DEB-Team verliert auch in Frankfurt gegen Tschechien

 

DEB-Nationalmannschaft (Frankfurt/CD) In Frankfurt fand heute am 15.04.2023 vor 5.108 Zuschauer das zweite Länderspiel gegen Tschechien statt. Am Donnerstag traf man sich beim Debüt von dem Trainerduo Kreis/Sulzer in Kassel und Tschechien konnte dort 6:2 gewinnen.

 

EOL 5863klein

(Foto: Marija Diepold)

 


 

Tschechien beginnt stark

Das Team aus Tschechien begann mit einem Tor nach nur 81 Sekunden nach einem Abpraller von Tobias Ancicka, der durch Jacub Flek verwertet wurde. Deutschland brauchte einige Zeit im ersten Drittel bis sie ins Spiel fanden und konnten mit Glück und Geschick ein gutes Powerplay der Tschechen erfolgreich abwehren.

 

Tobias Ancicka, der heute im DEB-Tor stand konnte einige gute Paraden zeigen. Gegen Ende des Spielabschnitt gab es dann die ersten Chancen für die DEB-Auswahl durch Alexander Ehl und einem Alleingang von Parker Tuomie, der vom tschechischen Schlussmann pariert wurde. Mit dieser knappen Führung ging es dann in die erste Drittelpause. 

Moritz Wirth: "Es ist wirklich hammergeil..., hier in meiner Geburtsstadt das Trikot mit dem Adler zu tragen. Ich habe als Kind einige Länderspiele gesehen und davon geträumt einmal selbst auf dem Eis zu stehen. Tschechien ist ein starker Gegner, aber wir kommen immer besser ins Spiel und da müssen wir weiter arbeiten.  

 

Deutschland wird stärker

 

Die deutsche Eishockey Nationalmannschaft konnte sich im zweiten Drittel steigern, die einzelnen Reihen hatten mehr Zug zum Tor und konnten sich desöfteren im tschechischen Drittel behaupten. Erneut hatte Parker Tuomie (36.) den Ausgleich auf dem Schläger, scheiterte aber wieder bei einem Alleingang an Stepan Lukes.

 

Kurz darauf erzielten die Tschechen das 0:2 und sorgten für ein bitteres Ende des Mittelabschnitt, indem sich die DEB-Auswahl eigentlich ganz gut präsentierte. Es ist abzuwarten wie sich die Mannen von Harold Kreis im letzten Drittel schlagen.

  

Tschechien souverän

 

56. Minuten hatte es gedauert, dann traf der Frankfurter Lokalmatador Dominik Bokk mit einem Schlagschuss im Powerplay zum 1:4 zum Jubel der 5.108 Zuschauer in der Eissporthalle Frankfurt.

 

Tschechien hatte zuvor (47./48.) mit einem Doppelschlag auf 0:4 erhöht und die Partie endgültig entschieden. Deutschland versuchte in der Schlussphase noch einen weiteren Treffer zu erzielen, aber die Tschechen waren defensiv ebenso stark und so gab es dann nach einem Pfostentreffer sogar noch das 1:5 durch Ondrej Beranek. 

Somit geht die erste Woche für Harold Kreis & Alexander Sulzer mit zwei Niederlagen (2:6 / 1:5) zu Ende. Die Mannschaft wird sich am nächsten Dienstag wieder treffen und dann werden bereits ausgeschiedenen Spieler aus der DEL-Saison dazustossen. 

   

Stimmen zum Spiel:

 

Tim Fleischer: "Ich finde, dass wir im zweiten Drittel besser geworden sind, wir hatten einige Chancen, das Ergebnis täuscht ein bisschen über den Spielverlauf."

 

Eric Mik: "Heute gab es auch kaum Scheibenglück, Tschechien nutzte jeden Fehler aus und waren sehr stark und abgeklärt, es ist dann schwer einem Rückstand hinterherzulaufen, aber wir müssen von Spiel zu Spiel hart weiter arbeiten."

Bundestrainer Harold Kreis: „Natürlich hat uns auch heute das Ergebnis nicht gefallen. Ich fand wir haben einige gute Aktionen gehabt, haben dann aber doch wieder in der Vorwärtsbewegung die Scheibe zu leicht hergegeben. Man hat gesehen, dass die Spieler es gut machen wollten, dadurch wurde es an manchen Stellen ein wenig zu kompliziert.

 

Wir hätten vielleicht das ein oder andere Mal einfach direkt auf das Tor schießen können. Insgesamt war das für den Coaching-Staff eine gute Gelegenheit sich ein Bild über die Mannschaft zu machen. Wir werden jetzt Phase eins aufarbeiten und freuen uns dann schon auf Phase zwei.“

 

Dominik Bokk: „Es war natürlich cool hier wieder in die Eishalle zurückzukommen. Das Ergebnis hingegen, war natürlich nicht so toll. Natürlich will man immer das Spiel gewinnen, aber ich glaube wir haben es den Tschechen heute ein bisschen zu leicht gemacht. Wir haben zu viel eigene Fehler gemacht und das kannst du gegen so eine Mannschaft wie Tschechien nicht machen, die nutzen die Fehler dann eiskalt aus.“

 

Länderspiel, 15.04.2023
Deutschland - Tschechien 1:5 (0:1|0:1|1:3)

Tore:
0:1|02.|Jacub Flek
0:2|36.|David Tomasek
0:3|47.|Michal Spacek
0:4|48.|Radan Lenc
1:4|56.|Dominik Bokk (Müller, Noebels) PP
1:5|59.|Ondrej Beranek

Zuschauer:
5.108

 

EOL 5782

 (Foto: Citypress)

 

 

Die weiteren Spiele der WM-Vorbereitung: 

 

20.04.2023 | 19:30 in Deggendorf | Deutschland – Österreich

22.04.2023 | 17:00 in Landshut | Deutschland – Österreich

28.04.2023 | 17:30 in Zilina | Slowakei – Deutschland 

22.04.2023 | 16:00 in Trencin | Slowakei – Deutschland 

09.05.2023 | 19:30 in München | Deutschland – USA

 


 

eishockey-online.com ist Partner & Sponsor des Deutschen Eishockey Bund und vermarktet die Original Gameworn Eishockeytrikots der Nationalmannschaft, welche im SHOP verfügbar sind.

 

EOL Bande 2019 Memmingen740

 

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910 bis heute.

 

 

 

 

 

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 998 Gäste online