Transfermarkt - Aktuelle Transfers

Nürnberg hält die Roosters auf Distanz

 

PENNY-DEL (Iserlohn/PR) Bei den Gedanken an das letzte Aufeinandertreffen am Seilersee hatten die beiden Teams denkbar unterschiedliche Gefühle: maximale Enttäuschung auf Seiten der Sauerländer, eine 3:0 Führung ab der 51. Minute noch komplett aus der Hand zu geben (3:4), die Franken hingegen dürften höchst gerne an ihre fantastische Aufholjagd zurückdenken.

Auch an diesem Freitagabend traten die Franken als zufriedene Sieger die Heimreise aus dem Sauerland an. Davor stand jedoch ein zäher Kampf, ein sehr unterhaltsames Spiel in welchem beide Teams ihre Phasen hatten und auch die Roosters verdient zumindest einen Punkt am Seilersee halten konnten. Die Tigers aus Nürnberg nahmen nach der Overtime (4:5) noch einen Extrapunkt mehr mit nach Hause, was unterm Strich nach dem Spielverlauf auch in Ordnung ist.

 

 DSC 2009

(Foto: Patrick Rüberg)

 


 

Die Gäste waren von Beginn an druckvoll und wollten unbedingt den tabellarischen Abstand (vor dem Spiel war Nürnberg neunter und Iserlohn elfter) vergrößern. Entsprechend beherzt gingen die Gäste zu Werke und schossen Weitzmann warm. In der sechsten Spielminute kam es folgerichtig zur Führung als Reimer auf die Reise geschickt wurde und per Handgelenkschuss in den Winkel traf. Die Roosters kamen nach diesem Weckruf besser und griffiger in die Partie und näherten sich dem Gehäuse von Treutle. In der zehnten Minute lief Daugavins alleine aufs Tor zu, umkurvte Treutle sehenswert und schob zum etwas schmeichelhaften Ausgleich ein.


Direkt anschließend schoss Raedeke, sichtlich frustriert nachdem das Spiel unterbrochen wurde noch in Richtung Tor und durfte dafür fünf Minuten auf die Strafbank Platz nehmen. In der elften Minute konnten die Gäste aus Franken den numerischen Vorteil für sich nutzen: Den Schuss von Welsh fälschte erst Reimer ab, die Scheibe trudelte zu Stoa der sich aus kurzer Distanz nicht zweimal bitten ließ und zur erneuten Gästeführung traf. Somit ging es verdient mit 1:2 in die erste Drittelpause.

 

Das zweite Drittel lässt sich treffend zusammenfassen als: tolles Eishockeyspiel! Es entwickelte sich ein schnelles, umkämpftes Spiel welches minütlich die Richtung änderte, Chancen hatten beide Teams, unterm Strich hatte in diesem Drittel der Gastgeber die Überhand, sowohl von den Spielanteilen, Schüssen als auch vom Ergebnis her. Der Reihe nach: zunächst traf Poirie (25.) per Schlittschuh in Überzahl. Den „Onetimer“ von Ugbekile bekam der Kanadier an den Fuß von wo aus er an Treutle vorbei im Tor einschlug. Nur wenige Sekunden später gingen die Roosters das erste mal in Führung, Alanov hat Treutle verladen und überlegt eingeschoben. Knapp drei Minuten später (29.) kamen die Tigers ihrerseits zum Ausgleich, ebenfalls in Überzahl. Insgesamt funktionierte das Powerplay auf beiden Seiten gut, bzw. das „Penaltykilling“ nicht- je nach Blickwinkel. Ankert und Stoa beharkten sich vor Weitzmann leidenschaftlich, irgendwann landete dann der Puck vor Stoa, der reaktionsschnell verwerten konnte. Doch das war noch nicht alles, wie auch das erste Drittel sollte das zweite Drittel mit einem leistungsgerechten Ergebnis enden und so erzielten die Iserlohner in der 33. Spielminute den verdienten Führungstreffer, ebenfalls in Überzahl- Acolatse spitzelte den Puck von Außen vors Tor von wo aus das Spielgerät abgefälscht ins lange Eck trudelte.

 

Das Schlussdrittel war zehn Minuten lang ein Anrennen der Gäste aus Nürnberg, meistens schafften es die Roosters jedoch, das Zentrum dicht zu halten und lediglich Schüsse von Außen zuzulassen. Der Druck wurde jedoch zu groß, die Chancen häuften sich und so kam Nürnberg durch einen platzierten Flachschuss von Elis Jede zum Ausgleich. Bis zum Ende stand das Spiel nun auf Messers Schneide, die Roosters schienen dem Tempo des zweiten Drittels Tribut zu zollen und verteidigten leidenschaftlich. Tore fielen keine mehr und so ging ein Spiel, welches sich zweifelsohne durch „PlayOff-Hockey“ auszeichnete unentschieden nach 60 Minuten zu Ende und in die Overtime.


Diese war nach 36 Sekunden zu Ende, die Roosters verloren den Puck im Angriffsdrittel, Schmölz brach durch und erzielte den 4:5 Endstand!

 

Spiel vom 17.02.2023
Iserlohn Roosters - Nürnberg IceTigers 4:5 (1:2| 3:2| 0:0| 0:1)


Tore:
0:1 06. Reimer|EQ (Weber|Bodnarchuk)
1:1 10. Daugavins|PP1 (Rech|Buschmann)
1:2 11. Stoa|PP1 (Welsh|Reimer)
2:2 25. Poirie|PP1 (Ugbekile|Daugavins)
3:2 26. Alanov|EQ (Labrie|Raedeke)
3:3 29. Stoa|PP1 (Welsh|MacLeod)
4:3 33. Acolatse|PP1 (Daugavins|Poirie)
4:4 51. Ede|PP1 (Lobach|Leonhardt)
4:5 61. Schmölz|OT (Fleischer|Schofield)

 

Zuschauende: 4.497 in der BalverZinn Arena

 

 

 


 

Aktuelle Tabelle 

 

 


 



Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL)

DEL 25Jahre Logo silberDie Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL) ist die höchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wurde im Jahr 1994 gegründet. Am Spielbetrieb nehmen 15 Proficlubs (Kapitalgesellschaften) teil und der aktuelle DEL-Rekordmeister sind die Eisbären Berlin mit 8 Meisterschaften.

 

Mehr Informationen über die Deutsche Eishockey Liga erhalten Sie unter www.eishockey-statistiken.de 

 

 


 

 

 

sport1, eishockey-online.com, eishockey online, eishockey-online, telekom eishockey, del deutsche eishockey liga, del,servustv, servus tv, servus, eishockey, del, eishockey tv, laola1.tv, eishockey, red bull, fernsehsender, laola, düsseldorf, eishockey düsseldorf, deg, eg düsseldorf, del, münchen, del münchen, eishockey münchen, red bull, red bulls, red bull münchen, ehc münchen, eishockey, eishockey oberliga, herne, herner ev, eishockey, deb, oberliga west, hockey

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

Eishockey Sportwetten auf ispo.com/sportwetten/

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 335 Gäste online