Beim „Schützenfestspieltag“ in Iserlohn: Mannheimer Adler schießen die Schützen ab

 

PENNY-DEL (Iserlohn/PR) Horrido! „Schützenfest“ lautete der Mottospieltag am Iserlohner Seilersee, doch im Gegensatz zur Veranstaltung im Sommer schoss der Vogel (hier: Adler) die Schützen ab. Die Iserlohn Roosters, gekleidet in Trikots im Design einer Schützenuniform, hatten vor allem aufgrund der individuellen Klasse der Quadratestädter im ersten Drittel am heutigen Nachmittag das Nachsehen.

 

DSC 1559

(Foto: Patrick Rüberg)

 


Bereits nach 53 Sekunden ließ Randulic die komplette Abwehr der Sauerländer stehen und schoss sein Solo zum 0:1. Iserlohn erholte sich zunächst schnell davon und hatte zwei Minuten später eine gute Ausgleichsgelegenheit durch Aldanov, dieser scheiterte doch mit seinem Schuss ins kurze Eck an Tiefensee. In einer Phase in der Iserlohn besser im Spiel war schlug Mannheim dann eiskalt zu (08.), Wolf vollendete auf Zuspiel von Urgestein Plachta. Als Loibl sehenswert ein weiteres Solo mit Schuss in den Winkel (11.) vergoldete deutete sich ein Debakel an, Gregg Poss nahm zunächst eine Auszeit. Gegen Ende des ersten Drittels erhielten die Sauerländer die Gelegenheit durch eine vierminütige Überzahl das Ergebnis wieder erträglicher zu gestalten, blieben aber in dieser Phase zu harmlos. Eine Minute vor dem Ende nahm dann Labrie noch in der Kühlbox Platz aber auch Mannheim konnte daraus keinen Profit schlagen und so ging es mit 0:3 in die erste Pause.

 

Das zweite Drittel startete mit der Reststrafzeit (eine Minute) gegen Iserlohn, welche aber schadlos überstanden wurde. Mannheim war weiterhin überlegen, Iserlohn jedoch mit einigen Kontermöglichkeiten, die ungenutzt blieben. Auf Seiten der Mannheimer hatte Lehtivuori die aussichtsreichste Chance um das Ergebnis weiter in die Höhe zu schrauben, scheiterte jedoch an Weitzmann, der heute anstelle von Jenike das Tor der Roosters hütete. Zwischen der 30. und 36. Minute machte Iserlohn viel Druck, brachte die Scheibe jedoch nicht in den gefährlichen, zentralen Bereich, Mannheim beschränkte sich in dieser Phase aufs Kontern, war damit jedoch stets gefährlich. Die Roosters spielten trotz des hohen Rückstands ein gutes Drittel gegen starke Mannheimer, konnten den Rückstand jedoch nicht reduzieren.

 

Das Schlussdrittel gestalteten die Mannheimer sehr souverän, die Roosters versuchten Druck aufzubauen, Mannheim ließ jedoch wenig zu und sorgte immer wieder mit Kontern für Entlastung.


Sieben bzw. fünf Minuten vor dem Ende hatten sowohl Poirie als auch Ziegler die Chance auf einen Treffer für die Roosters, scheiterten jedoch mit ihren Schüssen von Außen an Tiefensee. Bereits fünf Minuten vor dem Ende setzte Poss bereits alles auf eine Karte und nahm Weitzmann zugunsten eines weiteren Stürmers vom Eis. Aber auch der Ehrentreffer sollte den Sauerländer am Ende nicht mehr gelingen und es bleib beim 0:3, auch aufgrund Tiefensee im Tor der Adler, der ein starkes Spiel machte.

 

 

Spiel am 22.01.2023
Iserlohn Roosters - Adler Mannheim 0:3 (0:3| 0:0| 0:0)


Tore:
0:1 11. Randulic|EQ (Holzer|Tiefensee)
0:2 13. Wolf |EQ (Plachta)
0:3 29. Loibl|EQ (Donoavan|Holzer)

 

Zuschauende: 4.565 in der BalverZinn Arena

 

 

 

 


 

Aktuelle Tabelle 

 

 


 



Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL)

DEL 25Jahre Logo silberDie Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL) ist die höchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wurde im Jahr 1994 gegründet. Am Spielbetrieb nehmen 15 Proficlubs (Kapitalgesellschaften) teil und der aktuelle DEL-Rekordmeister sind die Eisbären Berlin mit 8 Meisterschaften.

 

Mehr Informationen über die Deutsche Eishockey Liga erhalten Sie unter www.eishockey-statistiken.de 

 

 


 

 

 

sport1, eishockey-online.com, eishockey online, eishockey-online, telekom eishockey, del deutsche eishockey liga, del,servustv, servus tv, servus, eishockey, del, eishockey tv, laola1.tv, eishockey, red bull, fernsehsender, laola, düsseldorf, eishockey düsseldorf, deg, eg düsseldorf, del, münchen, del münchen, eishockey münchen, red bull, red bulls, red bull münchen, ehc münchen, eishockey, eishockey oberliga, herne, herner ev, eishockey, deb, oberliga west, hockey

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

90+ Lizenzierte Casinos ohne Limit

90+ Lizenzierte Casinos ohne Limit

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 1144 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.