Berlin stutzt den Wild Wings die Flügel

 

PENNY-DEL (Schwenningen / BM) Für die Wild Wings ging es nach der Niederlage in Nürnberg in die Woche der Wahrheit. Zunächst gastierte Tabellennachbar Berlin am Neckarursprung. In einer verrückten Partie gingen die Eisbären am Ende als Sieger vom Eis. Zwar konnten die Wild Wings einen Drei-Tore-Rückstand aufholen, am Ende zeigten die Eisbären aber den größeren Siegeswillen und gingen als Sieger vom Eis

 

 

harold kreis 2022 cp 

Archivbild / citypress


 

Schwenningen erwischte erneut den schlechteren Start und musste früh einer Berliner Führung hinterherrennen. Nach 122 Sekunden hatte Frank Mauer getroffen. Zwar kamen auch die Wild Wings zu Chancen, den nächsten Treffer machten aber die Gäste. In Unterzahl marschierte Zach Boychuk auf den von Marvin Cüpper gehüteten Kasten zu und versenkte eiskalt.

 

Fünf Minuten vor der Pause war der Fehlstart dann endgültig perfekt. Frank Hördler hatte von der blauen Linie abgezogen und für die Drei-Tore-Führung gesorgt. Glück im Unglück hatten die Neckarstädter dann kurz vor der Pause, als Tylor Spink aus kurzer Distanz den Anschlusstreffer erzielen konnte.

 

Im Mitteldrittel zeigten sich die Schwenninger etwas präsenter, zunächst jubelten aber wieder die Gäste: Frank Hördler stellte mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend, den alten Abstand wieder her.

 

Es folgten verrückte Schwenninger Minuten. Gut fünf Minuten vor der Pause tankte sich zunächst Sebastian Uvira durch und verkürzte. Nur 2 Minuten später stellte Alexander Karachun den direkten Anschluss her, ehe Ville Lajunen 3 Sekunden vor der Pause den Ausgleich erzielen konnte.

 

Berlin kam wütend in den Schlussabschnitt und nahm direkt das Heft in die Hand. Yannick Veilleux hatte dabei die beste Einschussgelegenheit, scheiterte aber an Marvin Cüpper. Auf der anderen Seite hätten die Wild Wings nach einer schönen Kombination in Führung gehen können, Florian Elias scheiterte aber.

 

In einer Phase in der Berlin Druck aufbauen konnte wanderte Will Weber wegen Spielverzögerung auf die Strafbank. Zwar überstanden die Wild Wings die Situation, kurze danach musste aber Marvin Cüpper erneut hinter sich greifen. Morgan Ellis schlenzte einfach mal in Richtung Tor, wo Manuel Wiederer abfälschte.

 

Es folgten unschöne Szenen: Morgan Ellis setzte einen gefährlichen Check und beförderte Miks Indrasis mit dem Kopf voraus in die Bande. Für Ellis ging es in der Folge nur zwei Minuten auf die Strafbank. Schwenningen spielte das Powerplay allerdings zu aufgeregt.

 

Als dann Schwenningen gleich nochmals in Überzahl agierte keimte nochmals Hoffnung auf. Frank Mauer war es aber, der für lange Gesichter sorgte – mit dem zweiten Shorthander des Abends baute er die Führung aus und sorgte für den Endstand.

 

Allmählich dürfte man die Playoffträume am Neckarursprung begraben können. Warum Harold Kreis seine funktionierenden Reihen trennte und sein komplettes Lineup durcheinanderwürfelte, dürfte am Ende wohl die Frage des Abends sein.

 

 

Spiel vom 15.02.2023: Schwenninger Wild Wings – Eisbären Berlin

 

Tore:
0:1 |03.|Mauer (Veilleux)
0:2 |13.|Boychuk (Noebels / Mik)
0:3 |16.|Hördler (Heim/Boychuk)
1:3 |20.|Tyl. Spink (Tys. Spink / Lajunen)
1:4 |28.|Hördler (Noebels)
2:4 |35.|Uvira (Elias)
3:4 |37.|Karachun (Wahl / Huss)
4:4 |40.|Lajunen (Karachun / Tys. Spink)
4:5 |50.|Wiederer (Ellis / Mauer)
4:6 |54.|Mauer

 

 


 

Aktuelle Tabelle 

 

 


 



Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL)

DEL 25Jahre Logo silberDie Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL) ist die höchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wurde im Jahr 1994 gegründet. Am Spielbetrieb nehmen 15 Proficlubs (Kapitalgesellschaften) teil und der aktuelle DEL-Rekordmeister sind die Eisbären Berlin mit 8 Meisterschaften.

 

Mehr Informationen über die Deutsche Eishockey Liga erhalten Sie unter www.eishockey-statistiken.de 

 

 


 

 

 

sport1, eishockey-online.com, eishockey online, eishockey-online, telekom eishockey, del deutsche eishockey liga, del,servustv, servus tv, servus, eishockey, del, eishockey tv, laola1.tv, eishockey, red bull, fernsehsender, laola, düsseldorf, eishockey düsseldorf, deg, eg düsseldorf, del, münchen, del münchen, eishockey münchen, red bull, red bulls, red bull münchen, ehc münchen, eishockey, eishockey oberliga, herne, herner ev, eishockey, deb, oberliga west, hockey

 

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 547 Gäste online