WM2018 - Schweiz steht mit einem sensationellen Sieg über Kanada im Finale

 

(Eishockey WM 2018/Dänemark) (Christian Diepold) Im zweiten Halbfinale bei der 82. Eishockey Weltmeisterschaft 2018 in Dänemark traf der Rekordweltmeister aus Kanada auf die Überraschungsmannschaft der Schweiz. Mit einer sensationellen Leistung gelang es der Schweiz nach der WM 2013 erneut in ein Finale einzuziehen und damit eine Silbermedaille sicher in den Händen zu halten.

 

Kanada Schweiz 2018 Wm 1

(Foto: Marija Diepold)

 


Während sich die Kanadier bislang bis auf die Auftaktniederlage im Penaltyschießen gegen den Rivalen USA keine Blöße gaben, beendete die Schweiz mit Ihrem NHL Star Nino Niederreiter die Vorrunde auf dem 4. Platz und konnten im Vietelfinale gegen den Favoriten Finnland (Sieger Gruppe B) mit einem 3:2 Sieg nach Verlängerung sensationell das Halbfinale erreichen.

 


Das erste Halbfinale zwischen Schweden und USA war mit dem 6:0 Sieg der Tre-Kronor eine klare Angelegenheit, doch im zweiten Spiel machten es die Außenseiter Schweiz dem Rekordweltmeister von Anfang an sehr schwer.

 

Mit einem beherzten und kämpferisch sehr starken Auftritt konnten die Eidgenossen im ersten Drittel für Furiore sorgen, zwar hatten die Ahornblätter einige gute Torchancen, doch gegen Mitte des Drittels wurden die Schweizer von Minute zu Minute stärker, checkten hart und kamen durch Timo Meier und Tristan Scherwey dem Führungstreffer immer näher. Eine Minute vor der Drittelpause war es dann Tristan Scherwey, der sich die Scheibe an der roten Linie schnappte, mit viel Tempo ins kanadische Drittel fuhr und den Puck oben rechts unhaltbar für Darcy Kuemper schoß.  

 


 


 

Die Schweiz kam gut aus der Kabine aber der Druck der Ahornblätter wurde immer größer und in der 28. Minute folgte dann er bis dahin verdiente Ausgleich durch Bo Horvat. Zu diesem Zeitpunkt hatte Genoni Leonardo im schweizer Tor bereits 14 Saves auf dem Konto gehabt. Kurz nach dem Ausgleich kamen die Eidgenossen zu einem Powerplay und trafen erneut zur Führung. Diesmal war es eine schöne Kombination, welche von Gregory Hofmann erfolgreich abgeschlossen wurde (30.). Genoni hielt in der 32. Minute mit der vermeindlichen Parade des Spiels einen schon im Tor gesehen Schuß von Anthony Beauvillier.

 

In den letzten fünf Minuten des zweiten Drittels waren die Kanadier dann erneut am Drücker und setzten den Goalie vom SC Bern Genoni Leonardo teilweise unter Dauerbeschuß, doch mit viel Glück und Geschick verteidigten die Eidgenossen die 2:1 Führung in die Drittelpause. 

 

 

Kanada begann das letzte Drittel mit einem Pfostentreffer von Ryan O´Reilly, musste dann aber erneute eine Strafzeit nehmen und wieder schlugen die Schweizer eiskalt zu. Gaetan Haas brachte die vielen Schweizer Fans mit dem 3:1 in der 45. Minute zum jubeln, dies war bereits der zweite Überzahltreffer gegen den Rekordweltmeister. Es waren zwar noch knapp 15 Minuten zu spielen, aber so wie sich die Eidgenossen heute von der ersten Minute an präsentierten würde es für die Ahornblätter sehr schwer werden. Bei 53.51 auf der Uhr gab es die große Chance im Powerplay für Kanada zu verkürzen, doch auch diese brenzlige Situation überstanden die Schweizer mit Bravur.

 

 

Danach lief den Kanadier die Zeit davon und sie nahmen bei über zwei Minuten vor dem Ende Darcy Kuemper vom Eis und der Colton Parayko erzielte mit einem Schlagschuss das 2:3 (58.). Danach das gleiche nochmal, Kuemper aus dem Tor und mit 6 Mann nochmals alles nach Vorne geworfen, doch es reichte nicht mehr.  Mit dieser Sensation steht die Schweiz nach 2013 erneut in einem WM-Finale und trifft morgen auf den amtierenden Weltmeister Schweden, hat aber die Silbermedaille bereits sicher in den Händen. Im aktuellen Team stehen 5 Spieler, die bereits 2013 beim bislang größten Erfolg der Schweiz dabei waren.

 

 

19. Mai 2018 Kopenhagen

Kanada - Schweiz 2:3 (0:1|1:1|1:1)

 

Tore:

0:1|19.|Tristan Scherwey (Untersander, Kukan)

1:1|28.|Bo Horvat (Dubois, Pageau)

1:2|30.|Gregory Hofmann (Fiala, Andrighetto) PPT

1:3|45.|Gaetan Haas (Andrighetto, Diaz) PPT

2:3|58.|Colton Parayko (McDavid, Schenn)

 

 

Zuschauer:

12.166

 

Best Player of the Game:

Kanada: Bo Horvat

Schweiz: Leonardo Genoni

 

 

 


Wm2018 DanmarkDie 82. IIHF Eishockey Weltmeisterschaft 2018 findet in Copenhagen und Herning (Dänemark) statt. Für das kleine Land Dänemark ist dies zugleich die Premiere, denn bislang hatte man lediglich Nachwuchs Weltmeisterschaften und Turniere für die Olympiaqualifikation ausgerichtet und noch nie eine A-Weltmeisterschaft.

 

Informationen über alle Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910 bis heute findet Ihr auf unserer Webseite www.eishockey-deutschland.info

 

 


Original DEB Gameworn Eishockeytrikots nur bei uns im Shop erhältlich !

IMG 1716

 

https://ssl-vg03.met.vgwort.de/na/62ed9245b27349fa9d9393f6fed72786

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

 

Tipico Livewetten

 

Eol Shop 300 254

Gäste online

Aktuell sind 654 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen