DEL-Finale 2022/2023 - Ingolstadt gewinnt nach hartem Kampf in München

 

PENNY-DEL (München/CD) In der Best-of-seven Serie des PENNY-DEL Finale 2022/2023 fand heute (18.04.2023) in München am Oberwiesenfeld das Dritte Spiel zwischen dem EHC Red Bull München und dem ERC Ingolstadt statt. Das Team von Don Jacksson führt die Serie bislang mit zwei Siegen an. 

 

 

i r2RwtDH 4K

(Foto: Citypress)

 


 

Ingolstadt mit erstem Lebenszeichen

Die Gäste aus der Audi-Metropole hatten sich für dieses 3. Spiel, nach den bisherigen zwei klaren Niederlagen einiges vorgenommen und so trat das Team von Mark French auch in München von Beginn an auf. Es folgte ein schnelles Tor von Wojciech Stachowiak nach einer Hereingabe von Edwards. Mit diesem Treffer schien bei den Ingolstädtern etwas Last abzufallen, denn es gab danach weitere gute Chancen. München konnte dann durch Ben Smith ausgleichen.

 

Bei der ersten Überzahlmöglichkeit für die Schanzer dauerte es nur 10 Sekunden und dann lag die Scheibe erneut im Tor von Mathias Niederberger, erzielt von Frederik Storm. Doch es folgte 29 Sekunden vor der Pause der 2:2 Ausgleich von Justin Schütz.

 

Wojciech Stachowiak: "Wir haben das letzte Spiel gleich abgehakt, die Serie dauert noch länger und heute konnten wir gleich gut loslegen und da müssen wir weiter dran bleiben." 

 

Patrick Hager clever

 

Im Mittelabschnitt zeigten beide Teams ein sehr intensives Spiel, viele harte Checks und packende Zweikämpfe an den Banden. Der junge Ingolstädter Goalie Jonas Stettmer, konnte in der 23. Minute einen Alleingang von Patrick Hager mit einem Big-Save erfolgreich abwehren. Für Stettmer, der diese Saison 15 Spiele in der DEL2 für Ravensburg bestritt, war dies der erste Start in einem DEL-Spiel für Ingolstadt, nachdem er vorgestern für Kevin Reich eingewechselt wurde. 

 

Der Münchner Kapitän und Silbermedaillengewinner von 2018 Patrick Hager erzielte nach einer abgelaufenen Strafe mit einer ganz cleveren Aktion die erste Führung für die Red Bulls. Er schlenzte die Scheibe in den Slot und provizierte damit einen Abpraller ins Ingolstädter Tor. 

 

Ingolstadt dreht die Partie

 

42 Sekunden im letzten Drittel reichten dem ERC Ingolstadt, um die Partie zu drehen und das Spiel mit 3:4 zu gewinnen und die Serie damit auf ein 2:1 zu verkürzen. Erst konnte Wojciech Stachowiak mit seinem zweiten Treffer im heutigen Spiel den 3:3 Ausgleich erzielen (56.) und dann brachte Daniel Pietta die Scheibe vors Tor und Tye McGinn fälschte den Puck unhaltbar für Mathias Niederberger ab. 

 

Don Jacksson nahm in der Schlussphase seinen Goalie vom Eis aber Jonas Stettmer, der heute zum Spieler des Spiels zu wählen gewesen wäre, und seine Vorderleute warfen alles gegen die Münchner Schlussoffensive aufs Eis und verhinderten somit einen möglichen Lastminute Ausgleich. 

 

 

Stimmen zum Spiel:

 

Maxi Daubner: "Wir sind in die Konter reingelaufen, dies hat Ingolstadt gnadenlos ausgenutzt. Am Freitag wollen wir wieder gewinnen und die Serie nach Hause holen."

 

Jonas Stettmer: "Es ist unglaublich, ich bin wirklich erstmal total fertig. Ich bin überglücklich, dass wir heute gewonnen haben."

Mark French: "In Playoffs sind sehr oft einzelne Siege entscheidend und wir müssen das Momentum von heute in das nächste Spiel nehmen, wir können auf unser Spiel heute sehr stolz sein."

 

DEL-Finale #3, 18.04.2023

EHC Red Bull München - ERC Ingolstadt 3:4 (1:2|1:0|0:2)

Tore:

0:1|06.|Wojciech Stachowiak (Edwards)
1:1|10.|Ben Smith (Blum)
1:2|16.|Frederik Storm (Ronning, Bodie) PP
2:2|20.|Justin Schütz 
3:2|38.|Patrick Hager (Eder, Street)
3:3|55.|Wojciech Stachowiak (Bodie)
3:4|56.|Tye McGinn (Pietta)

Zuschauer:
5.728 (ausverkauft)

 



Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL)

DEL 25Jahre Logo silberDie Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL) ist die höchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wurde im Jahr 1994 gegründet. Am Spielbetrieb nehmen 15 Proficlubs (Kapitalgesellschaften) teil und der aktuelle DEL-Rekordmeister sind die Eisbären Berlin mit 8 Meisterschaften.

 

Mehr Informationen über die Deutsche Eishockey Liga erhalten Sie unter www.eishockey-statistiken.de 

 

 


 

 

 

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 681 Gäste online