
Russia/SSSR 5 4 9 18
USA 1 9 3 13
Czech Republic 1 8 4 13
Sweden 1 3 9 13
Finland 0 2 2 4
Slovakia 0 1 2 3
Japan 0 0 1 1

 

Vor dem offiziellen Beginn des Turniers bestreiten die Gastgeber Tschechien und Slowakei je ein Testspiel. Kanada trifft auf Tschechien (Samstag, 18.30 Uhr) und die USA auf die Slowakei (Samstag, 17.00 Uhr).


Deutschland-Spiele in Breclav:

 

31.07.2023 15.30h Schweden - Deutschland

01.08.2023 19.00h Tschechien - Deutschland

02.08.2023 15.30h Deutschland - USA

 

Schweiz-Spiele in Trencin:

 

31.07.2023 19.00h Slowakei - Schweiz

01.08.2023 15.30h Finnland - Schweiz

02.08.2023 15.30h Schweiz - Kanada

 

Am Freitag finden die Spiele um die Plätze fünf bis acht sowie die beiden Halbfinalpartien statt. Am Samstag um 17.00h messen sich die besten Eishockeynationen in Spiel um Platz drei sowie im grossen Hlinka Gretzky Cup-Finale. eishockey-online.com berichtet exklusiv über die Deutsche und Schweizer U18-Nationalmannschaft.

 

 

Aufgebot Deutscher Eishockey Bund:

 

Torhüter: Michail Elagin (Jungadler Mannheim), Lennart Neisse (Kitchener Junior Rangers).

 

Verteidiger: Jacob Ficenec (Jungadler Mannheim), Carlos Händel (Malmö Redhawks), Noah Hahn (Iserlohner EC), Max Hense (Kölner EC), Rio Kaiser (Eisbären Berlin / Lausitzer Füchse), Maximilian Merkl (EHC 80 Nürnberg / Ice Tigers), Manuel Schams (Jungadler Mannheim), Finn Serikow (EV Landshut).

 

Stürmer: Nikolas Biggins, Gustavs Griva, Rihards Griva, Max Herzog, Felix Kerbel (alle Jungadler Mannheim), David Lewandowski (Düsseldorfer EG), Nick Maul (Red Bull Hockey Akademie), Maximilian Oswald (EV Landshut), Elias Pul (Red Bull Hockey Akademie), Clemens Sager (Eisbären Juniors Berlin), Clemens Seeger (Krefelder EV 81), Simon Seidl, Tobias Schwarz (beide EV Landshut).

 

Staff: Christian Künast (Sportdirektor), Tobias Abstreiter (Cheftrainer), Patrick Reimer (Assistenztrainer), André Rankel (Assistenztrainer), Luca Endres (Torwarttrainer), Dr. Felicitas Stocker (Mannschaftsärztin), Richard Schroll (Physiotherapeut), Konrad Götz (Equipment Manager), Julius Werner (Team Manager).

 

 

Aufgebot Swiss Ice Hockey:

 

Torhüter: Christian Kirsch (EV Zug), Phileas Lachat (EHC Biel-Bienne).

 

Verteidiger: Niklas Blessing (EHC Biel-Bienne), Mischa Geisser (EV Zug), Joel Kurt (EHC Biel-Bienne), Gian Meier (GCK/ZSC Lions), Leon Muggli (EV Zug), Basile Sansonnens (Fribourg-Gottéron), Daniil Ustinkov (GCK/ZSC Lions).

 

Stürmer: Robin Nico Antenen (EV Zug), David Bosson (GCK/ZSC Lions), Nolan Cattin (EHC Biel-Bienne), Jordan Forget (Lausanne HC), Lenny Giger (Rögle BK / SWE), Joel Grossniklaus (SCL Tigers), Kimi Körbler (HC Davos), Paul Mottard (EHC Biel-Bienne), Yannik Ponzetto (GCK/ZSC Lions), Jamiro Reber (HV71 / SWE), Noé Tarchini (EHC Biel-Bienne), Nils Wehrli (EV Zug), Loris Wey (EV Zug).

 

Staff: Patrick Schöb (Head Coach), Samuel Balmer (Assistant Coach), Jan von Arx (Assistant Coach), Tim Bertsche (Goalie Coach), Nando Adank (Video Coach), Tatjana Stiffler (Off-Ice Coach), Christian Warzecha (Mannschaftsarzt), Elena Albertazzi (Mannschaftsärztin), Victoria Teufel (Mannschaftsärztin), Lisa Peter (Physiotherapist), Patrick Schlosser (Physiotherapist), Flavien Brügger (Physiotherapist), Marco Langenegger (Equipment Manager), Lukas Baumgartner (Team Manager), Lars Weibel (General Manager).

 

 


 

HLINKA GRETZKY CUP LOGO DESIGN horizontal 2021Das Ivan Hlinka Memorial Tournament wird seit 1991 unter verschiedenen Namen als ein Eishockeyturnier für U18-Nationalmannschaften ausgetragen. Seit 2006 trägt es den Namen des 2004 verstorbenen, mehrfachen Weltmeisters Ivan Hlinka, bevor im Jahre 2018 der Name von Wayne Gretzky hinzukam und die Veranstaltung seither als Hlinka Gretzky Cup firmiert. Die mit Abstand meisten Turniersiege errang Kanada.

 

Dieses Jahr nehmen daran Tschechien, Kanada, Schweiz, Finnland, Schweden, Deutschland, Slowakei und die USA teil.

 

 

 

Eishockey News Center

 

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 594 Gäste online